Ausbildung zum Baustoffprüfer (m/w/d) in der Fachrichtung Mörtel und Beton

  • Veröffentlicht am 15.04.2021
  • Duale Ausbildung
  • Weimar
  • Beginn: Sep 2021
  • Dauer: 3 Jahre
  • Realschulabschluss
  • Ø-Gehalt: 1088€

Einleitung

Die Bauhaus-Universität Weimar bietet interessierten Jugendlichen – vorrangig Schulabgängern 2021, die eine erste Berufsausbildung anstreben – zum 1. September 2021 eine Ausbildungsstelle zum Baustoffprüfer (m/w/d) in der Fachrichtung Mörtel und Beton

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Die Berufs­aus­bildung gliedert sich in den praktischen Teil am F. A. Finger-Institut für Baustoffkunde der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar und in den theoretischen Teil, dem Berufsschulunterricht an der Staatlichen Berufs­schule in Selb.

Aufgabengebiet:

Während der Ausbildung an der Bauhaus-Universität Weimar erlernen die Auszubildenden Prüfverfahren über die Beschaffenheit von Baustoffen bzw. deren Anwendung. Im Labor und auch auf Baustellen führen Baustoffprüfer (m/w/d) Prüfungen sämtlicher Baustoffe durch. Zu ihren Aufgaben­gebieten gehören chemisch-technologische und physi­ka­lische Untersuchungen nach festgelegten Vorschriften an Roh- und Hilfsstoffen sowie an Fertigerzeugnissen der Bau­stoff­industrie. Dazu entnehmen sie Proben des Materials oder stellen sogenannte Probekörper für weitere Untersuchungen her. Sie prüfen die Materialeigenschaften wie zum Beispiel die Dichtigkeit, die Verarbeitbarkeit, die Festigkeiten, ermitteln spezifische Gewichte, die Wider­stands­fähigkeiten gegen Umwelteinflüsse usw.


Baustoffprüfer arbeiteninden Laboratorien der Baustoff­industrie oder in der Forschung sowie in öffentlichen Einrichtungen. In der Fachrichtung Mörtel und Beton wird das zu prüfende Material in Zementwerken, Kieswerken oder Betonanlagen entnommen oder es werden Beton- und Mörtelproben auf Baustellen oder an Gebäuden entnommen und auf ihre Eigenschaften untersucht.


Voraussetzungen:

  • Guter Realschulabschluss
  • Gute Noten in Physik, Mathematik und Chemie
  • Interesse an Naturwissenschaften
  • Praktisches Verständnis
  • Technisches Interesse
  • Gewissenhaftes und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Motivation und Engagement
  • Eignung zur körperlichen Arbeit

Wir bieten:

  • Ausbildungsentgelt nach TVA-L (BBiG): ab 1. Januar 2020:
    im ersten Ausbildungsjahr 1.036,82 Euro,
    im zweiten Ausbildungsjahr 1.090,96 Euro,
    im dritten Ausbildungsjahr 1.140,61 Euro
  • 30 Tage Urlaub pro Ausbildungsjahr
  • Berufsschule und Überbetriebliche Ausbildung
  • Erstattung der Fahrkosten zu einer auswärtigen Berufsschule
  • Erstattung der Übernachtungskosten (bis 20 Euro/Nacht) bei einer auswärtigen Berufsschule
  • Erstattung einer monatlichen Familienheimfahrt, sofern die Entfernung mehr als 300 km beträgt, zum Wohnort der Eltern und zurück
  • Bereitstellung von Schutzkleidung und Ausbildungsmittel für die praktische Berufsausbildung
  • 6 Wochen Lohnfortzahlung (Ausbildungsentgelt) im Krankheitsfall
  • bis zu 5 zusätzliche Freistellungstage vor den Abschlussprüfungen
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge ab dem 17. Lebensjahr (VBL)
  • Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung
  • Übernahme von Auszubildenden nach tariflicher Regelung


Weitere Angebote der Bauhaus-Universität für unsere Auszubildenden:

  • Eine vielfältige und abwechslungsreiche Ausbildung in verschiedenen Einsatzbereichen
  • Technisch gut ausgestattete Büros, Labore, Werkstätten, modernes Arbeitsumfeld
  • Praktika an anderen Einrichtungen, um Einblicke in verschiedene Ausbildungsfachrichtungen zu bekommen
  • Auslandsaufenthalt (Praktikum = gefördert über Erasmus) – hatten wir schon bei Fami A + B
  • Auslandsaufenthalt (Sprachkurs über DIB) – hatten wir schon bei Kabüm (Glasgow)
  • Zusatzausbildung durch Besuch überbetrieblicher Lehrgänge oder z. B. Gabelstaplerführerschein
  • Fremdsprachenunterricht an der Bauhaus Summer School
  • Tastschreibkurs bei der VHS
  • Workshops zu verschiedenen Themen (Azubi-Aktiv) – BARMER
  • Teilnahme an Seminaren (z. B. Kommunikationstechniken und Wirkung der Körpersprache, Teamwork und richtig präsentieren)
  • Teilnahme an Vorlesungen und Workshops des Career Services bei DSL
  • Zusammenarbeit mit Studierenden in Projekten aus Forschung und Lehre
  • Zeit für eigene Projekte und Ideen
  • Azubi Treffen einschließlich gemeinsame Projekte planen und Austausch mit anderen Auszubildenden aus verschiedenen Lehrjahren
  • Nutzung der Angebote des Sprachenzentrums und des Universitätssportzentrums

Das Ausbildungsverhältnis sowie das Ausbildungsentgelt bestimmen sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufs­bildungs­gesetz (TVA-L BBiG) und den diesen ergänzenden, ändernden oder ersetzenden Tarifverträgen in der jeweils gültigen Fassung.


Kontakt

Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Schul­zeugnisse, Beurteilungen, Zertifikate, Bescheinigung über Praktikum) richten Sie bitte bis zum 30. April 2021 an:

Bauhaus-Universität Weimar
Dezernat Personal
Frau Nicole Klemm

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf, den Inhalten der Berufsausbildung und zum Ablauf finden Sie auf unserer Webseite.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Über das Unternehmen

Die Bauhaus-Universität Weimar ist eine international etablierte Universität, die auf eine 160-jährige Geschichte zurückblickt und sich in der Tradition des Bauhauses versteht. Sie vereint Wissenschaft, Technik, Kunst und Gestaltung. Diese Einstellung bestimmt wesentlich das Selbstverständnis der Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung sowie Medien. Die Fakultäten sind über ihre fachspezifischen Aufgaben hinaus der interdisziplinären Zusammenarbeit sowie der Durchdringung von Praxis, Kunst und Wissenschaft besonders verpflichtet.

Standort

Bauhaus-Universität Weimar, Belvederer Allee 6, 99421 Weimar, Deutschland
https://www.azubi.de/ausbildungsplatz/4217578-p-ausbildung-zum-baustoffpruefer-m-w-d-in-der-fachrichtung-moertel-und-beton
Weitere Ausbildungsplätze finden.