Gehalt in der Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Was verdiene ich in der Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1009,00€
2. Ausbildungsjahr 1058,00€
3. Ausbildungsjahr 1145,00€
4. Ausbildungsjahr 1211,00€
Einstiegsgehalt 3484,00€

Mit insgesamt vier Jahren ist deine Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik relativ lang. Dafür steigst du gleich zu Beginn mit einem Lohn im vierstelligen Bereich ein. In deinem ersten Ausbildungsjahr beträgt das durchschnittliche Gehalt 1009 Euro. Im zweiten Lehrjahr kannst du dich bereits etwas steigern und 1058 Euro im Monat verdienen. Der Sprung vom zweiten Jahr auf das dritte ist geringfügig größer: 1145 Euro warten dann auf dich.

Finanziell einen weiteren Satz nach vorne machst du im vierten und letzten Jahr deiner Ausbildung. Bevor du in deinen ersten richtigen Job einsteigst, verdienst du monatlich 1211 Euro. Damit liegst du deutlich über deinem Gehalt zu Beginn deiner Lehrzeit als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Automatenfachmann/frau 606 €
Elektroniker/in, Automatisierungstechnik 1105 €
Elektroniker/in, Geräte und Systeme 1110 €
Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst) 1269 €

In der Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik kannst du durchschnittlich 1105 Euro verdienen. Mit diesem Gehalt bist du ziemlich gut dabei, wie du in der Abbildung sehen kannst. Im Vergleich zum/zur Automatenfachmann/frau in Ausbildung erhältst du zum Beispiel fast doppelt so viel Lohn. Die Auszubildenden in diesem Beruf bekommen mit Abstand das geringste Gehalt. Nach oben ist hingegen nicht mehr so viel Luft. Zwar wird der/die Fluggeräteelektroniker/in in seinem Ausbildungsberuf am besten bezahlt – mit deiner Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik liegst du aber nur ganz knapp dahinter.

Dein Gehalt bemisst sich aber nicht nur an deiner Arbeit. Entscheidend kann auch sein, ob dein Ausbildungsbetrieb eine Tarifbindung hat und dich nach Tarif bezahlt oder nicht. Mit einem Tarifvertrag kannst du unter Umständen bessere Verdienstchancen haben. Der kann je nach Branche unterschiedlich aussehen. Gut zu wissen: In der Industrie wartet meist ein höheres Gehalt als im Handwerk.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Elektroniker/in für Geräte und Systeme interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1110 Euro im Monat. Oder du fängst als Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst) an und bekommst sogar 1269 Euro.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Abhängig davon, in welchem Bundesland du während deiner Ausbildungszeit arbeiten gehst, kann dein Gehalt höher oder niedriger ausfallen. Wie du anhand der Tabelle sehen kannst, zahlen Unternehmen in den alten Bundesländern meist besser als in den neuen. Spitzenreiter ist Hessen. Überdurchschnittlich gut verdienst du auch in Baden-Württemberg.

Entscheidest du dich für eine Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern, solltest du wissen, dass der Lohn für deine Arbeit dort am geringsten ausfällt. Auch in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen liegen die Gehälter deutlich unter dem Durchschnitt.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 1127,10€
DE-BY Bayern 1093,95€
DE-BE Berlin 983,45€
DE-BB Brandenburg 828,75€
DE-HB Bremen 1005,55€
DE-HH Hamburg 1105,00€
DE-HE Hessen 1160,25€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 795,60€
DE-NI Niedersachsen 961,35€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 1049,75€
DE-RP Rheinland-Pfalz 1027,65€
DE-SL Saarland 994,50€
DE-SN Sachsen 839,80€
DE-ST Sachsen-Anhalt 817,70€
DE-SH Schleswig-Holstein 917,15€
DE-TH Thüringen 850,85€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1127,10€
Bayern 1093,95€
Berlin 983,45€
Brandenburg 828,75€
Bremen 1005,55€
Hamburg 1105,00€
Hessen 1160,25€
Mecklenburg-Vorpommern 795,60€
Niedersachsen 961,35€
Nordrhein-Westfalen 1049,75€
Rheinland-Pfalz 1027,65€
Saarland 994,50€
Sachsen 839,80€
Sachsen-Anhalt 817,70€
Schleswig-Holstein 917,15€
Thüringen 850,85€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 1009 €
Netto 809 €
Rentenversicherung 93 €
Krankenversicherung 78 €
Pflegeversicherung 15 €
Arbeitslosenversicherung 12 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Hast du deine Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen und startest als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik im Job durch, wartet ein Einstiegsgehalt von bis zu 3484 Euro auf dich. Im letzten Jahr deiner Ausbildung warst du finanziell schon gut aufgestellt. Die Verdienststeigerung ist trotzdem enorm – mit Eintritt in den Beruf kannst du dein Gehalt fast verdreifachen.

Wie hoch es am Ende wirklich ausfällt, hängt wie schon in deiner Lehrzeit davon ab, welches Unternehmen dich beschäftigt, wie groß dein Betrieb ist, wo er seinen Standort hat und ob du nach Tarif bezahlt wirst oder nicht.

Mit den Jahren kannst du im Job wertvolles Praxiswissen sammeln. Das schlägt sich auch auf deiner Lohnabrechnung nieder. Hast du Berufserfahrung, kann dein Gehalt auf bis zu 4416 Euro steigen. Noch besser stehen deine Verdienstchancen, wenn du eine Weiterbildung wie einen Meister oder sogar ein ergänzendes Studium vorweisen kannst.

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung                                   Art der Weiterbildung      
Industriemeister/in – Elektrotechnik                         Meisterweiterbildung        
Kraftwerksmeister/in – Produktion Elektrotechnik/Leittechnik                         Meisterweiterbildung        
Techniker/in – Elektrotechnik (Automatisierungstechnik)                         Technikerweiterbildung        
Techniker/in – Elektrotechnik (ohne Schwerpunkt)                         Technikerweiterbildung        
Techniker/in – Elektrotechnik (Information/Kommunikation)                         Technikerweiterbildung        
Techniker/in – Elektrotechnik (Energietechnik)                         Technikerweiterbildung        
Techniker/in – Elektrotechnik (Automatisierungstechnik)                         Technikerweiterbildung        
Technische/r Fachwirt/in                         Kaufmännische Weiterbildung        
SPS-Fachkraft                         Andere Weiterbildung        
Prozessmanager/in – Elektrotechnik                         Andere Weiterbildung        
Ausbilder/in - Anerkannte Ausbildungsberufe               Andere Weiterbildung        
Automatisierungstechnik (grundständig)               Studienfach        
Robotik, Autonome Systeme (grundständig)               Studienfach        
Elektrotechnik (grundständig)               Studienfach        
Energietechnik (grundständig)               Studienfach        
Mechatronik (grundständig)               Studienfach        
Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig)               Studienfach        

Wie gut wärst du als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Elektroniker/in für Automatisierungstechnik!

Hier findest du alle 47.651 Ausbildungsplätze.