Sachsenmilch

Die Sachsenmilch – gute Zutaten, höchste Qualität und rund 2.300 hochqualifizierte Mitarbeiter machen uns aus. Mit unseren hochwertigen Markenprodukten agieren wir vom Standort Leppersdorf aus auf dem deutschen und europäischen Markt er…  weiterlesen
  1. 5 Ausbildungsplätze.

  2. Informationen zum Unternehmen.

    Die Sachsenmilch – gute Zutaten, höchste Qualität und rund 2.300 hochqualifizierte Mitarbeiter machen uns aus. Mit unseren hochwertigen Markenprodukten agieren wir vom Standort Leppersdorf aus auf dem deutschen und europäischen Markt erfolgreich. Als Teil der Theo Müller haben wir hohe Ansprüche und vor allem Hunger auf mehr. Genau deshalb liegt uns nicht nur die Qualität unserer Molkerei- und Feinkostprodukte am Herzen, sondern auch die Zutaten, die du für eine Ausbildung oder ein duales Studium mitbringst. Möchtest du in einem leistungsstarken und hochmodernen Unternehmen der Lebensmittelbranche arbeiten und die Zukunft gestalten, dann pack bei der Sachsenmilch mit an!

  3. Fotos und Videos.

  4. Fragen und Antworten.

    Gibt es bei der Sachsenmilch einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

    Zu jedem Ausbildungsberuf gibt es einen festen Fachausbilder. Manche Berufsbilder, wie z. B. der Milchtechnologe, haben sogar einen freigestellten Ausbilder. Dieser kümmert sich ganztätig nur um die Ausbildung. Die Fachausbilder stehen rund um das Thema Ausbildung gern zur Verfügung. Zusätzlich ist in unserem Haus Frau Suchfort organisatorisch für alle Ausbildungsberufe zuständig und kann hier auch bei Fragen weiterhelfen.

    Bekommt man die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb erstattet?

    Bei uns werden die Fahrtkosten zur Berufsschule oder zur überbetrieblichen Ausbildung erstattet. Der Weg zum Ausbildungsbetrieb ist selbständig zu tragen. Zusätzliche Kosten kommen auf den Auszubildenden nicht zu. Bei uns wird alles übernommen, was für die Ausbildung notwendig ist (Arbeitsmaterialien, Arbeitskleidung, Arbeitsschutzschuhe etc.).

    Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung bei der Sachsenmilch?

    Während der Ausbildung stehen den Auszubildenden verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie z. B. Stapler- und Kranlehrgang, Umgang mit dem Feuerlöscher, erste Hilfe, aber auch Lehrgänge zu Excel und PowerPoint sowie diverse verschiedene innerbetriebliche Schulungen. Nach der Ausbildung bei der Sachsenmilch kann man den Meister, Techniker oder sogar ein Studium anschließen. Hier werden regelmäßig Stellenausschreibungen veröffentlicht, auf die man sich dann intern bewerben kann.

  5. Benefits.

     
     
  6. Kontakt.

    Susan Suchfort
    Susan Suchfort
    Referentin Ausbildung
    Toni Freude
    Toni Freude
    HR Assistent Recruiting