Polizei Berlin

Polizeisekretäranwärterinnen/Polizeisekretäranwärter (w/m/d)

  • Veröffentlicht am 20.01.2021
  • Duale Ausbildung
  • Berlin
  • Beginn: Sep 2021
  • Realschulabschluss

Wir wollen wachsen, nicht nur größer werden.

110 Prozent Berlin. Werden Sie jetzt Teil unseres Verwaltungsteams!

Nach der Schule in einen sicheren, spannenden und karriereorientierten Beruf starten? Oder suchen Sie nach einer neuen beruflichen Herausforderung mit Zukunftsgarantie? Dann ist unser Angebot zur Ausbildung im Verwaltungsdienst, mit dem Ziel der Verbeamtung auf Lebenszeit, die Chance für Sie!

Der Polizeipräsident in Berlin sucht ab dem 01.09.2021 mehrere

Polizeisekretäranwärterinnen/Polizeisekretäranwärter (w/m/d) Kennziffer: 4-014-20

Vollzeit mit 40 Wochenstunden 

Was erwartet Sie?

Sie werden zur/zum Beamtin/Beamten auf Widerruf ernannt und legen damit den Grundstein für eine sichere und zukunftsorientierte Karriere in der Berliner Verwaltung. Einer Ihrer Vorteile: Sie erhalten von Ausbildungsbeginn an monatliche Anwärterbezüge i. H. v. derzeit ca. 1.236,74 € brutto. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss erlangen Sie die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1 des allgemeinen Verwaltungsdienstes des Landes Berlin und werden bei Erfüllen der formalen Voraussetzungen in ein Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Hier können Sie in fast allen Bereichen der allgemeinen Verwaltung tätig sein. Die Polizei Berlin verfügt über breit gefächerte Aufgabengebiete, in denen Sie entsprechend Ihrer Fähigkeiten und Neigungen eingesetzt werden können. Da die Polizei Berlin über Dienststellen im gesamten Stadtgebiet verfügt, können wir Ihnen u. a. Beschäftigungsmöglichkeiten in der Bußgeldstelle, im Landeskriminalamt, im Haushalts- oder Personalbereich anbieten. 

Sie besitzen:

  • die deutsche Staatsbürgerschaft im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes bzw. besitzen die EU- Staatsangehörigkeit
  • die Bereitschaft, für die freiheitlich-demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes sowie die Verfassung von Berlin einzutreten
  • den Mittleren Schulabschluss, die erweiterte Berufsbildungsreife, die Berufsbildungsreife und eine förderliche abgeschlossene Berufsausbildung, die Berufsbildungsreife und eine abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich- rechtlichen Ausbildungsverhältnis oder einen gleichwertigen Bildungsstand
  • einen einwandfreien Leumund und die gesundheitliche Eignung


Neben den genannten Einstellungsvoraussetzungen bringen Sie mit:

  • solide Kenntnisse in den Fächern Deutsch und Mathematik Freude am Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern
  • Interesse an Rechtsfragen und Gesetzen
  • gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten Spaß an Teamarbeit
  • Interesse am Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik
  • die Bereitschaft, regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen 

Wir bieten ...

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln
  • die Sicherheit des öffentlichen Dienstes und damit ein gesichertes Einkommen, inklusive einer Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • als vom Audit berufundfamilie zertifizierte Arbeitgeberin, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die kontinuierliche Betreuung durch die Ausbildungsleitung
  • die Verbeamtung auf Lebenszeit nach Bewährung in der Probezeit
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit unterstützen sollen
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen
  • vermögenswirksame Leistungen
  • ein Firmenticket (inkl. Zuschuss und „Hauptstadtzulage“)
  • Wohnungsfürsorge für Auszubildende 

Hinweise zur Bewerbung:

Wenn diese Stellenanzeige Ihr Interesse geweckt hat, bewerben Sie sich online bis zum 07.02.2021.

Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte unter der in der Ausschreibung genannten Telefonnummer. Wie bilden wir Sie aus?

Erstens die Praxis

Ihre Ausbildung erfolgt im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes, der zwei Jahre und sechs Monate dauert. Sie werden in die laufenden und wichtigen Arbeiten verschiedener Dienststellen eingeführt. Sie lernen dort Rechts- und Verwaltungsvorschriften kennen und üben deren Anwendung im Schriftverkehr und in persönlichen Gesprächen. Dies ist der praktische Teil der Ausbildung.

Zweitens die Theorie

Parallel zur praktischen läuft die theoretische Ausbildung. Der Unterricht erfolgt an der Verwaltungsakademie Berlin (VAk) und umfasst insgesamt 420 Doppelstunden, in der Regel ein- bis zweimal wöchentlich, in ausgewählten Fachgebieten auch blockweise.

Drittens die Prüfung

Ihren Vorbereitungsdienst schließen Sie mit der Laufbahnprüfung ab. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

So geht es weiter

Wenn Sie den Vorbereitungsdienst beendet und die Prüfung bestanden haben, sind die Voraussetzungen erfüllt, Sie zur/zum Polizeisekretärin/Polizeisekretär (Besoldungsgruppe A 6) zu ernennen. Sie befinden sich dann in einem Beamtenverhältnis auf Probe. In der Regel werden Sie nach Bewährung in der Probezeit in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen.


Bitte reichen Sie zu Ihrer Bewerbung folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • schulisches Abschlusszeugnis oder letztes Halbjahreszeugnis,
  • ggf. Qualifikationsnachweise, Berufs- und Fortbildungsabschlüsse, Nachweise über vorhandene Sprachkenntnisse und gesellschaftliches Engagement
  • Die Übersendung eines (Pass-)Fotos ist nicht erforderlich

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. Es können nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen berücksichtigt werden. Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Das Auswahlverfahren besteht aus einem Onlinetest, ggf. Präsenztest und einem strukturierten Auswahlgespräch. Nach dem jeweiligen Bestehen dieser aufeinander aufbauenden Testbestandteile erfolgt zudem die Überprüfung Ihres Leumundes und Ihrer gesundheitlichen Eignung. Wenn Sie diese Herausforderungen bestanden haben und die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, erhalten Sie Ihre Ernennungsurkunde zur/zum Polizeisekretäranwärterin/Polizeisekretäranwärter. Bei schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen können Einzelvereinbarungen zu dem Online- und ggf. Präsenztest getroffen werden.


Ansprechpartner für Ihre Fragen rund ums Aufgabengebiet/Ausbildung:

Herr Schiemann, Dir ZS Pers C 21, +49 30 4664 793230 Ansprechpartnerin für Ihre Fragen rund ums Bewerbungsverfahren:

Frau Rehfeld, Dir ZS Pers A 229, +49 30 4664 791229


Allgemeine Hinweise:

Die Polizei Berlin ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplans zu erhöhen. Dort werden sie bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Des Weiteren sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, willkommen.


Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung und vorliegendem Nachweis bevorzugt berücksichtigt. Vorstellungskosten (z. B. Anreise zum Vorstellungsgespräch) können nicht erstattet werden.



Standort

Polizei Berlin, Berlin, Deutschland
https://www.azubi.de/ausbildungsplatz/3840109-p-polizeisekretaeranwaerterinnen-polizeisekretaeranwaerter-w-m-d
Weitere Ausbildungsplätze finden.