Karl Marbach GmbH & Co. KG

Informationen zum Unternehmen.

Die Marbach-Gruppe ist weltweit mit 1.500 Mitarbeitern führender Werkzeughersteller für die Verpackungsmittelindustrie. Als familiengeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Heilbronn (600 Mitarbeiter), steht der Name Marbach für Qualität und innovative Ideen. Seit 1923 sichern unsere qualifizierten und motivierten Mitarbeiter den wachsenden Unternehmenserfolg der Marbach-Gruppe.

Fragen und Antworten.

Wann startet der Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen?

Die technischen Auszubildenden beginnen den Arbeitsalltag zwischen 6:45 Uhr und 7 Uhr. Die kaufmännischen Auszubildenden beginnen ihren Arbeitsalltag zwischen 7.30 Uhr und 9 Uhr.

Warum ist es interessant, bei Marbach eine Ausbildung zu machen?

Wir bilden nur so viele Azubis aus, wie wir anschließend auch beschäftigen können. Somit ist bei Marbach nach der Ausbildung gleich vor der Karriere. Denn wir sehen unsere Auszubildenden als unsere Zukunft.

Zudem ist die Entwicklung der sozialen und persönlichen Kompetenzen ein wichtiger Bestandteil unseres Ausbildungskonzeptes. Bereits vor Beginn der Ausbildung werden neue Azubis integriert. Denn auch sie nehmen am jährlichen Marbach-Azubi-Ausflug teil. Somit werden sie noch vor Ausbildungsstart ein Teil des Marbach-Teams.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten während oder nach der Ausbildung?

Bei Marbach finden regelmäßig interne und externe Schulungen statt. Die Schulungen haben jedes Mal unterschiedliche Themen und bringen die Mitarbeiter_innen* und Auszubildenden im Berufsalltag weiter. Außerdem findet für unsere Auszubildenden einmal in der Woche ein interner Englischunterricht statt. Natürlich haben wir auch nach der Ausbildung jede Menge zu bieten. Durch unsere umfassenden Schulungsangebote haben unsere Mitarbeiter immer die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln.

Wie viele Feedbackgespräche gibt es in einem halben Jahr?

Die Azubis werden in jeder Abteilung von der jeweiligen Abteilungsleitung bewertet. Zu einem modernen Beurteilungssystem gehört auch ein 180°-Feedback. Das bedeutet, dass auch der Azubi ein Feedback zur Abteilung abgeben darf.

Gibt es eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?

Für die technischen und kaufmännischen Auszubildenden steht jeweils eine direkte Ansprechperson zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Ausbildung zu verkürzen?

Bei einem bestimmten Notendurchschnitt ist es möglich, die Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen.

Gibt es die Möglichkeit, ins Ausland zu gehen?

Unsere dualen Studenten haben die Möglichkeit, ein Semester an einem der ausländischen Standorte von Marbach zu verbringen. Während der Ausbildung besuchen unsere Azubis alle deutschen Standorte.

Bekommt man frei, wenn eine Prüfung in der Berufsschule ansteht?

Unsere Azubis werden bei ihren Prüfungen von der Arbeit freigestellt.

Wie oft wechseln sich Berufsschule und Arbeit ab?

Die kaufmännischen und technischen Auszubildenden haben anderthalb Tage in der Woche Schule. Die Packmitteltechnologen erhalten Blockunterricht.

Wie ist die Arbeitsatmosphäre?

Es herrscht ein kollegialer und respektvoller Umgang untereinander. Wir arbeiten vorwiegend in Großraumbüros. Durch unsere Kantinen und Küchenbereiche gibt es für alle die Möglichkeit, sich in den Pausen außerhalb des Arbeitsplatzes aufzuhalten.

Marbach verfügt außerdem über verschiedene Kaffee-, Getränke- und Snackautomaten. Ebenfalls stehen den Abteilungen Wasserspender zur Verfügung.

Diese Benefits werden geboten.

 
 

Kontakt zum Unternehmen.

Starte deine Ausbildung bei uns!
Zu den Stellen