Jobs per E-Mail
Verpasse keine Jobs!
Ausbildung
Augsburg
Deine Daten
Du hast bereits einen Account?
Berufsfeld
Augsburg
Homeoffice
Arbeitszeit
Berufsfeld
Augsburg
Homeoffice
Arbeitszeit

Ausbildung Augsburg

(247 Ergebnisse)
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber
1.

Warum lohnt sich eine Ausbildung in Augsburg?

Nach München und Nürnberg ist Augsburg mit knapp 300.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Freistaat Bayern. Dennoch sollte man die Augsburger nicht als Bayern bezeichnen, denn sie sehen sich eher als Schwaben. So gut wie jeder kennt sie aus dem Namen der Augsburger Puppenkiste und auch wer sich mit deutscher Geschichte auskennt, wird der Stadt mit seiner 2000-jährigen Historie – älter ist nur die Stadt Trier – schon oft begegnet sein. Unbedingt zu nennen sind in diesem Zusammenhang noch die Kaufmannsfamilien Welser und Fugger, die die Herrscher des Mittelalters mitfinanzierten.

Dementsprechend vielfältig sind auch die Baustile der Häuser in der Innenstadt. Hier findet man die alte Stadtmauer, die in Teilen noch gut erhalten ist, und das Rathaus, das in der Renaissance erbaut wurde.

Wenn du deine Ausbildung in Augsburg machst, hast du mit Sicherheit aber auch andere Bedürfnisse, als dich über die Geschichte zu informieren. Die Altstadt bietet auch für die Entspannung nach Feierabend genügend Möglichkeiten – sei es zum Shoppen in der Maximilianstraße oder um den Tag in einer der vielen Bars oder Kneipen ausklingen zu lassen.

Im Siebentischwald kannst du super wandern oder Rad fahren und die Flüsse Lech, Wertach und Singold laden zum Picknicken und Baden ein. Außerdem gib es kaum schönere Joggingrouten als die entlang der Flüsse oder durch die Parkanlagen der Stadt.

2.

Was kostet eine Ausbildung in Augsburg?

Lebenshaltungskosten in Augsburg: 168 Euro geben Auszubildende in Augsburg für ihren Alltag aus, 84 Euro kommen für ihre Freizeit noch dazu. Kleiner Tipp, der Sparsamkeit mit Besonderheit verbindet: Die Augsburger Spezialität „Zwetschgendatschi“ kannst du dir schon für etwa zwei Euro gönnen.

Miete in Augsburg: Auch in Augsburg werden die Mietpreise leider nicht günstiger, in manchen Bezirken sind sie schon auf dem Niveau von München angekommen. So wird für dich der erste Schritt wahrscheinlich ein WG-Zimmer sein, dass du für etwa 350 Euro finden solltest. Weiter außerhalb kommst du vielleicht noch preiswerter, aber dann musst du vielleicht auch weiter zum Ausbildungsbetrieb pendeln.

3.

Welcher Arbeitgeber passt zu dir?

Welcher Job oder Arbeitgeber zu dir passen, verrät dir unser Algorithmus. Der Karriere-Check hilft dir bei der Orientierung und gibt dir Job-Empfehlungen, die auf dich abgestimmt sind. Klick dich einfach und schnell in 60 Sekunden durch die Fotos und entscheide, was dir gefällt oder nicht.
*Ohne Anmeldung
4.

Unternehmen in Augsburg

Augsburg gilt als Logistikdrehscheibe Süddeutschlands und hält mit Start-Ups aber auch Konzernen und Global Playern eine sehr bunte Auswahl an Arbeitgebern für dich bereit. Mit etwa 200.000 Arbeitgebern in der Region solltest du hier mit Sicherheit einen Ausbildungsplatz mit guten Übernahmechancen finden. In Augsburg befinden sich zum Beispiel Unternehmen wie MAN, AEROTEC und Freudenberg, aber auch Fujitsu, Siemens, Weltbild und buecher.de.

5.

Für welche Berufe kannst du eine Ausbildung in Augsburg machen?

Wenn du dich für eine Ausbildung in Augsburg entscheidest, hast du auf jeden Fall eine Zukunft hier, denn egal ob in der Umwelttechnik, der IT, der Automation oder in der Mechatronik – die Stadt ist ein technologisches Kompetenzzentrum in Bayern.

6.

Fun Facts über Augsburg

  • Wenn du eine Ausbildung in Augsburg machst, hast du einen Feiertag mehr im Jahr als alle anderen, weil es nur hier das Augsburger Hohe Friedensfest am 8. August gibt.
  • Bertolt Brecht, geboren in Augsburg, war anscheinend weniger ein Fan der Stadt, denn er soll „Das Schönste an Augsburg ist der Zug nach München“ gesagt haben.
  • Grün, grüner, Augsburg. 24 Prozent des Stadtgebiets besteht aus Wald – so viel wie in keiner anderen Stadt.