Vereinigte Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft eG

Über uns

Die Vereinigte Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft ist eine moderne Unternehmensgruppe in Hamburg und Umgebung, die seit über 45 Jahren Servicewohnen für Senioren anbietet. An acht Standorten in etwa 7.000 Wohnungen kümmern sich circa 900 Mitarbeiter um die ambulante und stationäre Pflege von über 2.000 Bewohnern. Die vhw ist damit einer der größten Anbieter im Bereich Wohnen im Alter in Hamburg.

Altenpflege liegt der vhw sehr am Herzen. Und so auch deine Ausbildung. Jedes Jahr werden 70 Ausbildungsplätze entweder im Ambulanten Dienst oder in den sieben stationären Senioreneinrichtungen angeboten. Die Ausbildung bei der vhw beginnt jährlich jeweils zum 1. Februar und 1. August.

Branchen

  • Gesundheitswesen

Mitarbeiter

900

Anschrift

Hohenfelder Allee 2
22087 Hamburg
Deutschland

Du willst eine Ausbildung machen?

Ansprechpartner

Fragen und Antworten zur Ausbildung bei
Vereinigte Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft eG

Wann startet der Arbeitstag bei der vhw?

Die Bewohner in unseren Pflegeeinrichtungen werden rund um die Uhr betreut und versorgt. Die Arbeitszeiten in unseren Einrichtungen sind daher in drei Schichten eingeteilt. Die Frühschicht beginnt in der Regel um 6.15 Uhr, die Spätschicht um 12.00 Uhr. Die Arbeit in der Nachtschicht lernen unsere Auszubildenden ab dem zweiten Lehrjahr in vier bis fünf Nächten pro Jahr kennen.

Warum ist es interessant, bei der vhw eine Ausbildung zu machen?

Die Ausbildung in der Altenpflege bei der vhw eröffnet dir vielfältige berufliche Perspektiven. Wenn du deine Ausbildung bei uns erfolgreich abschließt, wirst du mit sehr hoher Sicherheit übernommen. Später kannst du dich weiterbilden und hast beste Aufstiegschancen bei uns. So kannst du dich fachlich weiterbilden und auch Führungspositionen, wie zum Beispiel Wohnbereichsleitung, anstreben.

Wir legen sehr viel Wert auf eine geregelte und gute Ausbildung, denn wir wollen, dass du Erfolg hast. Daher sorgen unsere freigestellten Praxisanleiter dafür, dass du die praktische Altenpflege Schritt für Schritt erlernst und so unsere hohen Qualitätsstandards zu deinen eigenen machen kannst. Die Praxisanleiter sind nur für die Auszubildenden zuständig. Hast du Fragen – auch aus der Berufsschule – kannst du dich immer an die Praxisanleiter wenden. Lernzeiten während der Arbeitszeit ermöglichen dir Freizeit ohne Lernstress.

In der Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in bei der vhw lernst du viel über medizinische Zusammenhänge, arbeitest selbstständig und bist eine wichtige Unterstützung für die Bewohner. So kannst du am Ende deines Arbeitstages zufrieden nach Hause gehen, denn du hast sinnvolle Arbeit geleistet.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Regelmäßige Fortbildungen sind für uns selbstverständlich, damit wir unsere hohen Qualitätsstandards halten und ausbauen können. Aufstiegsweiterbildungen, wie zur Wohnbereichsleitung, unterstützen wir bei persönlicher Eignung gern. So haben nicht wenige Mitarbeiter als Azubis bei uns angefangen und sind später aufgestiegen.

Gibt es einen Ansprechpartner, der sich um Probleme kümmert?

Du kannst dich jederzeit direkt an deinen Praxisanleiter oder Vorgesetzten in der Einrichtung wenden. Auch die Personalabteilung der vhw hilft bei Bedarf. Das Ziel ist immer, eine gemeinsame Lösung zu finden.

Social Benefits