Stadt

Frischluft statt stickige Büroluft? In den „grünen“ Ausbildungsberufen im Bereich Landwirtschaft, Natur und Umwelt arbeitest du viel im Freien. Doch egal, ob es um Fische, Trauben, Wald oder See geht, der Arbeitsplatz „Natur“ stellt hohe Anforderungen: Neben der Liebe zur Natur solltest du körperlich fit sein, Spaß an der Teamarbeit und ein technisches Verständnis haben.

Neben dem Einsatz modernster Maschinen und Verfahren bei der Tierzucht und beim Anbau von Pflanzen stehen in vielen Ausbildungsberufen aber auch der Ökolandbau und erneuerbare Energien im Mittelpunkt. Das ökologische Verständnis der Gesellschaft wächst und mit ihr die Nachfrage nach Fachkräften, die sich mit diesem Thema auskennen.

Aber natürlich verbringst du deine Ausbildung im Bereich Landwirtschaft, Natur und Umwelt nicht nur unter freiem Himmel. In einigen Ausbildungsberufen kannst du deine Arbeit draußen mit der Labor- oder Verwaltungsarbeit verbinden. Das berufliche Spektrum ist daher breit gefächert und erstreckt sich von Fischwirten über Gärtner bis zu Pflanzentechnologen. Während Abitur nicht unbedingt verlangt wird, solltest du aber auf jeden Fall ein Interesse für Landwirtschaft, Natur und Umwelt sowie eine eigenständige Arbeitsweise mitbringen.