Ausbildung Ergotherapie

  • Veröffentlicht am 20.01.2021
  • Schulische Ausbildung
  • Hausach
  • Beginn: Sep 2021
  • Dauer: 3 Jahre
  • Alle Abschlüsse
Ausbildung  Ergotherapie

Warum Ergotherapie?

Ergotherapeut*in ist ein Gesundheitsberuf, der sehr viele medizinische Kenntnisse vermittelt und vielfältige Tätigkeitsbereiche bietet. Ergotherapeuten können durch gezielte Maßnahmen die gesundheitlichen oder behinderungsbedingten Einschränkungen ihrer Patienten lindern und ihnen dadurch ganz konkret helfen ihren Alltag möglichst selbständig zu bewältigen. Unsere Ausbildung kann durch eine Kooperation mit einem Studium kombiniert werden. Durch die WFOT-Zertifizierung unserer Schule ist ein internationaler Einsatz möglich.

Aufgaben

Ergotherapeuten*innen fördern ganzheitlich die geistigen und körperlichen Fähigkeiten von akut oder chronisch Kranken oder Unfallgeschädigten. Sie arbeiten mit Menschen jeden Alters. Ziel ist es, deren individuelle Handlungskompetenz im motorischen, psychischen und sozialen Bereich zu erhalten und zu fördern bzw. wieder zu erlangen. Aufgrund der ärztlichen Diagnose setzen sie Beschäftigungs- und Übungsmaßnahmen zur Heilung der körperlichen, geistigen oder seelischen Störungen des Patienten ein. Dabei berücksichtigen sie auch psychische, physiologische sowie soziale Faktoren, die den Patienten und seine Lebenssituation betreffen - dies ist unter "ganzheitlicher" Betrachtung des einzelnen Patienten zu verstehen. Dabei sind handwerkliche oder alltagsorientierte Betätigungen von entscheidender Wichtigkeit, denn durch die Therapie mit verschiedenen Materialien oder dem Trainieren von Alltagsituation, z. B durch ein Haushaltstraining, können Psychiatriepatienten, Suchtkranke, neurologische und orthopädische Patienten oder Menschen mit Behinderung Erfolgserlebnisse, Lebensfreude und genügend Selbstbewusstsein für die eigene Lebensgestaltung gewinnen. Die größtmögliche Selbstständigkeit ist Ziel der Behandlung.

Anforderungen

Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung oder Realschulabschluss


Ein bestimmter Notendurchschnitt ist nicht erforderlich.

Benefits

  • Projektorientierter Unterricht in Halbtagesblöcken
  • Bundesweite Begleitung von Praxisstellen
  • Förderung von eigenverantwortlichem Handeln
  • Multikultureller Unterricht

Ansprechperson

Frau Janina Brändle
07831/9685-15
E-Mail anzeigen


Inselstr. 30, 77756 Hausach


07831/9685-0
E-Mail anzeigen
facebook

Unternehmensbeschreibung

AN UNSEREN STANDORTEN HAUSACH UND OFFENBURG STEHEN WIR FÜR WERTSCHÄTZENDE UND KONSTRUKTIVE AUSBILDUNG.


Bei den angebotenen Berufsausbildungen handelt sich um Helfer-  und Fachkraft-Berufe für die Kinder- und Jugendhilfe, die Eingliederungshilfe sowie um Berufe im Gesundheitswesen, insbesondere der ab diesem Jahr neu geregelten Pflegeausbildung – allesamt Berufe mit viel Sinn, Freude und sehr guten Berufsaussichten. Es werden verschiedene Ausbildungsvarianten angeboten – zeitlich und inhaltlich. Die Schulen verfügen über entsprechende Zertifizierungen, um Geförderte der Arbeitsagentur oder des Jobcenters aufnehmen zu können.


Für jeden Schulabschluss findet sich ein Angebot. Menschen mit Hauptschulabschluss können mit einer Helferausbildung einsteigen. Die Ausbildungen zu den anerkannten Fachkräften erfordern in der Regel einen mittleren Schulabschluss oder ein Abschluss als Helfer. Zum ausbildungsbegleitenden Studium an kooperierenden Hochschulen in der Pflege und der Ergotherapie ist eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich.


Wir informieren auf unserer Homepage, Infoveranstaltungen und Messen anschaulich über unsere Berufsbilder und die sich daraus ergebende Inhalte der Ausbildungen, interessante Einsatzmöglichkeiten nach dem Abschluss sowie spannende Perspektiven der beruflichen Entwicklung. Interessenten erfahren, wie die Ausbildungen an den Paritätischen Schulen aufgebaut sind. Es wird auf die formalen Anforderungen eingegangen, wie Zugangsvoraussetzungen, Vorpraktika, Bewerbungsverfahren, Prüfungen und Zukunftsaussichten. Die Paritätischen Schulen verdeutlichen, mit welcher konzeptionellen Vorgehensweise sie überzeugt sind mit ihren Absolventen das individuell bestmögliche Ergebnis zu erzielen - in fachlicher und persönlicher Hinsicht. Es bleibt auch Raum, individuelle Fragen unterzubringen und zu klären.


Die beruflichen Perspektiven durch Fort- und Weiterbildung sind interessant und können auch an den Paritätischen Schulen über ein umfangreiches Angebot staatlich oder nach Sozialgesetzbuch anerkannter Weiterbildungen sowie praxisorientierter Fortbildungen verfolgt werden.


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher bzw. transgender Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für alle Geschlechter. Dies stellt in keinem Fall eine geschlechterspezifische Benachteiligung im Sinne des Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzes dar.

Standort

Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH, Inselstr. 30, 77756 Hausach, Deutschland
https://www.azubi.de/ausbildungsplatz/3525534-p-ausbildung-ergotherapie
Weitere Ausbildungsplätze finden.