Havelland Kliniken GmbH

einer der größten Arbeitgeber der Region.

1 Ausbildungsplatz.

Pflegefachmann/-frau (1)

Pflegefachfrau /-mann

Havelland Kliniken GmbH
Nauen, Rathenow, Premnitz
Beginn: Oktober 2020

Informationen zum Unternehmen.

Die Havelland Kliniken Unternehmensgruppe ist ein Verbund von sieben Gesellschaften des Gesundheits- und Sozialwesens, deren Einrichtungen über den ganzen Landkreis verteilt sind. Mit rund 2.000 Mitarbeitern sind wir der größte Arbeitgeber in der Region.

Stationäre Leistungen erbringt die Havelland Kliniken GmbH (HKG). Dazu gehören die Klinik Nauen und die Klinik Rathenow, die beide den Status der Regelversorgung innehaben. Seit 2014 sind wir Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité Universitätsmedizin Berlin und können so einen Beitrag zur Ausbildung von Medizinern leisten.

Ambulante Leistungen erbringen vor allem die Medizinische Dienstleistungsgesellschaft Havelland (MDZ) und das Gesundheitszentrum Premnitz. In den Niederlassungen in Falkensee, Nauen, Groß Behnitz, Wachow, Rathenow und Premnitz gibt es sowohl Facharztpraxen als auch Funktionsbereiche wie Radiologie, Labor und Physiotherapie. Die Geschäftsfelder Arbeitsmedizin und der Ambulante Pflegedienst „Helfende Hände“ sind hier gleichfalls angesiedelt.

Nichtmedizinische Dienstleistungen sind das Geschäft unserer Gesundheitsservicegesellschaft Havelland (GSG) mit Sitz in Nauen. Facilitymanagement, Beschaffungs- und Logistikmanagement sowie Gastronomie und Hygienemanagement für unsere Einrichtungen und Dritte gehören zu ihrem Leistungsspektrum.

Die stationäre Pflege und Betreuung vor allem älterer Mitbürger und pflegebedürftiger Menschen ist die Hauptaufgabe des Wohn- und Pflegezentrums Havelland (WPZ). Einrichtungen der WPZ gibt es in Rathenow und Premnitz und Nauen. Neben der stationären Pflege gehören auch verschiedene Formen des betreuten Wohnens, Kurzzeitpflege, Tagespflege sowie eine Wachkoma-Station zu ihrem Leistungsspektrum.

Außerdem sind wir verantwortlich für den bodengebundenen Rettungsdienst sowie den Notarztdienst im Landkreis. Unsere Tochtergesellschaft Rettungsdienst Havelland (RHG) betreibt die zehn Rettungswachen der Region.

Kleinste Gesellschaft im Verbund ist die Soziale Betreuungsgesellschaft Havelland SBG mit Sitz in Premnitz. Hier werden im Haus Havelland chronisch mehrfachgeschädigte Menschen qualifiziert betreut.

Am 1. Mai 2016 kam das Ausbildungszentrum Gesundheit und Pflege Havelland (AGP) in den Unternehmensverbund. Hier bieten wir generalistische Ausbildungen in der Pflege an und zusätzlich fachliche Fort-/Weiterbildungen und Präventionskurse.

Unser Leitbild

Unser Arbeitsverständnis: Teamwork
Gesundheit und Pflege der Menschen sind die Hauptaufgaben unseres Unternehmens. Diese sind ebenso so komplex und vielfältig wie die Menschen selbst. Das gilt für Patienten, Bewohner, Angehörige und Geschäftspartner wie für unsere Mitarbeiter.

Um unsere Arbeit gut zu machen, brauchen wir viele verschiedene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen. Daher sehen wir eine Bereicherung darin, wenn Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen bei uns arbeiten. Unser Arbeitsalltag verlangt den Mitarbeitern viel ab. Umso wichtiger ist es, dass wir uns um einen kollegialen und respektvollen Umgang miteinander bemühen. Wir sind überzeugt, dass Information, Motivation und Beteiligung der Teams an der Entwicklung unserer Einrichtungen sich positiv auf die Ergebnisse unserer Arbeit auswirken und die Menschen, die sich uns anvertrauen, spüren es.

Unsere Verantwortung für die Region
Wir sind der größte Anbieter medizinischer und pflegerischer Leistungen im Landkreis. Die damit verbundene Verantwortung nehmen wir wahr: Als Arbeitgeber bieten wir unseren Auszubildenden und Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze und Weiterbildungsmöglichkeiten. Als kommunales Unternehmen engagieren wir uns in vielen Projekten im gesamten Havelland. Als Verbund von Gesundheits-, Pflege- und Serviceeinrichtungen leisten wir verlässlich einen Beitrag zur Sicherstellung der gesundheitlichen und sozialen Betreuung der Menschen in unserer Region.

Unser Anspruch: Kompetent und zugewandt
Gesundheit und Lebensqualität sind keine Begriffe, die sich allgemeingültig definieren lassen. Wir bündeln unser Wissen und Können, um den Menschen, die wir behandeln und betreuen, eine professionelle und individuelle Versorgung zu bieten. Ihre Ressourcen und Bedürfnisse sind für uns maßgeblich.

Wir überprüfen die Abläufe und Ergebnisse unserer Arbeit immer wieder, um sie auf dieses Ziel auszurichten. Auch wenn es manchmal ein Spagat ist: Wir machen die Erfahrung, dass sich Ethik und Menschlichkeit mit wirtschaftlichem Handeln in Einklang bringen lassen. Um auf der Höhe der Zeit zu bleiben, sind wir offen für Veränderungen und erproben innovative Wege.

Fragen und Antworten.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Wir beginnen mit einem umfassenden, individuellen und persönlichen Einarbeitungskonzept – immer mit Ausbildungsbeauftragen, Coaches oder Mentor_innen* an der Seite unserer Azubis – und begleiten sie über die Jahre weiter in ihrer beruflichen Entwicklung. Wir bieten ein umfassendes Angebot an internen Fortbildungsmaßnahmen und arbeiten hier mit professionellen, für unsere Azubis kostenfreien oder individuell geförderten, inner- und außerbetrieblichen Schulungen, Webinaren, Supervisionen und anderen modernen Weiterbildungsmöglichkeiten bzw. fachspezifischen Bildungsangeboten, u. a. auch direkt in der neuen konzerneigenen Pflegeschule in Nauen, wo auch die berufliche Pflegeausbildung stattfindet.

Gibt es eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?

Das Verhältnis soll stets vertrauensvoll sein, von beiden Seiten. So arbeiten die Lehrer, Ausbildungsbeauftragten, Ansprechpersonen und Vorgesetzten in den Stationen, die unsere Azubis in der Praxis durchlaufen.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem Jahr?

In der Ausbildung haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Azubis! Auch Feedbackgespräche sollen dabei beiden Seiten helfen! Zu Anfang finden mindestens halbjährlich Feedbackgespräche statt. Was für unsere Azubis jeweils passend und ideal ist, ermitteln wir gemeinsam mindestens jährlich in Personalentwicklungsgesprächen, denn auch die Beziehung zu den späteren Vorgesetzten soll von Anfang an vertrauensvoll sein.

Diese Benefits werden geboten.

 
 

Kontakt.

Ralf Setecki
Ralf Setecki
Sachgebietsleitung Recruiting
Anja Broult
Anja Broult
Recruiterin
Starte deine Ausbildung bei uns!
Zu den Stellen