KfW Bankengruppe

Seit ihrer Gründung im Jahr 1948 ist die KfW zu einer der führenden Förderbanken der Welt geworden – mit einem feinen Gespür für das, was wirklich zählt.
  1. 8 Ausbildungs- und duale Studienplätze.

  2. Informationen zum Unternehmen.

    Seit ihrer Gründung im Jahr 1948 ist die KfW zu einer der führenden Förderbanken der Welt geworden – mit einem feinen Gespür für das, was wirklich zählt. Das Ziel im Auftrag von Bund und Ländern ist klar: Es gilt nachhaltig, die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Lebensbedingungen weltweit zu verbessern. Ein Fördervolumen von 76,5 Milliarden Euro in 2017 ist das Ergebnis von Engagement, Erfahrung und Expertise. Und den besten Entscheidungen zur richtigen Zeit.

    Die KfW ist auf 5 Kontinenten an über 80 Standorten aktiv. Fast 6.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertrauen auf die Stabilität des Unternehmens an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft. Sie alle stellen sich der Herausforderung, auf internationalem Parkett Impulse zu geben und aus Ideen greifbare Wirklichkeit zu machen. Ihr Einsatz ist überall dort gefragt, wo hinter einem Projekt Menschen mit Idealen stehen. So wird aus einer Vision für die Zukunft eine Errungenschaft im Hier und Jetzt.

  3. Fotos und Videos.

    • Unsere Azubis auf der Dachterrasse in Frankfurt
      Zwei Auszubildende an ihrem Arbeitsplatz
      Bei uns dürfen die Azubis und dualen Studenten schon früh Verantwortung übernehmen
    • Die Messen bieten eine super Plattform, um sich über unsere Ausbildungsprogramme zu informieren
      In unserem Buddyprogramm wird jedem Azubi ein „Azubi bzw. Buddy“ aus den höheren Jahrgängen zur Unterstützung, neben den Mentoren und Tutoren, zugeteilt
      Unsere Kantine in Frankfurt - ideal um sich zu vernetzen und neue Kollegen kennenzulernen
    • Im Sommer kann man seine Pausen auch ideal auf der Dachterrasse mit Skyline-Blick verbringen
      Der Innenhof unseres Gebäudes in Frankfurt
      Unser Bewerbungsprozess für Ausbildung/duales Studium
  4. Fragen und Antworten.

    Warum ist es interessant, bei der KfW eine Ausbildung zu machen?

    Die Übernahmechancen nach der Ausbildung sind sehr gut. Prinzipiell bildet die KfW nach Personalbedarf aus, das heißt, es werden nur so viele Ausbildungsplätze angeboten wie voraussichtlich Stellen im Anschluss zu besetzen sind. Allerdings muss die Übernahme auch durch gute Leistungen während der Ausbildung gerechtfertigt sein.

    Wann startet der Arbeitsalltag in der KfW?

    Bei der KfW gibt es Gleitzeit. Man kann also seine wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden – in Absprache mit seinem Vorgesetzten und seinem Team – individuell einteilen. Die meisten Mitarbeiter beginnen ihren Arbeitstag gegen 8.00 Uhr.

    Gibt es einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

    Den Start in die KfW erleichtert Ihnen Ihr „Pate“. Dies ist ein Auszubildender oder dualer Student, der schon etwas länger bei der KfW ist und Ihnen gerne zur Seite steht. Bei Fragen rund um die Ausbildung/das duale Studium gibt es Ansprechpartner in der Personalabteilung, die jederzeit für Sie da sind und auch in Ihrem Team haben Sie immer einen Betreuer, auf den Sie zugehen können.

    Muss ich für eine Ausbildung bei der KfW Englisch können?

    Die KfW ist weltweit aktiv, daher sollten Sie gute Englischkenntnisse haben. Während der Ausbildung und den meisten dualen Studiengängen gibt es einen Englischkurs, in dem Sie ihr Englisch vertiefen können. Zudem bietet die KfW auch nach der Ausbildung Weiterbildungsmöglichkeiten an, sofern dies die zukünftige Tätigkeit erfordert.

    Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

    Am Ende jeder absolvierten Einsatzstation gibt es ein Feedbackgespräch zwischen Ihnen, dem Betreuer des Fachbereichs und dem Ansprechpartner der Personalabteilung, bei dem Sie Rückmeldung bekommen.

    Arbeitet man mit einem eigenen Laptop?

    Bei der KfW bekommt jeder Mitarbeiter einen eigenen Laptop zur Verfügung gestellt, auch Azubis. Dieser ist nicht nur für die Praxisphase in der KfW gedacht, sondern auch für die Theorie-Phase in der Berufsschule oder der Uni.

    Bekommt man die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb erstattet?

    Ja, die Fahrtkosten zur Arbeit werden von der KfW erstattet.

  5. Benefits.

  6. Awards und Auszeichnungen.

    • Fair Company
    • trendence Top-100-Arbeitgeber Deutschlands
    • kununu Top Company
    • universum – Most attractive Employers Germany 2017
  7. Kontakt.