Stadt
Bürojob? Nein, danke.
Du suchst einen Beruf mit Abwechslung, der nie langweilig wird? Die Ludwig Fresenius Schulen bieten Ausbildungen in Berufen fern vom Büroalltag mit Spaß und Perspektive - an mehr als 100 Schulen in über 30 Städten.

Ein Leben ohne Maschinen und Elektrogeräte ist kaum noch vorstellbar. Wie merkwürdig wäre es ohne Computer, Auto oder Smartphone? Doch all diese Maschinen haben Bauteile, die eines brauchen: Strom. Ohne Elektroniker würde also vieles nicht funktionieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Elektroindustrie die zweitgrößte Industriebranche Deutschlands ist.

Bevor du als Elektroniker/in Maschinen zum Leben erweckst, lernst du zunächst alles über Schaltkreise und Konstruktionszeichnungen. Am Ende kannst du die Vielzahl der Geräte nicht nur fachgerecht zusammenbauen, sondern erkennst auch Fehler sofort und weißt, wie du diese beheben musst. Während du als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik Anlagen programmierst, um die Arbeit der Industrie stark zu vereinfachen, verlegst du als Fluggeräteelektroniker/in Steuer- und Signalleitungen oder verbaust als Mikrotechnologe/in Mikrochips. Du merkst, das Feld der Elektronik ist komplex. Doch keine Sorge, in der Ausbildung bei großen Unternehmen oder auch kleinen Handwerksbetrieben lernst du alles, was du wissen und können musst. Wie du siehst, gibt es in der Elektroindustrie viele elektrisierende Ausbildungsberufe, die dir einen Blitzstart ins Berufsleben verschaffen.