uniVersa Lebensversicherung a.G.

Als älteste Krankenversicherung Deutschlands wissen wir durch jahrelange Erfahrung was eine gute Ausbildung ausmacht! – Werde uniVerser bei der uniVersa.

Informationen zum Unternehmen.

Fragen und Antworten

Wie ist die Arbeitsatmosphäre? Gibt es Großraumbüros, Aufenthaltsräume, eine Snackbar etc.?
In einem Büro sitzen – je nach Größe – meistens nicht mehr als fünf Mitarbeiter. Durch die relativ kleine Personenanzahl in einem Raum besteht meistens eine recht ruhige Arbeitsumgebung. Für größere Besprechungen oder Abstimmungen können unsere diversen Besprechungsräume oder der Kreativraum genutzt werden. Unsere Kantine bietet nicht nur jeden Tag die Wahl aus drei verschieden Mittagsgerichten, sondern auch eine Salatbar sowie ein Frühstücksbuffet und für zwischendurch kleine Snacks. Dort befindet sich außerdem ein Wasserspender und ein Kaffeeautomat. An die Kantine angeschlossen haben wir zusätzlich zum großzügigen Speisesaal noch eine Kaffeelounge mit Sitzmöglichkeiten und einem Kicker.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?
Bei den Fachinformatikern findet die Berufsschule im Blockunterricht statt. Hierdurch gibt es immer längere Praxisphasen, aber auch Zeiten, in denen nur die Schule besucht wird. Die kaufmännischen Azubis haben Teilzeitunterricht. Ein bis zwei Tage in der Woche besuchen sie die Berufsschule, die restlichen Tage sind sie im Betrieb eingesetzt.

Bekommt man die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb erstattet?
Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit, am VGN-Firmenabo teilzunehmen. Hier beteiligt die uniVersa sich mit finanziellen Zuschüssen. Zusätzlich gibt es noch einen tariflichen Fahrtkostenzuschuss, wodurch das Monatsabo stark vergünstigt wird.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?
Für die Zeit des Berufsschulunterrichts sind die Azubis selbstverständlich freigestellt. Eine zusätzliche Freistellung ist nicht vorgesehen. Sollte jedoch zusätzliche Zeit zum Lernen benötigt werden, kann das individuell mit dem Ausbilder abgestimmt werden. Auch wenn Verständnisprobleme auftreten, stehen unsere Ausbilder sowie Kollegen aus der Schulungsabteilung für Fragen zur Verfügung. Darüber hinaus stellen wir unsere Auszubildenden für den Tag der Zwischenprüfung, den Tag vor der schriftlichen und den Tag der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung frei.

Arbeitet man mit einem eigenen Laptop/Diensthandy/Dienstwagen?
Jeder unserer Auszubildenden erhält einen vollausgestatteten Arbeitsplatz mit PC und Telefon. Sollte ein Laptop oder Diensthandy für die Arbeit in der jeweiligen Abteilung nötig sein, stellen wir dies zur Verfügung. Dienstwagen sind für unsere Auszubildenden nicht vorgesehen, da sich der Arbeitsalltag fast ausschließlich in unseren Büroräumen abspielt. Für externe Termine stellen wir Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr oder bei Bedarf auch ein Auto zur Verfügung.

Gibt es die Möglichkeit, Auslandseinsätze wahrzunehmen?
Über die Berufsschule werden Praktika in unterschiedlichen Ländern angeboten – diese können die Auszubildenden wahrnehmen. Darüber hinaus können wir einen deutschlandweiten Einsatz in unseren Geschäftsstellen anbieten.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?
Über eine mögliche Verkürzung der Ausbildung wird in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres gemeinsam entschieden. Voraussetzungen sind gute Leistungen im Betrieb sowie ein besserer Notendurchschnitt als 2,5 in der Berufsschule. Ebenfalls ausschlaggebend für eine Verkürzung sind die vorzeitige Möglichkeit einer Übernahme sowie die Leistungen in der Zwischenprüfung – die persönlichen Wünsche und Ziele des Azubis werden natürlich auch bei der Entscheidung berücksichtigt.

Gibt es eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?
In der jeweiligen Einsatzabteilung haben die Azubis die Möglichkeit, sich direkt an den Ausbilder vor Ort zu wenden. Zusätzlich können Auszubildende jederzeit die Ausbildungsleitung ansprechen. Falls man nicht mit den Ausbildern sprechen möchte, weil das Problem ggf. persönlicher ist, können Auszubildende jederzeit auf unsere Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) zugehen. Die JAV ist die Interessenvertretung aller jugendlichen Arbeitnehmer unter 18 Jahren und aller Auszubildenden unter 25 Jahren in einem Betrieb und hat immer ein offenes Ohr für unsere jungen Kollegen.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?
Regelmäßiges Feedback ist sehr wichtig, vor allem in der Ausbildung – daher wird alle drei Monate ein Feedbackgespräch mit dem jeweiligen Ausbilder geführt. Sowohl Ausbilder als auch Azubi nehmen sich hierfür Zeit und geben sich gegenseitig Feedback.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?
Während der Ausbildung finden in allen drei Jahren sowohl ausbildungsübergreifende als auch ausbildungsspezifische Schulungen statt. Zusätzlich werden auch externe Seminare, zum Beispiel zur Prüfungsvorbereitung, angeboten. Nach der Ausbildung gibt es eine Vielzahl an möglichen Weiterbildungen neben dem Beruf, die finanziell gefördert werden.

Warum ist es interessant, in Ihrem Unternehmen eine Ausbildung zu machen?
Als Versicherung – auch Haus der 100 Berufe genannt – können wir an unserem Standort in Nürnberg nicht nur die klassischen Versicherungsberufe bieten, sondern darüber hinaus auch Berufe im Informatik-, Personal- oder Marketingbereich. Von der Ausbildung bis zum Dualen Studium können wir durch unsere verschiedenen Abteilungen sowie unser individuelles Ausbildungskonzept Einblicke in diverse Fachbereiche ermöglichen und somit einen optimalen Zusammenhang zwischen Theorie und Praxis abbilden. Der persönliche Kontakt sowie ein guter Zusammenhalt unter den Kollegen, Ausbildern und Azubis spielt dabei eine wesentliche Rolle, denn unsere Auszubildenden sind unsere Mitarbeiter von morgen! Auch nach der Ausbildung hört die Bildung bei uns nicht auf – durch diverse Weiterbildungsangebote können wir eine individuelle Förderung unserer Mitarbeiter sicherstellen und persönliche Stärken weiterentwickeln.

Wie startet der Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen?
Die Ausbildung bei der uniVersa beginnt mit einer mehrtätigen Einführungsveranstaltung inklusive Outdoortag mit vielen Teamaktivitäten, damit die neuen Auszubildenden ihre Kollegen und die Firma besser kennenlernen können. Nach den Einführungstagen starten die Auszubildenden in ihren Schwerpunktabteilungen und werden Schritt für Schritt an den Arbeitsalltag herangeführt. Parallel zur Einarbeitung finden zahlreiche Schulungen statt, um außerhalb der Fachabteilungen diverse Einblicke in übergreifende Themen zu erhalten.

Diese Benefits werden geboten.

 

Kontakt zum Unternehmen.

Starte deine Ausbildung bei uns!
Zu den Stellen