Ausbildung Kinderpflege mit staatl. Anerkennung

  • Veröffentlicht am 22.06.2021
  • Schulische Ausbildung
  • Offenburg
  • Beginn: Sep 2021
  • Dauer: 3 Jahre
  • Alle Abschlüsse
Header + Headlinefarbe

Warum Kinderpflege?

Kinderpfleger*in ist der abwechslungsreiche Helferberuf in der Erziehung und Betreuung junger Kinder. Kinderpfleger*innen können in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und in Haushalten bei der Erziehung, Bildung, Pflege und Betreuung von Kindern unter Anleitung einer Fachkraft mitwirken. Die Ausbildung endet mit einem staatlich anerkannten Abschluss, der auch als Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung zu einem weiterführenden Erzieherberuf gilt. Die Kinderpflege ist also ein Beruf mit Zukunft und Entwicklungsperspektive.


Zusätzlich zur Ausbildung bieten wir zusammen mit der Kommunalen Arbeitsförderung Offenburg einen Vorbereitungskurs zur Schulfremdenprüfung an.


Und für Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, die aber ein Sprachniveau von mindestens B1 erreicht haben, bieten wir in Kooperation mit dem Institut für deutsche Sprache und der Kommunalen Arbeitsförderung Offenburg ebenfalls einen Vorbereitungskurs zur Schulfremdenprüfung mit Sprach- oder persönlicher Förderung an.


Der Kurs ist AZAV-zertifiziert - Bildungsgutscheine können angenommen werden!

Aufgaben

Der Beruf der Kinderpfleger*innen ist spannend, vielseitig und abwechslungsreich.

Kinderpfleger*innen unterstützen, fördern und erziehen Kinder unter Anleitung von Fachkräften individuell, damit sie ein gesundes Selbstvertrauen entwickeln und selbstbestimmt leben lernen. Sie beraten und begleiten Eltern bei deren Aufgaben und Herausforderungen der Erziehung.

Anforderungen

  • Hauptschulabschluss oder das Abgangszeugnis des Berufseinstiegsjahres oder eines anderen nach Erwerb des Hauptschulabschlusses erworbenen schulischen Abschluss- oder Versetzungszeugnisses, wobei das Fach Deutsch mindestens mit der Note "befriedigend" und im Durchschnitt aller Fächer mindestens 3,0 erreicht sein muss, oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  • Zum Ausbildungsbeginn Nachweis eines Praktikumsplatzes bei einer geeigneten Einrichtung
  • Gesundheitliche Eignung für den Beruf
  • Ohne einschlägige Vorstrafen

Benefits

  • Schulfremdenprüfung
  • Projektorientierter Unterricht in Halbtagesblöcken
  • Bundesweite Begleitung von Praxisstellen
  • Förderung von eigenverantwortlichem Handeln
  • Multikultureller Unterricht
  • Sprachmodul für Menschen mit Deutsch als Fremdsprache (IDS, Offenburg)
  • Begleitendes Coaching (vhs Offenburg)

Ansprechperson

Frau Janina Brändle
07831/9685-15
E-Mail anzeigen

Inselstr. 30, 77756 Hausach

07831/9685-0
E-Mail anzeigen
facebook

Über das Unternehmen

AN UNSEREN STANDORTEN HAUSACH UND OFFENBURG STEHEN WIR FÜR WERTSCHÄTZENDE UND KONSTRUKTIVE AUSBILDUNG.


Bei den angebotenen Berufsausbildungen handelt sich um Helfer-  und Fachkraft-Berufe für die Kinder- und Jugendhilfe, die Eingliederungshilfe sowie um Berufe im Gesundheitswesen, insbesondere der ab diesem Jahr neu geregelten Pflegeausbildung – allesamt Berufe mit viel Sinn, Freude und sehr guten Berufsaussichten. Es werden verschiedene Ausbildungsvarianten angeboten – zeitlich und inhaltlich. Die Schulen verfügen über entsprechende Zertifizierungen, um Geförderte der Arbeitsagentur oder des Jobsenters aufnehmen zu können.


Für jeden Schulabschluss findet sich ein Angebot. Menschen mit Hauptschulabschluss können mit einer Helferausbildung einsteigen. Die Ausbildungen zu den anerkannten Fachkräften erfordern in der Regel einen mittleren Schulabschluss oder ein Abschluss als Helfer. Zum ausbildungsbegleitenden Studium an kooperierenden Hochschulen in der Pflege und der Ergotherapie ist eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich.


Wir informieren auf unserer Homepage, Infoveranstaltungen und Messen anschaulich über unsere Berufsbilder und die sich daraus ergebende Inhalte der Ausbildungen, interessante Einsatzmöglichkeiten nach dem Abschluss sowie spannende Perspektiven der beruflichen Entwicklung. Interessenten erfahren, wie die Ausbildungen an den Paritätischen Schulen aufgebaut sind. Es wird auf die formalen Anforderungen eingegangen, wie Zugangsvoraussetzungen, Vorpraktika, Bewerbungsverfahren, Prüfungen und Zukunftsaussichten. Die Paritätischen Schulen verdeutlichen, mit welcher konzeptionellen Vorgehensweise sie überzeugt sind mit ihren Absolventen das individuell bestmögliche Ergebnis zu erzielen - in fachlicher und persönlicher Hinsicht. Es bleibt auch Raum, individuelle Fragen unterzubringen und zu klären.


Die beruflichen Perspektiven durch Fort- und Weiterbildung sind interessant und können auch an den Paritätischen Schulen über ein umfangreiches Angebot staatlich oder nach Sozialgesetzbuch anerkannter Weiterbildungen sowie praxisorientierter Fortbildungen verfolgt werden.


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher bzw. transgender Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für alle Geschlechter. Dies stellt in keinem Fall eine geschlechterspezifische Benachteiligung im Sinne des Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzes dar.

Standort

Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH, Offenburg, Deutschland
https://www.azubi.de/ausbildungsplatz/3525553-p-ausbildung-kinderpflege-mit-staatl-anerkennung
Weitere Ausbildungsplätze finden.