Metall, Maschinenbau

Ausbildung

Irgendwie praktisch – egal, wo man hinschaut, ein Betrieb im Bereich Metall oder Maschinenbau ist immer in der Nähe. Schließlich findet sich Metall in so gut wie allen Geräten und Maschinen des Alltags wieder. Deutsche Hersteller gehören in diesem Bereich zu den Weltmarktführern und sind maßgeblich an der technischen Weiterentwicklung beteiligt. Das liegt nicht zuletzt an der verstärkten Investition in ressourceneffiziente Anlagen. Damit auch du die Techniken des Metall- und Maschinenbauhandwerks erlernst, musst du zunächst den ganzen Produktionsprozess verstehen. Deshalb lernst du in der Ausbildung, wie Maschinen und Anlagen entwickelt, gebaut, betrieben und gewartet werden. Dabei spielt besonders die Automatisierungstechnik eine große Rolle. Um in einer Ausbildung aus dem Bereich Metall und Maschinenbau erfolgreich zu sein, ist deswegen nicht nur ein Interesse an Technik, sondern auch an Computern essenziell.

Eine Ausbildung in Metall und Maschinenbau kannst du bei Handwerksbetrieben sowie in der Industrie absolvieren. Das Berufsspektrum ist hierbei breit gefächert und erstreckt sich entsprechend von Anlagenmechanikern/innen über Konstruktionsmechaniker/innen bis hin zu Werkstoffprüfern/innen. Danach bietet es sich unter anderem an, im Ausland zu arbeiten.

Metall, Maschinenbau

Duales Studium

Du schmiedest gerne Pläne und hast ein Auge für Details? Maschinen und ihre Technik faszinieren dich? Technisches Vorstellungsvermögen hast du auch? Dann war es nie einfacher, sich für ein duales Studium im Bereich Metall und Maschinenbau zu entscheiden. Während des Studiums lernst du, wie man Maschinen überhaupt entwirft und die Konstruktionen dann in die Realität umsetzt. Im Vordergrund stehen dabei steht vor allem die Steuerung und Kontrolle der Anlagen. Damit du deine praktische Ausbildung mit Bravour durchziehen kannst, stehen im theoretischen Teil deines Studiums Fächer wie Werkstoffkunde, Mechatronik und Messtechnik auf dem Studienplan. Im Fokus steht zudem verstärkt energie- und ressourceneffizientes Arbeiten. Hier trifft moderne Technik auf Köpfchen.

Da die Metall- und Maschinenbaubranche zu den größten Wirtschaftszweigen Deutschlands gehört, findest du nach dem dualen Studium als Experte für Metall und Maschinenbau beispielsweise Jobs bei Konstruktionsfirmen, Energieversorgern und natürlich Maschinenbau-Unternehmen. Diese sind oft führend auf dem Weltmarkt, sodass es für dich als zukünftige/r Industriemechaniker/in oder Produktionstechnologe/in auch zu internationalen Einsätzen kommen kann.