Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024
Karriere-Check
Vorlagen
Stellenmarkt

Duales Studium Architektur

Infos zur Dualen Studium
Ausbildung Duales Studium Architektur
Gehalt: Durchschnittlich 800 €
Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur
Dauer: 3 Jahre

Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber

Wie viel verdient man im Dualen Studium Architektur?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich 800 € während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: 600 €
  • 2. Lehrjahr: 800 €
  • 3. Lehrjahr: 1.000 €

1. Wie lange dauert ein Duales Studium Architektur?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

2. Was mache ich im Dualen Studium Architektur?

  • Für dein Duales Studium lernst du alles, was du in Gebäude-, Stadt- und Landschaftsplanung wissen musst. Außerdem wird dir Architekturgeschichte vermittelt und du lernst, wie man Gebäude etc. entwirft und konzentriert sowie die Grundlagen der Bautechnik.

  • Den theoretischen Teil lernst du an der Hochschule. Praktische Erfahrungen für deinen späteren Job sammelst du als Angestellte/r in Architekturbüros und auf Baustellen.

  • Dein Duales Studium Architektur gehört zu den Berufsbereichen Bau, Architektur und Vermessung.

3. Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Architektur mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Englisch, Informatik und Physik helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

4. Passt das Duale Studium Architektur zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen

Was muss ich mitbringen?

  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen

  • Interesse an Technik und Gestaltung

  • Kreativität

  • Zeichnerisches Talent

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Englisch
  • Informatik
  • Physik

Finde duale Studienplätze in deiner Nähe

Egal wo du ein Duales Studium Architektur anfangen möchtest, hier findest du freie duale Studienplätze überall in Deutschland.

    Inhalte des Dualen Studiums

    Im dualen Bachelor Studium mit der Fachrichtung Architektur lernst du alles über das Gestalten und Entwerfen von Gebäuden. Aber auch Umbau und Sanierung unter städtebaulichen oder denkmalpflegerischen Gesichtspunkten gehören in deinem Job dazu.

    Willst du dich mehr auf die Gestaltung von Räumen oder Gärten spezialisieren, kannst du auch Innenarchitektur oder Landschaftsarchitektur dual studieren. Ein Duales Studium Architektur ist ein Mix aus Technik, Design und Theorie. Du wirst in Entwurf und Gestaltung geschult und lernst, wie man eigene Ideen zunächst am Computer und dann am plastischen Modell realisiert.

    Dafür brauchst du aber auch die technischen Grundlagen der Baukonstruktion, Bauphysik und Tragwerkslehre.

    Für ein Duales Studium Architektur belegst du zum Beispiel diese Kurse:

    • Baukonstruktion: Wie ist ein Haus eigentlich aufgebaut? Welche Fundamente, Baustoffe und Wandkonstruktionen finden bei welchem Baugrund Verwendung? Wie entwirft man Träger, Dächer oder berechnet Wohnflächen? Das lernst du hier!

    • CAD-Entwurf: Neben dem freien Zeichnen mit der Hand lernst du im Studium auch den Umgang mit sogenannten Computer Aided Design-Programmen. Hiermit kannst du 2D- und 3D-Konstruktionen am Bildschirm entwerfen. Auch Software zur Visualisierung und Bildbearbeitung ist heutzutage unerlässlich für Architekten.

    • Kunst- und Baugeschichte: Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert – in diesem Fach beschäftigst du dich mit Kunst- und Architekturepochen, wie dem Barock oder der Moderne, den jeweiligen Bauwerken und Stilelementen. So wirst du vorbereitet auf den Umgang mit historischer Bausubstanz und sammelst kreative Impulse für deine Entwürfe.

    Auf dem Stundenplan für Architekt/innen im Bachelor stehen außerdem theoretische Fächer wie Städtebau und Stadtplanung oder Bau- und Kunstgeschichte. Damit du bei der Durchführung die Fäden in der Hand behältst, beschäftigst du dich mit Bauorganisation und Bauleitung.

    Dazu kommen Grundlagen in Baurecht und Kostenplanung. Je nach Interesse kannst du eigene Schwerpunkte setzen, zum Beispiel in Haustechnik, Lichtgestaltung oder Nachhaltigem Bauen. Dein neues Wissen wendest du in konkreten Projekten an.

    Ob ein Duales Studium Architektur wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Lina, 15

    aus Hamburg

    „Ich weiß ziemlich genau, in welche Richtung es gehen soll und habe sogar schon ein Praktikum in dem Bereich absolviert. Nach meinem Schulabschluss geht es dann direkt ohne Umwege mit der Ausbildung weiter, damit ich gleich Geld verdienen kann. “
    Finde jetzt heraus, welche Ausbildung am besten zu deiner Persönlichkeit passt.

    Wie sieht die praktische Ausbildung für ein Duales Studium Architektur aus?

    Ein Duales Studium Architektur kannst du vorrangig praxisintegrierend absolvieren. Das heißt, du steigst schon während des Studiums in dein späteres Berufsfeld in der Branche deiner Wahl ein.

    Im Rahmen mehrerer Praxisphasen lernst du den Arbeitsalltag eines Architekturbüros, Planungsbüros oder eines Bauunternehmens kennen und übernimmst erste Aufgaben als Angestellte/r. Für deinen praktischen Einsatz verdienst du natürlich auch ein Praktikumsgehalt.

    Der Ablauf für ein Duales Studium Architektur ist je nach Hochschule und Bundesland unterschiedlich gestaltet. Die Dauer liegt zwischen acht und zehn Semestern. Dabei können sich Theorie- und Praxisphasen alle drei Monate, semesterweise oder tageweise abwechseln.

    Hast du deine Bachelorarbeit im letzten Semester erfolgreich zu Papier gebracht, darfst du dich am Ende deines Studiums über den Abschluss als Bachelor of Arts oder Bachelor of Engineering.

    Du möchtest dich für ein Duales Studium Architektur bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

    Zeynep, 19

    aus Berlin

    „Ich werde meine Ausbildung wahrscheinlich in Berlin machen. Es kommen aber auch Städte wie Hamburg oder München in Frage für mich. “
    Alle Ausbildungsplätze in deiner Nähe findest du hier.

    Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

    Mit dem Abschluss als Bachelor of Arts oder Bachelor of Engineering in der Tasche kannst du dir deine Karriereleiter mühelos selbst bauen. Da du schon praktische Berufserfahrungen gesammelt hast, darfst du gleich nach deinem Studium die Mitgliedschaft in der Architektenkammer deines Bundeslandes beantragen – denn erst dann darfst du dich offiziell Architekt oder Architektin nennen.

    Hast du in deinem Praktikumsbetrieb überzeugt, besteht die Möglichkeit, dass du hier nach dem Studieren übernommen wirst. Aber deine Arbeitgeber kannst du deutschlandweit oder sogar weltweit finden. Gebraucht wirst du in Architektur- und Planungsbüros, Baufirmen oder in Bauabteilungen von Kommunen.

    Deine Aufgaben als angehende/r Architekt/in liegen in der Planung und Durchführung von Bauprojekten. Im Team entwirfst du Gebäude, die ästhetisch und funktional zugleich sind. Auf der Baustelle kannst du als Bauleiter/in arbeiten oder du bist nach der Fertigstellung für die Dokumentation und Objektbetreuung zuständig.

    Auch als Innenarchitekt/in oder Landschaftsarchitekt/in kannst du arbeiten. Andere künstlerische Bereiche, wie Produkt- oder Grafikdesign stehen dir ebenfalls offen.

    Als Architekt/in lernt man nie aus. So kannst du direkt nach dem Bachelor Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts oder Bachelor of Engineering bzw. nach ein paar Jahren im Beruf noch ein Master Studium im Studiengang Architektur oder in einem speziellen Fach, wie zum Beispiel Städtebau dranhängen.

    Zeynep, 19

    aus Berlin

    „Ich war mir erst nicht sicher, ob ich die Ausbildung schaffen könnte, weil ich nicht die beste in Mathe war. Aber als ich für die Prüfungen gut gelernt hab, bekam ich mehr Selbstvertrauen und schaffte es. “
    Finde jetzt heraus, welche Ausbildung zu dir passt.

    Bist du geeignet für ein Duales Studium Architektur? Mach den Test!

    • 1
    • 2
    • 3
    • Fertig

    Welcher Architekt entwarf das Reichtagsgebäude in Berlin?

    Hier findest du alle 76.460 Ausbildungsplätze