mhplus BKK

9 Ausbildungs- und duale Studienplätze.

Freier dualer Studienplatz:

Informationen zum Unternehmen.

Lust aufs Große Plus? Dann kommen Sie zu uns. Überzeugende Mehrleistungen und ein Vorbildlicher Versicherungsservice bilden die Grundlage für unseren Erfolg. Mit 550.000 Versicherten sind wir eine der größten Betriebskrankenkassen in Baden-Württemberg. Mit effektiven Produkten, frischen Ideen und neuem Elan wollen wir unseren Vorsprung halten und weiter ausbauen.

Wir bauen auf Mitarbeiter/innen und Führungskräfte, die stolz darauf sind, ein Teil der mhplus zu sein und die sich ihrer Verantwortung für die Kunden und den Unternehmenserfolg bewusst sind.

Wir fördern Leistungsbereitschaft und sind menschlich und professionell.

Die Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern/innen ist von Vertrauen und Offenheit geprägt. Wir unterstützen systematisch den Austausch und das von gegenseitigem Respekt getragene Gespräch.

Firmengeschichte:

mhplus startete ursprünglich 1952 als Betriebskrankenkasse des bekannten Zulieferers der deutschen Automobilindustrie, der MANN+HUMMEL GmbH mit Sitz in Ludwigsburg.

Seit 1999 ist die ehemals betriebsbezogene Kasse offen für alle gesetzlich Krankenversicherten. Ab 2000 schloss sich die mhplus mit weiteren Betriebskrankenkasse zusammen und stärkte so die Versichertengemeinschaft. Beispiele hierfür sind:

  • zum 01.01.2000 erfolgte der Zusammenschluss mit der BKK Amann&Söhne
  • zum 01.10.2007 erfolgte der Zusammenschluss mit der BKK Hochrhein-Wiesenthal
  • zum 01.01.2008 mit der BKK Hansestadt Lübeck

Unsere Ausbildungsstandorte auf einen Blick:

  • In Baden-Württemberg: Ludwigsburg, Rheinfelden, Metzingen
  • In Bayern: Marklkofen, Raubling
  • In Nordrhein-Westfalen: Bonn und Köln
  • In Schleswig-Holstein: Lübeck
  • In Thüringen: Gotha

Unsere aktuellen Ausbildungsberufe:

  • Sozialversicherungsfachangestellter (m/w/d)
  • Kaufmann für Gesundheitswesen (m/w/d)
  • Kaufmann für Dialogmarketing (m/w/d)
  • Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
  • Duales Studium BWL-Gesundheitsmanagement

Fotos und Videos.

Fragen und Antworten.

Wann startet der Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen?

Wir haben keine Kernarbeitszeit. Unsere Mitarbeiter_innen* können ihre Arbeitszeit zwischen 6:00 Uhr morgens und 20:00 Uhr abends frei gestalten. Hierbei nehmen sie gerne Rücksicht auf die Bedürfnisse unserer Kunden.

Warum ist es interessant, in Ihrem Unternehmen eine Ausbildung zu machen?

Unsere Ausbildungsberufe sind abwechslungsreich, fachlich sehr umfassend und bieten die Möglichkeit, sich schon frühzeitig beim Erreichen unserer Unternehmensziele einzubringen. Wir bieten unseren Auszubildenden kompetente Ansprechpersonen, einen freundlich kooperativen Umgang und suchen immer nach Optimierungsmöglichkeiten, um das Lernumfeld so zu gestalten, dass unsere Auszubildenden den bestmöglichen Abschluss erreichen. Wir sind darauf bedacht, dass Lernen Spaß macht und sich unsere Auszubildenden von Beginn an als wertvolles Mitglied unserer Mitarbeitergemeinschaft sehen können. Unsere Auszubildenden sind unsere Zukunft.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Wir bieten eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung an.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

Wir begleiten unsere Auszubildenden während der Probezeit sehr eng und führen regelmäßig Gespräche, um frühzeitig zu erkennen, wie sich unsere Auszubildenden im Unternehmen fühlen und wie zufrieden sie mit ihrem eingeschlagenen Berufsweg sind. Außerdem gibt es in unseren Fachabteilungen regelmäßige Gespräche, um den Auszubildenden ein Feedback über ihren Lernstand zu geben und neue Lernziele zu vereinbaren.

Gibt es eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?

Wir haben einen zentralen Bereich Ausbildung. Frau Miriam Palmieri (Ausbildungsleitung Duales Studium) und Frau Jana Kemmel (Ausbildungsleitung) fungieren in diesem Bereich als zentrale Ansprechpersonen. Zusätzlich haben wir an unseren Ausbildungsstandorten Ausbildungsverantwortliche, die unseren Auszubildenden stets für alle Fragen zur Verfügung stehen.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?

Bei guten Leistungen können unsere Auszubildenden eine Ausbildungsverkürzung beantragen.

Gibt es die Möglichkeit, Auslandseinsätze wahrzunehmen?

Nein, diese Möglichkeit besteht bei uns nicht.

Arbeitet man mit einem eigenen Laptop/Diensthandy/Dienstwagen?

Während der Ausbildung nicht. Die spätere technische Ausstattung nach der Ausbildung richtet sich natürlich nach dem jeweiligen Aufgabengebiet.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

Unsere Auszubildenden werden bei allen Prüfungen freigestellt.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Dies ist je nach Ausbildungsberuf unterschiedlich. Interessenten können uns hierzu gerne persönlich ansprechen.

Wie ist die Arbeitsatmosphäre? Gibt es Großraumbüros, Aufenthaltsräume, eine Snackbar etc.?

Wir haben an unseren verschiedenen Standorten unterschiedliche räumliche Gegebenheiten. Vom Einzel- bis Großraumbüro können unsere Auszubildenden alles kennenlernen. An manchen Standorten bieten wir zusätzliche Sporträume und Eltern-Kind-Zimmer an.

Diese Benefits werden geboten.

 

Kontakt zum Unternehmen.

Jana Kemmel
Jana Kemmel
Ausbildungsleitung
Miriam Palmieri
Miriam Palmieri
Leitung Duales Studium
Starte deine Ausbildung bei uns!
Zu den Stellen