August Brötje Handel KG

  1. 3 Ausbildungsplätze.

  2. Informationen zum Unternehmen.

    Seit 1999 sind wir Experten rund um die Gebäude- und Umwelttechnik im Weser-Ems-Gebiet. Alles aus einer Hand – wir bieten unseren Kund_innen ein Vollsortiment im Bereich Heizung, Sanitär, Installation, Klima und Lüftung.

    Wie bei allen G.U.T.-Partnerhäusern stehen auch bei uns Mensch und Umwelt im Fokus. Dafür haben wir in unserem Sortiment die modernsten Technologien. 190 geschulte Mitarbeitende verschiedener Fachabteilungen, darunter 20 Auszubildende, geben tagtäglich alles, um einen optimalen Service und kompetente Beratung zu bieten. Und das schätzen auch unsere über 600 zufriedenen Kund_innen. Der Klima- und Umweltschutz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Innovative Umwelttechnologien sind deshalb der Markt der Zukunft!

    Das erwartet dich:

    • Qualifizierte Ausbildung
    • Staplerschein für Kaufleute im Groß- und Außenhandel und Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Fachlagerist_innen
    • Stellung der Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe im Lager
    • Prüfungsvorbereitung für Zwischen- und Abschlussprüfung (intern und extern)
    • Gerechtes Ausbildungsgehalt
    • Azubitausch für die Fachkräfte für Lagerlogistik – „3 Lager - 3 Systeme“
    • Werksfahrten und Azubiveranstaltungen
    • Übernahme von Verantwortung durch Azubi-Projekte
    • Innerbetrieblicher Unterricht und Produktschulungen durch Kolleg_innen und Lieferanten
    • Sehr gute Busanbindung (Weser-Sprinter)
    • Sehr gutes Betriebsklima
    • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  3. Fotos und Videos.

  4. Fragen und Antworten.

    Welche Ausbildungsberufe werden angeboten?

    Wir bilden in den folgenden Ausbildungsberufen aus:

    • Fachkraft für Lagerlogistik
    • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung Großhandel)
    • Kaufmann/-frau für Büromanagement

    Die Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Büromanagement wird nur alle drei Jahre angeboten und startet zum nächsten Mal am 01.September 2019.

    Warum ist es interessant, in Ihrem Unternehmen eine Ausbildung zu machen?

    Bei uns sind die Auszubildenden von Beginn an direkt Teil des Teams. Es wird sich viel Zeit genommen, um ihnen das Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln. Alle Auszubildenden bekommen vollwertige Aufgaben übertragen und arbeiten eigenständig im Tagesgeschäft mit. Die Ausbilder_innen behalten natürlich die Aufsicht und stehen den Auszubildenden mit Rat und Tat zur Seite.

    Uns ist es wichtig, den Auszubildenden Verantwortung zu übertragen, z. B. indem sie eigene Projekte planen und durchführen. Seit Jahren werden immer wieder Auszubildende aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen in den Abschlussprüfungen von der IHK geehrt. Außerdem ist unsere Branche sehr spannend und hat viel zu bieten, denn nicht alle kennen sich mit Sanitär-, Heizungs- und Klima-/ Lüftungsprodukten aus. Die Branche ist zudem zukunftssicher.

    Wie und wann kann man sich bei Ihnen bewerben?

    Bewerber_innen können sich direkt online bewerben. Anschließend erhalten Bewerber_innen in der Regel innerhalb von ein bis drei Tagen eine Eingangsbestätigung per Post. Nach Sichtung der Unterlagen informieren wir Bewerber_innen schnellstmöglich über das weitere Vorgehen. Sind wir von einer Bewerbung überzeugt, verschicken wir eine Einladung zum Einstellungstest. Vor dem Einstellungstest bekommen alle Kandidat_innen durch einen Rundgang einen ersten Eindruck vom Unternehmen. Bei erfolgreich bestandenem Einstellungstest laden wir zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein. Sind wir im Anschluss an das Gespräch immer noch überzeugt, bieten wir den Ausbildungsplatz an. Für alle Bewerber_innen als Fachkraft für Lagerlogistik findet nach einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch ein dreitägiges Praktikum statt, um in die Tätigkeit hineinzuschnuppern.

    Welche Anlagen gehören zur Bewerbung?

    Für die Bewerbung benötigen wir ein Anschreiben, aus dem hervorgeht, warum es dieser Ausbildungsberuf sein soll und wo die persönlichen Stärken liegen. Außerdem wollen wir wissen, warum die Ausbildung gerade bei uns absolviert werden soll. Zusätzlich zum Anschreiben benötigen wir den Lebenslauf, ein Bewerbungsfoto und die letzten beiden Zeugnisse.

    Welche Tipps haben Sie für eine erfolgreiche Bewerbung?

    Die Bewerbung sollte persönlich und individuell gestaltet und keine Vorlage aus dem Internet sein. Wir wollen mehr über deine Stärken und Qualifikationen wissen. Wurden bereits Praktika oder Zusatzqualifikationen absolviert? Dann benötigen wir außerdem Bescheinigungen darüber. Das Bewerbungsfoto sollte aktuell sein. Für das Vorstellungsgespräch sollten Bewerber_innen ein angemessenes Outfit wählen und sich vorher über die Tätigkeiten und Aufgabengebiete der August Brötje Handel KG informieren.

    Welche Tipps haben Sie für eine erfolgreiche Bewerbung?

    Die Bewerbung sollte persönlich und individuell gestaltet und keine Vorlage aus dem Internet sein. Wir wollen mehr über deine Stärken und Qualifikationen wissen. Wurden bereits Praktika oder Zusatzqualifikationen absolviert? Dann benötigen wir außerdem Bescheinigungen darüber. Das Bewerbungsfoto sollte aktuell sein. Für das Vorstellungsgespräch sollten Bewerber_innen ein angemessenes Outfit wählen und sich vorher über die Tätigkeiten und Aufgabengebiete der August Brötje Handel KG informieren.

    Was passiert, nachdem der Ausbildungsvertrag unterschrieben wurde?

    Haben Bewerber_innen den Ausbildungsvertrag unterschrieben, freuen wir uns, sie in unserem Team begrüßen zu dürfen. Um vor dem Ausbildungsstart alle Fragen zu klären, laden wir sie zu zwei Veranstaltungen ein.

    Bei einem Elternabend bekommen die Eltern und Auszubildenden einen Einblick in unser Unternehmen und lernen die anderen Auszubildenden kennen. Im Sommer vor dem Ausbildungsstart findet eine Kennenlernveranstaltung mit allen anderen Auszubildenden der August Brötje Handel KG ein.

    Wie läuft der Ausbildungsstart ab?

    Am ersten Ausbildungstag findet eine Einführung in das Unternehmen statt. Dort bekommen die Auszubildenden alle wichtigen Informationen über die Abläufe im Unternehmen und in der Berufsschule.

    Das gegenseitige Kennenlernen und die Stärkung des Teamgeistes kommen an diesem Tag natürlich auch nicht zu kurz. Bei einem gemeinsamen Rundgang werden die Auszubildenden allen Kollegen vorgestellt und herzlich aufgenommen.

    Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

    Bei uns gehen die Auszubildenden wöchentlich zur Berufsschule. Die Anzahl der Berufsschultage hängt vom Ausbildungslehrjahr ab. Im ersten Ausbildungsjahr sind es zwei Berufsschultage pro Woche, im zweiten und dritten Ausbildungsjahr ist es ein Berufsschultag pro Woche. Wir kooperieren mit verschiedenen Berufsschulen und achten darauf, dass du an einer Berufsschule in der Nähe deines Wohnortes zur Schule gehen wirst.

    Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

    Während der Ausbildung bieten wir zum Beispiel eine interne und externe Prüfungsvorbereitung, innerbetrieblichen Unterricht sowie individuelle Förderungsangebote intern und extern an.

    Nach der Ausbildung bieten wir ein breites Weiterbildungsangebot in der firmeninternen Akademie oder durch externe Schulungen sowie Produktschulungen durch Lieferanten. Außerdem beteiligen wir uns an berufsbegleitenden Weiterbildungsmöglichkeiten.

    Gibt es eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?

    Wir als Ausbildungsleitung sind Ansprechperson für alle Belange und unterstützen bei Problemen – egal ob im Betrieb oder in der Berufsschule. Auch unsere Ausbildungsverantwortlichen in jeder Abteilung haben immer ein offenes Ohr und helfen, wo sie können.

  5. Benefits.

     
     
  6. Awards und Auszeichnungen.

    • IHK
  7. Kontakt.

    August Brötje
    August Brötje
    Handel KG - Ausbildungsleitung