Kunst, Kultur, Gestaltung

Diamantschleifer/in

0
Keine freien Ausbildungsplätze
Ausbildung Diamantschleifer/in
  • Gehalt: 1067 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Alle Abschlüsse
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Du hast ein Händchen dafür, einfachen Dingen Glanz zu verleihen. Mit deinem Auge für das Detail kannst du wahre Schmuckstücke erschaffen. In der Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in lernst du das Handwerk. Den Schwerpunkt legst du später selbst fest.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Leidenschaft für Maschinen

  • Eine sorgfältige Arbeitsweise

  • Ein gutes Einschätzungsvermögen

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Verantwortungsbewusst bist

  • Geduld mitbringst

  • Eine ruhige Hand hast

Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in: Industrie- vs. Schmuckdiamant

Deine Aufgaben: Auswählen, prüfen, gestalten

Berufsbild Diamantschleifer/in

Fasziniert dich dieses Glitzern, welches dir von so manchem Ringfinger in die Augen springt? Diamanten werden für einige Schmuckstücke genutzt, die den Körper zieren – und ursprünglich aus dem Erdreich gewonnen, auf ganz natürliche Art und Weise, hinweg über teilweise Millionen Jahre.

Mit der Zeit wurde zusätzlich ein unnatürliches Verfahren entwickelt, welches diesen Prozess nachahmt. Dadurch entstehen ebenso Diamanten, welche allerdings für die Industrie eingesetzt werden.

Im Laufe deiner Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in legst du einen Schwerpunkt: Du kannst dich zwischen Industrie- und Schmuckdiamanten entscheiden. Abhängig von deinem Fokus fertigst du Diamanten entweder von Hand oder mit Hilfe von großen Maschinen an. Dabei wählst du Steine aus, sortierst sie nach Farbe, Größe, Reinheit sowie Form und überprüfst sie auf Qualität. Helfen können dir dabei dein geschultes Auge, Lupen oder spezielle Prüfgeräte. Damit beurteilst du sowohl die physikalischen und chemischen Eigenschaften als auch die Kristallstruktur. Im nächsten Schritt musst du die ausgewählten Rohdiamanten in die gewünschte Form bringen. Dazu spaltest, sägst, schleifst und polierst du, bis das Ergebnis zufriedenstellend ist. Mit dem Endprodukt ist deine Arbeit jedoch nicht getan. Ebenso wie alle anderen, bist du mit verantwortlich für die Maschinen und Werkzeuge, die regelmäßig gereinigt und gewartet werden müssen.

Theorie & Praxis: Der feinste Schliff

Diamantschleifer/in Gehalt

Deine Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in dauert drei Jahre. Durch das duale System verbringst du deine Zeit nicht nur im von dir gewählten Betrieb, sondern auch in der Berufsschule, wo du die theoretischen Grundlagen lernst, die dich in deiner Arbeit unterstützen. Dazu gehören zum einen die kreativen Bereiche wie Werken und technisches Zeichnen, aber auch Mathe und Physik – Lichtbrechung berechnen ist dabei ein großes Thema.

Zugelassen wirst du für die Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in bei entsprechender Eignung mit jeder Art von Schulabschluss. Nur bei dem Wunsch auf Verkürzung ist ein höherer Abschluss von Nöten. Geprüft wird der Antrag durch die Industrie- und Handelskammer. Deine Bewerbung für die Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in reichst du jedoch beim Betrieb deiner Wahl ein. Das ist der erste Schritt in deine berufliche Zukunft.

Wie wirst du deine Ausbildung erleben? Liegt dir eher das Kreative in Form der Gestaltung? Oder vielleicht die Bewertung von Edelsteinen oder der Verkauf? In deiner Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in wirst du alle Stationen durchlaufen. Mit der Routine, die aber immer wieder neue spannende Projekte beinhaltet, wirst du für dich herausfinden, wo du besonders mit Leidenschaft dabei bist. Dieses Talent kannst du nach deinem Abschluss weiter vorantreiben.

Bist du einzig an kleinen Zusatzqualifikationen interessiert, können Fortbildungen durch die IHK interessant für dich sein. Bringst du etwas Zeit mit, kannst du in der Karriere aber noch weiter gehen, etwa mit einer Weiterbildung – angeboten an Fachschulen. Je nachdem, ob du diese in Teil- oder Vollzeit besuchst, bist du nach zwei bis vier Jahren beispielsweise Gestalter/in für Edelstein, Schmuck und Gerät.

Auch ein Studium kannst du aufnehmen, wenn deiner Ausbildung zum/zur Diamantschleifer/in mindestens ein Fachabitur voranging. Schmuckdesign, Goldschmiedekunst sowie Edelstein und Schmuck sind hier nur ein paar Möglichkeiten. Hast du keinen geeigneten Schulabschluss, kannst du dich auch über ausbildungsnahe Studiengänge informieren.

Dein Arbeitsumfeld in der Ausbildung verspricht Glanz

Diamantschleifer/in Bilder

Wo möchtest du gerne arbeiten? Du kannst dich für Betriebe der Schmuckindustrie, Herstellungsbetriebe für Diamantwerkzeuge oder auch Juweliere mit angrenzendem Atelier entscheiden.

Je nachdem, ob du dich für größere Werkstätten oder kleine Werkräume entscheidest, bist du an großen Maschinen oder mit abgestimmten Werkzeugen wie den Schleifscheiben beschäftigt.

Da deine Arbeit präzise sein soll, arbeitest du unter künstlichem Licht, was dir eine bessere Sicht verschafft. Um dich vor Splittern und Dreck zu schützen, nutzt du außerdem spezielle Kleidung, Brille und Handschuhe. So bist du von Anfang an dank dieser Arbeitskleidung geschützt, wenn aus dem einfachen Rohmaterial ein glänzender Edelstein entsteht.

Dein Ausbildungsgehalt

1. Jahr
994€
2. Jahr
1.057€
3. Jahr
1.150€

Bist du der/die geborene Diamantschleifer/in?

Mach den Test!

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: