Berufsfeld
Mönchengladbach
Berufsfeld
Mönchengladbach

Ausbildung Mönchengladbach

(191 Ergebnisse)
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Warum lohnt sich eine Ausbildung in Mönchengladbach?

Der Name der Stadt Mönchengladbach hat seit dem 10. Jahrhundert um die 20 verschiedene Schreibweisen durchgemacht – es ist ein leidiges Thema – beruht aber grundlegend auf Mönchen, die dort früher am Fluss Gladbach siedelten. Mittlerweile hat die Stadt in Nordrhein-Westfalen etwa 260.000 Einwohner und liegt westlich von Düsseldorf.

Zu einer facettenreichen Großstadt mit vielfältigen Wohngegenden wurde sie durch die Entwicklung der Textilindustrie. Dennoch hat sich Mönchengladbach eine ruhige Altstadt erhalten. Außerdem gibt es viele Parks und Waldflächen wie den Bunten Garten, inklusive Botanischer Garten, oder die Parkanlagen der Schlösser Rheydt und Wickrath.

Wahrscheinlich jeder dürfte vom Fußballverein Borussia Mönchengladbach gehört haben, dem man im Stadion im Borussia-Park – im Nordpark der Stadt gelegen – zujubeln kann.

Schön wohnen lässt es sich in der Gegend um den Wasserturm sowie in den Bezirken Rheydt, Schmölderpark oder Hermges. Dort zieht es auch viele junge Leute hin, was günstigeren Wohnraum bedeutet als anderswo. Von dort kommst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch schnell zu deinem Ausbildungsbetrieb.

2.

Was kostet eine Ausbildung in Mönchengladbach?

Lebenshaltungskosten in Mönchengladbach: Für 10 Euro kannst du in einem preiswerten Restaurant in Mönchengladbach schon gutes Essen bekommen. Das gezapfte Bier aus der Gegend bekommst du im Schnitt für 3,80 Euro und der Cappuccino kostet dich durchschnittlich 2,25 Euro.

Mieten in Mönchengladbach: Wenn du während deiner Ausbildung in Mönchengladbach eine Zweizimmerwohnung in der Stadtmitte haben willst, dann kannst du schon mit über 600 Euro rechnen. Wenn dein Ausbildungsgehalt etwas geringer ausfällt, solltest du dich weiter draußen umsehen oder dir überlegen, in ein WG-Zimmer zu ziehen.

3.

Welcher Arbeitgeber passt zu dir?

Welcher Job oder Arbeitgeber zu dir passen, verrät dir unser Algorithmus. Der Karriere-Check hilft dir bei der Orientierung und gibt dir Job-Empfehlungen, die auf dich abgestimmt sind. Klick dich einfach und schnell in 60 Sekunden durch die Fotos und entscheide, was dir gefällt oder nicht.
*Ohne Anmeldung
4.

Unternehmen in Mönchengladbach

Ein Drittel der weltweiten Textilmaschinenexporte kommt aus Deutschland. Die deutsche Bekleidungs- und Textilindustrie ist besonders stark vertreten in Mönchengladbach. Ausbildungsplätze im Bereich Bekleidung und Mode findest du also bei Unternehmen wie Alberto, Cinque, Gardeur oder van Laack. Auch im Maschinen- und Anlagenbetrieb kannst du hier eine Ausbildung finden, da all die Stoffe auch genäht und verarbeitet werden müssen.

Auch im Bereich Logistik bieten etwa 200 Unternehmen Ausbildungsplätze an, zum Beispiel Birkart Globistics, Nellen & Quack, Nippon Express, MSG Speditionsgesellschaft, C&A Logistikzentrum sowie die Deutsche Post.

5.

Für welche Berufe kannst du eine Ausbildung in Mönchengladbach machen?

6.

Fun Facts über Mönchengladbach

  • Mönchengladbach hat als einzige Stadt in Deutschland zwei Hauptbahnhöfe.
  • „Ich spiel' dann jetzt“, sagte Günter Netzer beim DFB-Pokalspiel gegen Köln 1973 zu seinem sichtlich verdutzten Trainer, bevor er kurz darauf das Siegertor schoss.
  • Das Team der Borussia Mönchengladbach wird auch als „Fohlenelf“ bezeichnet, was auf die 70er Jahre zurückgeht, wo sehr junge Spieler mit viel Tempo und offensiver Spielweise überzeugten.