profine GmbH - International Profile Group

Über uns

Die profine GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Kunststoff-Profil-Systemen für Fenster und Türen sowie namhafter Anbieter von Sichtschutz-Systemen und PVC-Platten. Die Gruppe ist mit ihren Marken KBE, KÖMMERLING und TROCAL an 29 Standorten in 22 Ländern vertreten. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Troisdorf/Nordrhein-Westfalen beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter/innen und erzielt ein Umsatzvolumen von rund 700 Mio. Euro pro Jahr.

Branchen

  • Chemie / Rohölprodukte / Kunststoff

Mitarbeiter

501 - 3000

Anschrift

Motzener Straße 31-33
12277 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner

Fragen und Antworten zur Ausbildung bei
profine GmbH - International Profile Group

Warum ist es interessant, bei Profine eine Ausbildung zu machen?

Weil man bei uns in den unterschiedlichsten Abteilungen eingesetzt wird und so ein breites Aufgabenspektrum kennenlernt. Außerdem können Sie sich so ein umfangreiches Kontaktnetzwerk innerhalb der Firma aufbauen. Durch die regelmäßigen Feedbacks verbessern Sie sich stetig. Als einer der weltweit führenden Hersteller unserer Branche lernen Sie bei Profine darüber hinaus ein international orientiertes Umfeld kennen, sowohl was das technische Niveau in Produktion und Logistik betrifft, als auch im kaufmännischen Bereich.

Gibt es bei Profine einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

Es ist immer ein Ansprechpartner für die Auszubildenden da. Selbstverständlich sind zuallererst die Ausbilder mit Rat und Tat zur Stelle. Jede Abteilung hat außerdem einen festen Ansprechpartner (Tutor), der bei fachlichen Fragen der Auszubildenden weiterhilft. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich auch an den Betriebsrat oder die Jugend- und Auszubildendenvertretung zu wenden.

Wie ist die Arbeitsatmosphäre? Gibt es Großraumbüros, Aufenthaltsräume, eine Snackbar etc.?

Wir haben ein sehr offenes und herzliches Arbeitsklima. Wie viele Mitarbeiter in einem Büro oder einer Halle arbeiten, ist aber von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. Die Auszubildenden, die in den Büroabteilungen eingesetzt sind, bekommen auch einen eigenen Arbeitsplatz. Für die Pausen stehen Aufenthaltsräume (Achtung: zum Teil Raucherräume) mit Snackautomaten oder kleine Küchen zur Verfügung. Außerdem werden die Kantinen sehr gern als Treffpunkte genutzt.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es bei Profine in einem halben Jahr?

Am Ende jedes Abteilungseinsatzes erhält jede/r Auszubildende einen Beurteilungsbogen, der auch mit ihr/ihm besprochen wird.

Wann startet der Arbeitsalltag bei Profine?

Der Arbeitsbeginn ist davon abhängig, in welcher Abteilung man eingesetzt ist. In den gewerblichen Bereichen (z. B. Fertigung, Werkslogistik, Lager, Wareneingang) beginnt der Tag zwischen 05:45 Uhr und 07:00 Uhr; in den kaufmännischen Bereichen (z. B. Versand, Controlling, Kundenlogistik, Produktionsplanung, Personalwesen) meist zwischen 07:30 Uhr und 08:30 Uhr. Und egal, wann gestartet wird, der Arbeitstag hat bei uns acht Stunden.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

Bei uns werden Sie selbstverständlich für alle Prüfungen freigestellt. Darüber hinaus erhalten Sie vor Ihrer Abschlussprüfung von uns einen Tag bezahlte Freistellung. Dabei können Sie sich aussuchen, ob Sie diesen lieber vor der schriftlichen oder mündlichen Prüfung nehmen möchten.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Die Verfahrensmechaniker/innen haben Schule im Blockunterricht (volle Wochen). Bei den anderen beiden Ausbildungsberufen erfolgt die Ausbildung an zwei Tagen pro Woche in der Schule und an drei Tagen bei uns.

Gibt es bei Profine Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Während der Ausbildung bieten wir den Azubis verschieden Schulungen an, z. B. Produktschulung, Energiemanagement und falls damit gearbeitet wird: SAP, Word, Excel und Lotus. Nach der Ausbildung sind die Weiterbildungsmöglichkeiten von der jeweils eingesetzten Abteilung und dem entsprechenden Bedarf abhängig.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?

Eine Verkürzung der Ausbildung ist möglich, wenn Sie z. B. einen höheren Schulabschluss oder sogar eine abgeschlossene Ausbildung in einem ähnlichen Beruf haben. Zudem müssen Ihre Leistungen in der Berufsschule und bei uns so gut sein, dass Sie uns davon überzeugen, dass Sie die Ausbildung auch in der kürzeren Zeit schaffen. Schließlich muss ein Azubi den gleichen Stoff in kürzerer Zeit lernen. Und das erfordert viel Fleiß und Eigeninitiative.

Gib es bei Profine die Möglichkeit, Auslandseinsätze wahrzunehmen?

In der Ausbildung bleiben Sie am Standort Berlin. Bei elf Produktionsstandorten weltweit sind erfahrene Spezialisten unseres Unternehmens regelmäßig auch im Ausland im Einsatz.

Social Benefits