Berufsfeld
Hannover
Berufsfeld
Hannover

Ausbildung Hannover

(457 Ergebnisse)
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Warum lohnt sich eine Ausbildung in Hannover?

Viele Menschen lieben das Kleinstadtflair an der Großstadt Hannover. Egal ob Opernhaus, das Theater am Küchengarten oder Hannovers einziges Varieté-Theater GOP, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bist du schnell vor Ort. Um dich von deiner Ausbildung zu erholen, kannst du aber auch durch die kleinen Geschäfte der Limmerstraße bummeln oder ein frisch gezapftes Bier an einem Kiosk trinken.

Was in Berlin die Weltzeituhr ist, ist in Hannover das Reiter-Denkmal von Ernst August direkt vor dem Hauptbahnhof. Für viele vielleicht komisch klingend, trifft man sich hier „unter'm Schwanz“ des Pferdes. An einer Seite des Bahnhofs befindet sich dann auch gleich die größte Shopping-Meile Hannovers mit der Ernst-August-Galerie. Die beliebtesten Clubs Hannovers sind die Faust, die Dax Bierbörse, das Zaza oder das Baggi am Raschplatz. Die von Rockern der Hells Angels betriebene Sansibar am Steintor – dem Rotlichtviertel Hannovers – wurde leider verkauft und musste schließen.

Wer gern in der Natur spazieren geht, der kann den größten Stadtwald Europas, die Eilenriede, nutzen. Dort befindet sich auch der Hannoversche Erlebnis-Zoo – ein absolutes Highlight. Aber auch für Wasserratten hat Hannover mit dem künstlich angelegten Maschsee einiges zu bieten, egal ob kleine Touristenausflüge mit einem Fährboot oder sportlich im Vierer-Kanu. Einmal im Jahr gibt es rund um den See herum das Maschseefest mit vielen Fressbuden. Wer gern Joggen geht, einmal um den See herum sind ungefähr 6,5 Kilometer. Weitere Parks sind der Maschseepark, die Georgengärten und die Herrenhäuser Gärten.

Ausbildungsplätze findest du in Hannover besonders in der IT, der Zuliefererindustrie, dem Tourismus oder der Automobilbranche. Durch den Fachkräftemangel werden Nachwuchskräfte händeringend gesucht, die Ausbildungssuche in der Hauptstadt Niedersachsens lohnt sich also. Schließlich gehört die Stadt zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten im Bundesland und hostet Global Player genauso wie Start-ups.

2.

Was kostet eine Ausbildung in Hannover?

Lebenshaltungskosten in Hannover: Auszubildende geben ca. 170 Euro im Monat für Essen und 70 Euro für Freizeit aus. Wenn du preiswert essen möchtest, kannst du im Extrakt ein Schnitzel mit Pommes für 3,70 Euro bekommen. Im Kuriosium ist Sonntag und Montag Bier- und Donnerstag Wein-Tag. Dort kannst du mit Ermäßigung gemütliche Abende verbringen.

Mieten in Hannover: Knapp 300 Euro kostet im Schnitt ein WG-Zimmer in der Stadt. Die beliebtesten Wohnorte für junge Leute ist die Oststadt List, wo viele Studierende und Kunstschaffende leben. Mit deinem Ausbildungsgehalt kannst du dir aber vielleicht auch eine Altbauwohnung in der Nordstadt mieten. Weiterhin beliebt sind die Stadtteile Zooviertel, das Heideviertel, Isernhagen-Süd, Bothfeld, Kleefeld, Lahe und Vahrenwald.

3.

Welcher Arbeitgeber passt zu dir?

Welcher Job oder Arbeitgeber zu dir passen, verrät dir unser Algorithmus. Der Karriere-Check hilft dir bei der Orientierung und gibt dir Job-Empfehlungen, die auf dich abgestimmt sind. Klick dich einfach und schnell in 60 Sekunden durch die Fotos und entscheide, was dir gefällt oder nicht.
*Ohne Anmeldung
4.

Unternehmen in Hannover

Da Hannover nicht weit von Wolfsburg entfernt liegt, pendeln viele Menschen täglich zwischen der Haupt- und der Autostadt hin und her. Weitere große Unternehmen sind Continental, die VHV Versicherung, die Nord/LB, Sparkasse Hannover, BHW, Bosch, Sennheiser, Deutsche Telekom und Vodafone.

5.

Für welche Berufe kannst du eine Ausbildung in Hannover machen?

In Hannover kannst du fast alle Ausbildungen machen, die es auch in anderen deutschen Städten gibt. Ein paar Beispiele sind die Ausbildung als Informationselektroniker/in, Kaufmann/frau für Kurier-, Express und Postdienstleistungen oder Kaufmann/frau für Versicherung und Finanzen.

6.

Fun Facts über Hannover

  • Der Stadtpark Hannover – die Eilenriede – ist mit 642 Hektar doppelt so groß wie der Central Park.
  • Erfindungen, die aus Hannover kommen, sind: Farbfernsehen, Grammophon, Schallplatte, Motorflug, Dynamo.
  • Der „Spiegel“ wurde 1947 im Hannover Anzeiger-Hochhaus gegründet.
  • Folgende Musiker kommen aus Hannover: Die Skorpions, Lena Meyer-Landrut, Fury in the Slaughterhouse und Mousse T.