Jobs per E-Mail
Verpasse keine Jobs!
Ausbildung
Wuppertal
Deine Daten
Du hast bereits einen Account?
Berufsfeld
Wuppertal
Homeoffice
Arbeitszeit
Berufsfeld
Wuppertal
Homeoffice
Arbeitszeit

Ausbildung Wuppertal

(150 Ergebnisse)
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Warum lohnt sich eine Ausbildung in Wuppertal?

Wuppertal ist eine sehr abwechslungsreiche Stadt. Vor den Türen das idyllische Bergische Land, im Zentrum genießt du alle Vorzüge einer Stadt. Perfekt für eine Ausbildung in Wuppertal!

Zum Angebot in Wuppertal gehört ein breites Spektrum an Freizeitstätten wie dem Gartenhallenbad Langerfeld, der Fun Fabric, dem Crazy Jump und einer großen Zahl von Escape-Rooms und Kinos.

Für alle, die es lieber ruhiger mögen, gibt es in Wuppertal die Hardt-Anlagen – die zu den ältesten Stadtparks in Deutschland gehören. Zusätzlich gibt es auch noch den Nordpark und den sehr schönen Skulpturenpark. Im Wuppertaler Zoo kannst du über 5.000 Tiere bestaunen, außerdem gehört zum Zoo auch noch ein Landschaftspark.

Wer in Wuppertal Kultur schätzt, ist in Wuppertal gut aufgehoben. Wuppertal hat ein Opernhaus, ein Schauspielhaus und das Theater am Cronenberg. Im Von-der-Heydt-Museum kannst du dir sogar einen Picasso, Monet oder van Gogh anschauen.

Zum Ausgehen fährt man in Wuppertal ins Luisenviertel. Hier gibt es kleine Kneipen, Szenebars und Restaurants. Zum Shoppen gibt es in der Wuppertaler Innenstadt gleich zwei große Shoppingcenter: die City Arkaden und die Rathaus Galerie.

2.

Was kostet eine Ausbildung in Wuppertal?

Wuppertal liegt im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen. Damit liegt die Stadt in einem Bundesland, in dem die Lebenshaltungskosten eher höher sind als an anderen Orten in Deutschland. Wuppertal liegt trotzdem eher im Mittelfeld, wenn es darum geht, wie teuer es ist, dort zu leben und eine Ausbildung in Wuppertal zu machen.

Lebenshaltungskosten in Wuppertal:
Willst du täglich mit der Schwebebahn zu deiner Ausbildung in Wuppertal fahren, kostet dich ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel ca. 71 Euro. Willst du schnell etwas essen gehen, bist du mit 10 Euro dabei. Wenn es ein 3-Gänge-Menü sein soll, solltest du dafür ca. 40 Euro einplanen. Damit sind die Kosten für Lebensmittel in der Gastronomie in Wuppertal eher gering.

Mieten in Wuppertal:
Wenn du während deiner Ausbildung in Wuppertal ein WG-Zimmer in der Innenstadt mieten möchtest, wirst du wahrscheinlich zwischen 300 und 350 Euro dafür bezahlen. Am Stadtrand bezahlst du weniger, allerdings gibt es dort auch das schöne Villenviertel Brill, wo du eher sehr viel mehr als im Stadtkern für die Miete ausgeben müsstest.

3.

Welcher Arbeitgeber passt zu dir?

Welcher Job oder Arbeitgeber zu dir passen, verrät dir unser Algorithmus. Der Karriere-Check hilft dir bei der Orientierung und gibt dir Job-Empfehlungen, die auf dich abgestimmt sind. Klick dich einfach und schnell in 60 Sekunden durch die Fotos und entscheide, was dir gefällt oder nicht.
*Ohne Anmeldung
4.

Unternehmen in Wuppertal

In Wuppertal findest du sowohl Traditionsunternehmen als auch Konzerne, wenn du nach Ausbildungsplätzen suchst. Dazu hast du bei der Suche nach einer Ausbildung in Wuppertal die Auswahl zwischen internationalen und deutschen Unternehmen. Viele Ausbildungsplätze gibt es beim größten Unternehmen in Wuppertal: Bayer. In Wuppertal befindet sich auch Europas größtes Forschungslabor. Ein spannender Standort also!

Aber auch andere Unternehmen wie die Barmenia Versicherungen, die Barmer Krankenkasse oder Vorwerk, der internationale Konzern, der den Thermomix herstellt, haben einen Standort in Wuppertal. Dazu kommen Maschinenbauer und Autozulieferer wie Schaeffler oder Unternehmen wie Axalta Coating Systems. Knipex, ein Hersteller von Zangen wurde sogar Jahr 1882 in Wuppertal gegründet und ist seither in der vierten Generation in Familienhand.

5.

Für welche Berufe kannst du eine Ausbildung in Wuppertal machen?

In den großen Unternehmen in Wuppertal bieten viele verschiedene Ausbildungsplätze an. Du hast die Wahl!

Gerade im Bereich Elektrik und Technik gibt es viele Möglichkeiten, eine Ausbildung in Wuppertal zu machen. Zum Beispiel als Elektroniker/in Automatisierungstechnik, als Industriemechaniker/in oder als Mechatroniker/in.

Auch in der Chemiebranche hast du viele Möglichkeiten, wenn du eine Ausbildung in Wuppertal machen willst. Eine Ausbildung als Chemielaborant/in, als Chemikant/in oder Pharmakant/in würde sehr gut passen.

Aber auch kaufmännische Berufe zum Beispiel als Industriekaufmann/frau, als Kaufmann/frau für Büromanagement oder als Kaufmann/frau für Gesundheitswesen kannst du hier durch eine Ausbildung in Wuppertal erlernen.

6.

Fun Facts über Wuppertal

  • Wuppertal ist sehr bergig. Mit 517 Treppen ist sie deshalb die treppenreichste Stadt Deutschlands.
  • 1950 bekam die Elefantendame Tuffi bei einer Fahrt in der Wuppertaler Schwebebahn Panik, sprang in die Wupper und überlebte fast unverletzt.
  • Der Name Wuppertal war das Ergebnis einer Bürgerbefragung im Jahr 1930. Vorher hieß die Stadt Barmen-Elberfeld.
  • Die Wuppertaler Schwebebahn befördert täglich 85.000 Fahrgäste.