Marc O'Polo

Marc O'Polo

Über uns

Das Thema Ausbildung hat einen hohen Stellenwert bei MARC O’POLO. Eine fundierte Einarbeitung, die Möglichkeit zur Übernahme eigener Projekte und eine umfassende Betreuung während der gesamten Ausbildungszeit sind hier nur Beispiele. Wir legen Wert auf ein gutes Gesamtpaket.

MARC O’POLO bildet derzeit 30 Auszubildende in neun unterschiedlichen Ausbildungsberufen in seinem Headquarter in Stephanskirchen und bundesweit 29 Auszubildende in drei Ausbildungsberufen in seinen Stores aus. Pro Ausbildungsjahr werden allein im Headquarter 10 bis 15 Auszubildende neu eingestellt.

Eine jeweils fünftägige Einführungsveranstaltung bietet den Berufsanfängern die Möglichkeit, die Unternehmensphilosophie von MARC OʼPOLO, unsere Organisation und Prozesse kennenzulernen und erleichtert so den Einstieg ins Berufsleben. Ergänzt wird das Programm durch unterschiedliche Workshops und ein Teamtraining im Hochseilgarten.

Während der gesamten Ausbildungszeit stehen den jungen Mitarbeitern geschulte Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte als Ansprechpartner zur Seite.

Wichtigstes Ziel von MARC O’POLO ist die Übernahme der Auszubildenden, wie die sehr hohen Übernahmequoten in den vergangenen Geschäftsjahren bestätigen.

MARC O’POLO beschäftigt international rund 1.900 Mitarbeiter. Gemeinsam arbeiten wir täglich am Erfolg der Marke und des Unternehmens. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Qualität unserer Produkte und unseres Services – genauso wichtig ist uns aber eine gute Arbeitsatmosphäre und freundliches Miteinander.

  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo
  • Marc O'Polo

Branchen

  • Textil / Leder / Bekleidung

Mitarbeiter

1.900

Umsatz

464 Mio. EUR

Ansprechpartner

Barbara Cronenberg
Barbara Cronenberg
Manager Job Education (Ausbildung Retail)
Karsten Schmidt
Karsten Schmidt
Jr. HR Manager Job Education (Ausbildung Retail)
Ines Tritschler
Ines Tritschler
Junior Manager Job Education (Ausbildung Headquarter)

Fragen und Antworten zur Ausbildung bei
Marc O'Polo

Wann startet der Arbeitstag bei MARC O’POLO?

Der Arbeitsbeginn richtet sich nach der jeweiligen Ausbildungsabteilung oder Schicht im Store. In der Regel starten wir zwischen 7:00 und 10:00 Uhr.

Warum ist es interessant, bei MARC O’POLO eine Ausbildung zu machen?

Unsere Ausbildung ist abwechslungsreich und individuell. Die Auszubildenden erhalten durch Projekte, Auslandsaufenthalte oder Store -Wechsel viele Einblicke und lernen selbstständiges Arbeiten.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Wir bieten den Auszubildenden viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich während und nach der Ausbildung weiterzuentwickeln. Unser Schulungsangebot beinhaltet Microsoft Office Kurse, Persönlichkeitstrainings, Warenkunde- und Verkaufstrainings, Gesundheitsschulungen sowie Prüfungsvorbereitung.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

Es gibt in der Regel drei Feedbackgespräche pro Halbjahr, für Auszubildende in einem Fachbereich erfolgt das schriftliche Feedback einmal pro Jahr.

Gibt es bei MARC O’POLO einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

Ja, die Auszubildenden können sich bei Fragen, Problemen und Wünschen jederzeit an die Ausbildungsleiter innerhalb des HR Bereichs wenden. Darüber hinaus stehen ihnen ihre Ausbilder bzw. Ausbildungsbeauftragten in der jeweiligen Ausbildungsabteilung bzw. dem jeweiligen Store als Ansprechpartner zur Seite.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?

Gute Noten und der entsprechende Schulabschluss ermöglichen eine Verkürzung der Ausbildung bereits im Vorfeld. Bei guten Leistungen in der Berufsschule, in der Zwischenprüfung sowie in der Praxis können die Auszubildenden in den meisten Ausbildungsberufen die Ausbildung früher beenden.

Gibt es bei MARC O’POLO die Möglichkeit, Auslandseinsätze wahrzunehmen?

Ja, für Ausbildungsberufe mit internationalem Bezug gibt es die Möglichkeit, mehrere Wochen ins Ausland zu gehen oder ein Auslandstheoriesemester zu absolvieren.

Arbeitet man mit einem eigenen Laptop/Diensthandy/Dienstwagen?

Die Auszubildenden haben in den Ausbildungsabteilungen einen eigenen, modernen Arbeitsplatz mit Flat Screen und Headset.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

Auszubildende können sich vor Prüfungen prinzipiell frei nehmen, für IHK-Prüfungen werden sie von MARC O’POLO freigestellt

Bekommt man die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb erstattet?

Ja, es gibt speziell für Auszubildende einen Fahrtkostenzuschuss.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Das ist immer abhängig vom Ausbildungsberuf. Hier gibt es berufsbegleitenden Unterricht mit ein bis zwei Tagen pro Woche oder Blockphasen von zwei oder mehreren Wochen.

Wie ist die Arbeitsatmosphäre bei MARC O’POLO? Gibt es Großraumbüros, Aufenthaltsräume, eine Snackbar etc.?

Die Arbeitsatmosphäre in unseren Büros und Stores ist sehr modern, offen und familiär. Durch unsere Duz-Kultur herrscht ein guter und naher Austausch zwischen Mitarbeitern, Auszubildenden und Führungskräften. Moderne Arbeitswelten ermöglichen einen regelmäßigen Austausch in entspannter Atmosphäre.

Social Benefits

Auszeichnungen

Fair Company
Fair Company
TW Arbeitgeberstudie Working in Fashion 2016
TW Arbeitgeberstudie Working in Fashion 2016