Heldele GmbH

Menschen. Technik. Innovationen.
  1. 4 Ausbildungsplätze.

  2. Informationen zum Unternehmen.

    Die HELDELE GmbH ist einer der führenden Dienstleister im Bereich der Elektro- und Kommunikationstechnik und beschäftigt derzeit etwa 500 Mitarbeiter an insgesamt fünf Standorten. Am Hauptsitz in Salach, unseren Niederlassungen in Stuttgart und München sowie den Standorten Singen und Eltville bieten wir unseren Kunden innovative Lösungen aus den Geschäftsbereichen Gebäudetechnik, IT und Kommunikation sowie Automation und Verfahrenstechnik.

    Unsere Leistungsbereiche im Überblick:

    • Gebäudetechnik - Was vor einigen Jahren noch Zukunftsmusik war, ist heute Realität: Die sichere Steuerung aller Systeme in einem Gebäude bequem vom Sessel aus. Temperaturregelung, Lichtanlagen- und Jalousiesteuerung, Zugangs- und Energiemanagement und vieles mehr – ganz einfach und per Mausklick oder Smartphone. Weiter gehört zum Bereich Gebäudetechnik die gesamte Sicherheitstechnik, wie zum Beispiel die Brandmelde- und Einbruchmeldetechnik und Videoüberwachung sowie auch die „klassische“ Elektrotechnik mit der Installation von Kabel und Leitungen, Steckdosen und Beleuchtung in Gebäuden.

    • ITK Systemhaus - verbindet Menschen per Telekommunikation und Informationstechnik seit über dreißig Jahren. Hier geht es um IT-Lösungen, vernetzte Kommunikation, Callcenter und Präsentationstechnik. Ob Hardware oder Software - für das perfekte Zusammenspiel bietet das HELDELE ITK Systemhaus alles unter einem Dach.

    • Automation & Verfahrenstechnik - Moderne Automatisierungs- und Verfahrenstechnik ermöglicht es, komplexe und hochsensible Anlagen, Maschinen und Verfahren zu beherrschen und zuverlässiger, effizienter und gleichzeitig sicherer zu machen. Elektrokonstruktion, Elektromontage sowie die Programmierung und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen sind hier die Schlagworte.

    • Elektromobilität - sehen wir als eine zukunftsweisende Technologie, die große Chancen birgt. Unser Beitrag in diesem Bereich ist unsere interaktive Stromtankstelle.

      AUS- und WEITERBILDUNG

      HELDELE ist einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. Seit der Unternehmensgründung haben insgesamt über 700 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei HELDELE abgeschlossen. Wir bilden in 12 verschiedenen Berufen aus und bieten 2 duale Studiengänge, sowie das studien-alternative Aus- und Weiterbildungsprogramm „ELEKTRO-PLUS“. Einen Überblick über unsere Ausbildungsberufe finden Sie hier: www.heldele.de/azubi

      Da wir grundsätzlich jeden Azubi nach seinem Abschluss übernehmen möchten, investieren wir viel Zeit und Mühe bei der Auswahl geeigneter Schulabgänger. Unser Ziel es ist, immer den passenden Auszubildenden für das jeweilige Team zu finden!

      Für das hohe Niveau unserer Ausbildung wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielten wir zum Beispiel von der Bundesagentur für Arbeit das Zertifikat für Nachwuchsförderung und von der Handwerkskammer Region Stuttgart die Bildungspyramide überreicht. Das Gesamtunternehmen ist außerdem seit 2017 für seine „nachhaltige Fachkräfteentwicklung“ TÜV-zertifiziert.

  3. Fotos und Videos.

  4. Fragen und Antworten.

    Warum ist es interessant, bei Heldele eine Ausbildung zu machen?

    Eine Ausbildung bei HELDELE bietet einen optimalen Einstieg in das Berufsleben. Wir bilden aus, um für unseren Fach- und Führungskräftebedarf in der Zukunft zu sorgen. Somit ist es unser Ziel, alle Auszubildenden nach der Ausbildung auch zu übernehmen. Natürlich passt es nicht immer, trotzdem liegt unsere Übernahmequote bei fast 100 Prozent.

    Die Ausbildung ist bei uns anhand eines Versetzungsplanes geregelt, sodass jeder Azubi alle wichtigen Bereiche und Abteilungen durchläuft. Die Azubis arbeiten bei uns von Anfang an im Echtbetrieb mit und lernen so alle Ausbildungsinhalte direkt und praxisnah. Besondere Azubi-Projekte wie unser NAO-Roboter, die Heldele-Villa oder eine komplette Azubi-Baustelle werden immer wieder in den Ausbildungsalltag integriert.

    Gestartet wird die Ausbildung mit unseren Einführungswochen in unserer Ausbildungswerkstatt. Hier werden allen neuen Azubis berufsübergreifende Grundfertigkeiten vermittelt, ebenfalls integriert ist ein Erste-Hilfe-Kurs. Durch die gemeinsame Einführung lernen sich alle Azubis kennen und im Betrieb zurechtzufinden – dadurch wird der Start erleichtert.

    Gute Leistungen werden belohnt: Unsere Azubis erhalten Preise für ihre Leistungen und jedes Jahr erhält der beste Azubi für ein Jahr unseren „Azubi of the year“-SMART zur privaten Nutzung.

    Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

    Bereits während der Ausbildung gibt es Kurse und Unterweisungen im Bereich Arbeitssicherheit und Erste Hilfe, sowie bei Bedarf auch fachliche Schulungen. Nach der Ausbildung gibt es regelmäßig Schulungen, um die fachlichen Kenntnisse zu vertiefen und zu erweitern. Im Bereich IT und Sicherheitstechnik sind darüber hinaus auch persönliche Herstellerzertifizierungen möglich.

    Allgemein gibt es bei HELDELE sowohl externe als auch firmeninterne Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen, ein Beispiel ist unser eigener Inhouse-Meister-Kurs. Selbstverständlich unterstützen wir unsere Mitarbeiter bei ihrer Weiterbildung auch finanziell und bieten mit unserem firmeneigenen Karrieremodell verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten und Laufbahnen an.

    Gibt es einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

    Für jeden Ausbildungsberuf gibt es einen zuständigen Ausbilder, an den man sich bei Fragen und Problemen jederzeit wenden kann. Auch in den jeweiligen Abteilungen oder auf den Baustellen ist immer ein Ausbildungsbeauftragter bestimmt, der den Azubi betreut, Aufgaben zuteilt und einweist. Unser Ausbildungsleiter Rolf Locher ist übergeordneter Ansprechpartner für alle Auszubildenden aller Berufe.

    Außerdem haben wir Azubi-Sprecher, die von unseren Auszubildenden selbst gewählt werden und so deren Interessen direkt vertreten.

  5. Benefits.

     
  6. Awards und Auszeichnungen.

    • kununu - open company
    • kununu - top company
    • Top-Arbeitgeber 2018
    • Top-Arbeitgeber 2017
    • Zertifikat "Nachhaltige Fachkräfteentwicklung"
    • Bildungspyramide 2013
    • Zertifikat Nachwuchsförderung
  7. Kontakt.