Gehalt in der Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1141,00€
2. Ausbildungsjahr 1202,00€
3. Ausbildungsjahr 1303,00€
Einstiegsgehalt 2929,00€

Deine Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in dauert in der Regel drei Jahre. Im ersten Lehrjahr entspricht dein Gehalt rund 1141 Euro pro Monat. Kein Geheimnis: Im Laufe deiner Ausbildung wächst dein Verdienst – und zwar jedes Jahr. So erhältst du im zweiten Lehrjahr bereits 1202 Euro monatlich fürs Arbeiten.

Den weitesten Gehaltssprung machst du schließlich im dritten Jahr deiner Ausbildung. Hier verdienst du mit 1303 Euro monatlich über Einhundert Euro mehr als im Vorjahr. An dieser Stelle hast du gleichzeitig den Höhepunkt deines Ausbildungsgehalts erreicht. Zum Vergleich: Zwischen Jahr eins und Jahr drei deiner Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in liegen insgesamt mehr als Hundertfünfzig Euro, die du für deine Arbeit erhältst.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Augenoptiker/in 606 €
Altenpfleger/in 1215 €
Pflegefachmann/-frau 1215 €
Anästhesietechnische/r Assistent/in 1215 €

Im medizinischen Vergleich kann sich dein Gehalt durchaus sehen lassen. Gemeinsam mit dem/der Pflegefachmann/frau darfst du dich im Rahmen deiner Ausbildung über einen Spitzenlohn freuen. Durchschnittlich liegt dein Gehalt hier bei 1215 Euro pro Monat. Vor allem die Augenoptiker/innen können da nicht mithalten. Zwischen euch liegt eine Gehaltskluft von mehren Hundert Euro – mehr noch: als Anästhesietechnische/r Assistent/in in Ausbildung verdienst du knapp doppelt so viel.

Überall gilt jedoch: Nicht nur der jeweilige Ausbildungsberuf entscheidet über das Gehalt. Auch dein Ausbildungsbetrieb hat hier ein Wörtchen mitzureden. Wie viel du am Ende des Tages also konkret verdienen kannst, hängt stets auch davon ab, ob dein Arbeitgeber zum Beispiel an einen Tarifvertrag gebunden ist. Außerdem bestimmen mitunter die Größe und der Standort vom Unternehmen oder Träger deinen Lohn.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Gehalt ist nicht gleich Gehalt – vor allem innerhalb Deutschlands. So gibt es gewisse Bundesländer, die in aller Regel höhere Löhne zahlen als andere. In deinem Fall sind Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg die Standorte, an denen das durchschnittliche Gehalt sowohl in der Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in als auch im späteren Job prinzipiell am höchsten ist. Dafür sind die Lebenshaltungskosten hier natürlich auch etwas ausgeprägter als im Osten der Bundesrepublik.

Dieser hinkt beim Thema Gehalt – abgesehen von Berlin – in häufigen Fällen deutlich hinterher. Zum Beispiel verdienst du während deiner Ausbildung in Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern im Schnitt weit unter Tausend Euro pro Monat. Das sind mehrere Hundert Euro weniger als in Hessen.

Es lohnt sich also immer, einen Blick in benachbarte Bundesländer zu werfen. Vielleicht kannst du hier schon mehrere hundert Euro mehr verdienen. Gerade Thüringen befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Hessen und Bayern, die deutlich höhere Gehälter zahlen.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 1239,30€
DE-BY Bayern 1202,85€
DE-BE Berlin 1081,35€
DE-BB Brandenburg 911,25€
DE-HB Bremen 1105,65€
DE-HH Hamburg 1215,00€
DE-HE Hessen 1275,75€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 874,80€
DE-NI Niedersachsen 1057,05€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 1154,25€
DE-RP Rheinland-Pfalz 1129,95€
DE-SL Saarland 1093,50€
DE-SN Sachsen 923,40€
DE-ST Sachsen-Anhalt 899,10€
DE-SH Schleswig-Holstein 1008,45€
DE-TH Thüringen 935,55€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1239,30€
Bayern 1202,85€
Berlin 1081,35€
Brandenburg 911,25€
Bremen 1105,65€
Hamburg 1215,00€
Hessen 1275,75€
Mecklenburg-Vorpommern 874,80€
Niedersachsen 1057,05€
Nordrhein-Westfalen 1154,25€
Rheinland-Pfalz 1129,95€
Saarland 1093,50€
Sachsen 923,40€
Sachsen-Anhalt 899,10€
Schleswig-Holstein 1008,45€
Thüringen 935,55€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 1141 €
Netto 915 €
Rentenversicherung 106 €
Krankenversicherung 88 €
Pflegeversicherung 17 €
Arbeitslosenversicherung 13 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Nach deiner Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in spielt dein Gehalt sofort in einer anderen Liga. Ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 2929 Euro verdeutlicht den enormen Unterschied zur Ausbildung. Du verdienst dann mehr als das Doppelte als noch in deiner Berufsausbildung

Wie so oft hängt das Ganze mit unterschiedlichen Faktoren zusammen. Neben dem Bundesland spielt unter anderem auch die Trägerschaft deines Arbeitgebers eine Rolle. Ist dieser beispielsweise gesetzlich an einen Tarifvertrag gebunden, kann das unter Umständen auch dein Gehalt im Beruf positiv beeinflussen. So macht es einen großen Unterschied, ob ein Krankenhaus öffentlich oder privat finanziert wird. Häufig beeinflusst auch die Größe der Einrichtung deinen Verdienst.

Was jedoch immer zutrifft: Mit wachsender Berufserfahrung steigt auch dein Gehalt. Hältst du dich über Fortbildungen fit, nimmst an Aufbauseminaren teil oder trittst gar ein Studium im Bereich Gesundheitsmanagement oder medizinische Assistenz an, profitiert gleichzeitig dein Einkommen. Dieses kann in deiner Branche durchschnittlich auf bis zu 3304 Euro pro Monat anwachsen.

Anästhesietechnische/r Assistent/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) – Managem. im Gesundheitswes. Kaufmännische Weiterbildung
Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen Kaufmännische Weiterbildung
Praxisanleiter/in – Pflegeberufe Andere Weiterbildung
Gesundheitsmanagement, -ökonomie (grundständig) Studienfach
Medizinische Assistenz (grundständig) Studienfach
Humanmedizin (grundständig) Studienfach
Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Anästhesietechnische/r Assistent/in!

Hier findest du alle 47.662 Ausbildungsplätze.