Ausbildungsverbund Lüneburg e.V

Ausbildungsverbund Lüneburg e.V

Über uns

Der Ausbildungsverbund Lüneburg (ALÜ) ist ein gemeinnütziger Verein, der im Sommer 1999 gegründet wurde, um zusätzliche Ausbildungsplätze in der Region Lüneburg zu schaffen. Und das mit Erfolg: Zur Zeit ist der Verbund mit 77 Auszubildenden einer der größten Ausbilder der Region und wurde bereits zum dritten Mal in Folge für besondere Ausbildungsleistungen von der IHK Lüneburg-Wolfsburg ausgezeichnet. Kleinen und mittelständischen Betrieben, die aus organisatorischen Gründen nicht alle Bereiche der Ausbildung abdecken können, erleichtert der ALÜ den Einstieg in die Ausbildung, indem die Personalabwicklung, Kontrolle der Berichtshefte und der Kontakt zu den Berufsschulen über den Ausbildungsverbund laufen. Geeignete Mitgliedsbetriebe decken wiederum die fehlenden Ausbildungsinhalte ab. Die Azubis sind also direkt beim ALÜ angestellt, um die Firmen zu entlasten.

Der Ausbildungsverbund koordiniert aber nicht nur die praktische Ausbildung, sondern sorgt auch dafür, dass die Azubis mithilfe theoretischer Schulungen bestens auf das Berufsleben vorbereitet sind. Gemeinsam mit der VHS Lüneburg oder der Landfachschule Metall Niedersachsen werden zum Beispiel die Themen Netzwerktechnik, S7 Steuerungstechnik oder E-Learning angeboten.

Die Verbundausbildungen der ALÜ dauern je nach Ausbildungsberuf zwei, drei oder dreieinhalb Jahre und bilden zu hochqualifizierten Fachkräften für die Zukunft aus.

  • Mitarbeiterevent
  • Auszubildende
  • Vortrag
  • Infoveranstaltung

Branchen

  • Transport / Lagerhaltung / Logistikdienstleistungen
  • Anlagen- / Maschinenbau
  • Erziehung / Aus- & Weiterbildung
  • Gemeinnützig
  • IT-Hardware - Programmierung / Design
  • Sonstige Branchen
  • Gross- / Außenhandel
  • Bankdienstleistungen
  • IT-Software - Systeme / Design
  • Öffentlicher Dienst
  • Druck / Papier / Verpackung

Du willst eine Ausbildung machen?

Ansprechpartner

Fragen und Antworten zur Ausbildung bei
Ausbildungsverbund Lüneburg e.V

Warum ist es interessant, beim Ausbildungsverbund Lüneburg eine Ausbildung zu machen?

Der Ausbildungsverbund Lüneburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in der Hansestadt Lüneburg. Unser Ziel ist es, die Ausbildungsmöglichkeiten zu stärken und attraktiv zu gestalten. Um dies zu gewährleisten, zählen wir über 40 namenhafte Unternehmen zu unseren Mitgliedsbetrieben, die wir bei der Ausbildung in unterschiedlichen Berufen im Personalwesen unterstützen. Aus diesem Grund bieten wir Ausbildungen in IT-, kaufmännischen, technischen und gewerblichen Bereichen an und unterstützen die Auszubildenden sowie die Ausbilder vor Ort.

Als Auszubildende/r beim größten Ausbilder in der Region Lüneburg hast du die Chance, Teil eines großen dynamischen Teams zu werden und deine Ausbildung erfolgreich zu meistern. Wir unterstützen unsere derzeitig rund 85 Auszubildenden mit internen Schulungen und gründlichen Vorbereitungen für die Zwischen- und Abschlussprüfung. Mit diesen Schulungen entwickelst du dich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiter und lernst so Teamwork und Verantwortung kennen. Die Schulungen sind ebenfalls auf die Unterrichtsthemen abgestimmt, sodass du die Grundlagen mit der Schulung vertiefen kannst. Während deiner gesamten Ausbildung hast du deinen Betrieb und den Ausbildungsverbund Lüneburg e.V. an deiner Seite.

Gibt es einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

Der Ausbildungsverbund Lüneburg e.V. agiert für die Auszubildenden als fester Ansprechpartner, falls es zu Problemen jeglicher Art kommen sollte. Dazu zählen auch private oder betriebliche Probleme. Ebenfalls sind die Auszubildenden in engem Kontakt und können sich so persönlich untereinander austauschen.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Im ersten Ausbildungsjahr haben Auszubildende zweimal pro Woche Berufsschule. Ab dem zweiten Jahr findet die Berufsschule nur noch einmal wöchentlich statt.

Bekommt man die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb erstattet?

Einige Partnerbetriebe erstatten ihren Auszubildenden die Fahrkosten, jedoch ist dies eine freiwillige Leistung unserer Betriebe.

Social Benefits