Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG

Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG

Über uns

Bei der bilstein group, dem weltweit führenden Automotive Aftermarkt-Spezialisten, erwartet dich eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem dynamischen Arbeitsumfeld. Deine persönlichen Fähigkeiten und Stärken fördern wir gezielt, sodass dich die besten Zukunftschancen erwarten. Zeig bei uns, was du kannst und entdecke, was unsere mittelständische Unternehmensgruppe antreibt. Werde Teil des Erfolgs!

  • Azubi Sven

Branchen

  • Autohandel / Kfz-Werkstätten

Mitarbeiter

1.650

Umsatz

450 Mio. Euro

Du willst eine Ausbildung machen?

Ansprechpartner

Melissa Ferreira
Melissa Ferreira
Kaufmännische Ausbildungsleitung

Fragen und Antworten zur Ausbildung bei
Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG

Wann startet der Arbeitstag in Ihrem Unternehmen?

Das ist ganz unterschiedlich. Während wir im kaufmännischen Bereich einen flexiblen Arbeitsbeginn von 7.30 bis 8.30 Uhr haben, starten die Azubis im gewerblichen Bereich bereits um 6 Uhr. Die Azubis in der Logistik starten je nach Bereich entweder um 6 Uhr oder auch zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr.

Warum ist es interessant in Ihrem Unternehmen eine Ausbildung zu machen?

Wir bieten unseren Azubis viele Möglichkeiten an, sodass die Ausbildung abwechslungsreich bleibt.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Während der Ausbildung haben unsere Azubis die Möglichkeit, an einigen Seminaren teilzunehmen. Besonders die Englischkurse werden in unserem Hause sehr gut angenommen, sodass die Azubis auch nach der Arbeit noch ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern können.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

Während der Ausbildung werden regelmäßig Feedbackgespräche geführt. So kann individuell auf Stärken und Schwächen der Auszubildenden eingegangen werden. Im kaufmännischen Bereich werden solche Gespräche beispielsweise nach jedem Abteilungswechsel geführt.

Gibt es einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

Als erster Ansprechpartner für die Azubis gelten die Ausbilder, aber auch die Ausbildungsbeauftragten in den einzelnen Ausbildungsabteilungen. Zusätzlich gibt es auch noch die JAV, die sich bei Problemen zusätzlich um die Azubis kümmern.

Gibt es die Möglichkeit, Auslandseinsätze wahrzunehmen?

Die Azubis im kaufmännischen Bereich (Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation EU) haben während der Ausbildung einen Auslandseinsatz, wahlweise in England, Irland oder Frankreich, bereits von der Berufsschule miteingeplant. Bei den anderen Ausbildungsberufen ist dies immer individuell planbar.

Arbeitet man mit einem eigenen Laptop/Diensthandy/Dienstwagen?

Jede Ausbildungsabteilung hat einen festen Arbeitsplatz für den Azubi, der komplett mit der notwenigen Ausstattung eingerichtet ist.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

Am Prüfungstag erhalten die Azubis bei uns natürlich frei. Vor der Abschlussprüfung gibt es außerdem noch einen zusätzlichen Tag frei.

Bekommt man die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb erstattet?

Nein.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Während die Azubis im kaufmännischen Bereich im Block zum Berufsschulunterricht gehen, besuchen die Azubis im gewerblichen und logistischen Bereich die Berufsschule in Teilzeit, das heißt 1-2 Tage die Woche.

Wie ist die Arbeitsatmosphäre? Gibt es Großraumbüros, Aufenthaltsräume, eine Snackbar etc.?

Die Arbeitsatmosphäre in unserem Unternehmen ist sehr angenehm. Neben Großraumbüros gibt es auch kleine Büro für zwei bis drei Mitarbeitern. Dabei kommt es auf den Bereich an, in welchem der Azubi eingesetzt wird. Für erholsame Pausen sind Aufenthaltsräume für die Mitarbeiter vorhanden und dort stehen zusätzlich Snackautomaten zur Verfügung.

Social Benefits

Auszeichnungen

Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb Azubi-Geprüft 2016
Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb Azubi-Geprüft 2016
top Employer Automotive Deutschland 2016
top Employer Automotive Deutschland 2016
Wir bilden aus 2016
Wir bilden aus 2016