Fressnapf Holding SE

Mit Vollgas in deine Ausbildung

Informationen zum Unternehmen.

Gemeinsam machen wir aus Tierliebe Lebensfreude

Seit der Gründung im Jahr 1990 geben wir Tag für Tag alles dafür, das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher zu machen. Mit über 1650 modernen Fachmärkten in elf europäischen Ländern, vielfältigen Service-Angeboten, kompetenter Beratung und unseren Online-Shops sind wir mehr als ein Händler. Wir sind Marktführer rund um Heimtierbedarf und -zubehör in Europa. Unsere Vision: „Happier Pets. Happier People.“

Fragen und Antworten.

Wann startet der Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen?

Da Fressnapf die Auszubildenden dabei unterstützen möchte, Beruf und Privatleben gut miteinander zu vereinbaren, bieten wir flexible Arbeitszeiten an. Das bedeutet, dass die tägliche Ausbildungszeit von 8 Stunden sowohl in Früh- als auch in Spätschichten absolviert werden kann.

Warum ist es interessant, in Ihrem Unternehmen eine Ausbildung zu machen?

In der Ausbildung bei Fressnapf hat man die Möglichkeit, in verschiedenen Ausbildungsbereichen mitzuwirken. Unsere Azubis übernehmen bereits von Anfang an Verantwortung, indem sie durch selbstständiges Arbeiten abwechslungsreiche Aufgaben bewältigen. Hierbei werden sie durch eine umfassende Betreuung unterstützt sowie in die jeweiligen Teams integriert. Weiterhin macht es uns einzigartig, dass man bei uns Hunde mit zum Arbeitsplatz bringen kann. Wir finden, dass dies zu einem guten Arbeitsklima beiträgt.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Die 2006 gegründete Fressnapf | Maxi Zoo Academy unterstützt als Marktplatz für Aus- und Weiterbildung alle Mitarbeiter_innen* mit vielfältigen Angeboten, z. B. Seminare und Trainings, um die geforderten Kompetenzen wie unternehmerisches und internationales Handeln, strukturiertes Arbeiten oder Problemlösefähigkeit auszubauen.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

Feedback findet bei uns nicht nur in speziellen Gesprächen statt. Unsere Auszubildenden bekommen regelmäßig eine Rückmeldung zu ihrem Ausbildungsstand, ihren Leistungen und ihrem Verhalten. Sollte es darüber hinaus Bedarf geben, führen wir jederzeit ein Feedbackgespräch.

Gibt es eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?

Bei Fressnapf haben alle Auszubildenden einen Ausbilder als Ansprechperson. Sollte es Themen geben, die nicht mit dem Ausbilder zusammen bewältigt werden können, stehen den Auszubildenden Kollegen, andere Auszubildende und Ansprechpersonen in der Fressnapf-Zentrale in der Aus- und Weiterbildung zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?

Voraussetzung für eine Verkürzung sind gute schulische Leistungen sowie gute Leistungen in der Ausbildung.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

Da Fressnapf dahinter steht, dass die Auszubildenden ihre Ausbildung bestmöglich abschließen, gewähren wir den Auszubildenden grundsätzlich Sonderurlaub am Tag vor der Zwischenprüfung, Abschlussprüfung und der mündlichen Prüfung sowie an den Prüfungstagen selbst.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Auszubildende bei Fressnapf haben eine Fünftagewoche. In dieser besuchen sie an ein bis zwei Tagen die Berufsschule, die den Auszubildenden theoretische Ausbildungsinhalte vermittelt. An den restlichen Tagen vertiefen sie in der Ausbildungsstätte die praktischen Ausbildungsbestandteile.

Diese Benefits werden geboten.

 

Kontakt zum Unternehmen.

Du suchst eine Ausbildung?
Zu den Stellen