Georg Schünemann GmbH

  1. 2 Ausbildungsplätze.

  2. Informationen zum Unternehmen.

    Wir, die Georg Schünemann GmbH, sind ein mittelständisches, innovatives und international agierendes Unternehmen. Seit über 80 Jahren entwickeln, fertigen und vertreiben wir eigenständig Sonderarmaturen, welche ihren Einsatz in Druckluftsystemen militärischer Überwasser-Schiffe und Unterseeboote finden. Seit den Fünfzigerjahren stellen wir auch manuelle und automatische Filter her. Diese können zur Trennung von Feststoffen, Flüssigkeiten und Gasen eingesetzt werden. Größtenteils werden die Filter in Rohrleitungssystemen verschiedener Industriezweige, wie z.B. Kläranlagen, Raffinerien, Kraftwerken oder Chemieanlagen, eingesetzt.

    Da wir ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 65 Personen sind und jeder einzelne seinen Anteil zum Unternehmenserfolg beiträgt, wird bei uns die Wertschätzung der Mitarbeiter sehr groß geschrieben. Bei uns bist du als Auszubildender nicht nur eine/r von vielen, sondern ein Teil des Teams.

    Ausbildung mit Zukunft - Wir bilden aus, um uns die Fachkräfte von Morgen zu sichern. Dies spiegelt sich auch in der hohen Übernahmequote der letzten Jahre wider. Wir sind bestrebt, spätestens 6 Monate vor Ausbildungsende ein Gespräch über dein späteres Fachgebiet, sowie die Chancen und Perspektiven in diesem Bereich zu führen.

  3. Fotos und Videos.

  4. Fragen und Antworten.

    Wann startet der Arbeitsalltag bei der Georg Schünemann GmbH?

    Der Arbeitsalltag beginnt für unsere Auszubildenden in der Verwaltung täglich um 7:30 Uhr und endet von Montag bis Donnerstag um 17:00 Uhr und freitags um 12:30 Uhr. Die Ausbildung in der Produktion startet bei uns um 6:00 Uhr und endet von Montag bis Donnerstag um 15:00 Uhr und freitags um 12:00 Uhr. Sondervereinbarungen sind möglich, wenn beispielsweise die Zugverbindung ungünstig ist.

    Warum ist es interessant, bei der Georg Schünemann GmbH eine Ausbildung zu machen?

    Die Entwicklung, Fertigung und Prüfung unserer Produkte erfolgt ausschließlich in unserem Haus. Dadurch haben unsere Auszubildenden die Möglichkeit, ein breites Spektrum an Aufgabengebieten kennenzulernen und können vom ersten Tag an mit anpacken und loslegen. Hierdurch wird eine Ausbildung bei uns abwechslungsreich und vielseitig.
    Durch unsere kurzen Entscheidungswege ist es uns möglich, die Ausbildung flexibel anzupassen und auf persönliche Interessen einzugehen. Zudem fördern wir berufsübergreifend den Zusammenhalt zwischen unseren Auszubildenden durch das gemeinsame und selbstständige Organisieren eines jährlichen Grillfestes und durch die Teilnahme an einem deutschlandweiten Planspiel.

    Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

    Alle 6 Monate gibt es ein allgemeines Feedbackgespräch mit allen Auszubildenden, in dem alle über ihre Probleme und Wünsche sprechen können. Zudem gibt es nach jedem Abteilungswechsel ein Feedbackgespräch mit dem entsprechenden Ausbildungsbeauftragten. Des weiteren haben wir eine betriebliche Vertrauensperson für etwaige Probleme.

    Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?

    Eine Verkürzung der Ausbildung ist bei uns auf Wunsch des Auszubildenden und bei entsprechenden schulischen und betrieblichen Leistungen möglich.

    Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

    Da die Prüfungen in der Berufsschule während des Unterrichtes stattfinden, werden die Auszubildenden hierfür natürlich von der Arbeit im Betrieb freigestellt. Für die Tage der Zwischen- und Abschlussprüfung erhalten unsere Auszubildenden selbstverständlich von uns frei und werden zusätzlich auch am Tag vor der Abschlussprüfung freigestellt.

    Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

    Je nach Berufsschule und Ausbildungsberuf findet der Unterricht blockweise oder an zwei Tagen in der Woche statt.

  5. Benefits.

     
  6. Kontakt.

    Herr Fray
    Herr Fray
    Frau Werner
    Frau Werner