Elektro

Elektroniker/in, Geräte und Systeme

Ausbildung Elektroniker/in, Geräte und Systeme
  • Gehalt: 1018 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 4 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Sensoren und Dioden sind deine Lieblingswörter? Reparierst du gerne und tauscht defekte Leiterplatten aus? Dann ist die Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Geräte und Systeme das Richtige für dich.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Gute Noten in Mathematik und Informatik

  • Technisches Verständnis

  • Erste Kenntnisse über elektrische Schaltungen

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Serviceorientierung mitbringst

  • Sorgfältig arbeitest

  • Umsichtig und geschickt bist

Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Geräte und Systeme steuern und überwachen – deine Aufgaben

Berufsbild Elektroniker/in, Geräte und Systeme

Fällt dein Laptop aus, ist das ärgerlich. Aber stell dir mal vor, die Produktion in der Fabrik ist wegen eines Maschinendefekts lahmgelegt! Der Schaden ist groß, und dein neues Smartphone kann nicht rechtzeitig geliefert werden.

Damit genau so etwas nicht passiert, steuerst und überwachst du in der Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Geräte und Systeme die Abläufe in der Herstellung von informations- und kommunikationstechnischen sowie medizinischen Geräten. Du installierst und konfigurierst Betriebssysteme, prüfst Komponenten, behebst Fehlerquellen und wechselst defekte Teile der Fertigungs- und Prüfmaschinen aus. Außerdem behältst du den Überblick über alle Aufträge, berätst Kunden und Kollegen und weist sie in die Handhabung der Geräte und Systeme ein.

Theorie & Praxis – der Ablauf deiner Ausbildung

Elektroniker/in, Geräte und Systeme Gehalt

Deine Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Geräte und Systeme dauert dreieinhalb Jahre und verläuft dual. Das bedeutet, dass du abwechselnd im Betrieb und an der Berufsschule lernst, um Theorie und Praxis abzudecken.

Während der Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Geräte und Systeme durchläufst du alle Stationen in der Fertigung und Instandhaltung von Fertigungs- und Prüfungssystemen – vom Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen über die Fertigung von Komponenten und Geräten bis hin zur technischen Überprüfung und Qualitätsmanagement. Du lernst nicht nur die Unterschiede zwischen Hard- und Software kennen, sondern entwickelst auch eigene Lösungsvorschläge. Aber auch allgemeine Geschäftsprozesse stehen auf dem Programm.

Hast du die Abschlussprüfung hinter dich gebracht und hältst das Ausbildungszeugnis in den Händen, bist du endlich ausgelernte/r Elektroniker/in für Geräte und Systeme! Möchtest du beruflich vorankommen, bieten sich dir mehrere Optionen: So kannst du mit der Prüfung als Industriemeister/in oder als Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik eine Führungsposition übernehmen und mehr Arbeitsabläufe planen und koordinieren.

Oder du startest in einem Studium durch, zum Beispiel in den Fächern Informationstechnik oder Elektrotechnik.

Entwicklungslabor vs. Werkstatt – dein Arbeitsumfeld

Elektroniker/in, Geräte und Systeme Bilder

In deiner Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Geräte und Systeme arbeitest du in mittleren und größeren Industrieunternehmen, die elektronische Geräte und Systeme sowie Komponenten herstellen, montieren und schließlich warten. In erster Linie arbeitest du in Werkstätten und Fertigungshallen, hältst dich aber auch in Entwicklungs- und Prüflaboratorien auf.

Da es bei der Arbeit mit Strom auch mal gefährlich werden kann, trägst du entsprechende Schutzkleidung. Während dein Schutzhelm deinen Kopf schützt, sind deine Hände dank Sicherheitshandschuhen sicher vor dem Strom

Dein Ausbildungsgehalt

1. Jahr
936€
2. Jahr
987€
3. Jahr
1.056€
4. Jahr
1.094€

Bist du der/die geborene Elektroniker/in für Geräte und Systeme?

Mach den Test!

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: