Gehalt in der Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 850,00€
2. Ausbildungsjahr 1200,00€
3. Ausbildungsjahr 1475,00€
Einstiegsgehalt 2929,00€

Der Ausbildungsberuf Rohrleitungsbauer/in wird bereits in den Lehrjahren gut bezahlt. Du steigst mit einem ersten Gehalt von 850 Euro pro Monat ein. Schon im zweiten Jahr der Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in macht dein Gehalt einen deutlichen Sprung nach vorn und du gehst mit mehr Geld in der Tasche nach Hause. Dein Einkommen im zweiten Lehrjahr liegt bei 1200 Euro. Auch im dritten Jahr deiner Ausbildung erwartet dich ein erneuter Anstieg deines Ausbildungsgehaltes. Am Schluss deiner Ausbildung kannst du somit 1475 Euro verdienen. Das ist eine sehr hohe Ausbildungsvergütung.

Nachdem du deine Lehrjahre hinter dich gebracht hast, bist du bereit in den Job einzusteigen. Mit deiner Arbeit als Rohrleitungsbauer/in erwartet dich ein gutes Einstiegsgehalt. Du kannst bis zu 2929 Euro verdienen.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Buchbinder/in 606 €
Uhrmacher/in 1112 €
Goldschmied/in 1150 €
Rohrleitungsbauer/in 1175 €

Vergleichst du dein Gehalt in der Ausbildung Rohrleitungsbauer/in mit dem Gehalt in anderen Ausbildungsberufen, wird dir auffallen, dass du eine ziemlich hohe Vergütung erhältst. Deine Arbeit wird bereits in den Lehrjahren sehr gut bezahlt. Innerhalb der drei Lehrjahre liegt dein durchschnittliches Einkommen bei 1175 Euro.

Ein Beispiel für Auszubildende, die deutlich schlechter bezahlt werden, sind angehende Fachkräfte für Lederherstellung und Gerbereitechnik. In dieser Berufsausbildung liegt das durchschnittliche Gehalt weit unter dem, was du in der Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in verdienen kannst. Es ergibt sich ein Gehaltsunterschied von mehreren Hundert Euro.

Wie viel Geld du in der Ausbildung erhältst, ist davon abhängig, ob dein Ausbildungsbetrieb eine Tarifbindung hat. Es kann sein, dass das Unternehmen sich an die im Tarifvertrag festgehaltenen Richtlinien halten muss. Dadurch wird dein Gehalt in der Ausbildung beeinflusst. Zudem ist es wichtig, zu wissen, dass nicht in jeder Branche der gleiche Tarifvertrag gilt. Es kann also sein, dass deine Arbeit als Rohrleitungsbauer/in in einigen Branchen besser bezahlt wird als in anderen.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Ebenfalls ausschlaggebend bei der Höhe deines Gehalts in der Ausbildung Rohrleitungsbauer/in ist der Standort des Ausbildungsbetriebes. Nicht in jedem Bundesland hast du gleich gute Verdienstmöglichkeiten. Somit kann dein Gehalt in der Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in in einigen Bundesländern um mehrere hundert Euro höher ausfallen als in anderen. Die Grafik zeigt dir, in welchen Teilen Deutschlands du wie viel Geld du als angehende/r Rohrleitungsbauer/in verdienen kannst.

Die schlechtesten Verdienstmöglichkeiten bestehen in den nördlichen und östlichen Bundesländern. Verglichen mit anderen Teilen Deutschlands ist das in der Ausbildung gezahlte Gehalt hier sehr gering. Dies gilt vor allem für Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Deutlich bessere Chancen auf ein hohes Ausbildungsgehalt hast du in Hessen oder Baden-Württemberg. In diesen beiden Bundesländern ist das durchschnittliche Gehalt während der Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in am höchsten.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 1198,50€
DE-BY Bayern 1163,25€
DE-BE Berlin 1045,75€
DE-BB Brandenburg 881,25€
DE-HB Bremen 1069,25€
DE-HH Hamburg 1175,00€
DE-HE Hessen 1233,75€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 846,00€
DE-NI Niedersachsen 1022,25€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 1116,25€
DE-RP Rheinland-Pfalz 1092,75€
DE-SL Saarland 1057,50€
DE-SN Sachsen 893,00€
DE-ST Sachsen-Anhalt 869,50€
DE-SH Schleswig-Holstein 975,25€
DE-TH Thüringen 904,75€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1198,50€
Bayern 1163,25€
Berlin 1045,75€
Brandenburg 881,25€
Bremen 1069,25€
Hamburg 1175,00€
Hessen 1233,75€
Mecklenburg-Vorpommern 846,00€
Niedersachsen 1022,25€
Nordrhein-Westfalen 1116,25€
Rheinland-Pfalz 1092,75€
Saarland 1057,50€
Sachsen 893,00€
Sachsen-Anhalt 869,50€
Schleswig-Holstein 975,25€
Thüringen 904,75€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 850 €
Netto 681 €
Rentenversicherung 79 €
Krankenversicherung 65 €
Pflegeversicherung 12 €
Arbeitslosenversicherung 10 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung hast du alle wichtigen Grundlagen für den Job Rohrleitungsbauer/in gelernt. Du kannst nun im Beruf durchstarten und noch einmal deutlich mehr Geld als in den Lehrjahren verdienen. Als Berufseinsteiger winken dir bis zu 2929 Euro im Monat. Dieses Einstiegsgehalt kann aufgrund verschiedener Faktoren allerdings etwas schwanken. Hier ist erneut wichtig, wo sich das Unternehmen befindet und wie groß dieses ist. Wenn ein Tarifvertrag gültig ist, kann auch dieser die Höhe deines Gehalts beeinflussen.

Mit einigen Jahren im Beruf als Rohrleitungsbauer/in ist es zudem gut möglich, dass dein Gehalt erneut einen Sprung nach vorn macht. Dank steigender Berufserfahrung kannst du dein Einkommen deutlich aufbessern und bis zu 4565 Euro verdienen. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, verschiedene Aufstiegschancen wahrzunehmen. Du kannst beispielsweise ein Studium absolvieren oder an einer Weiterbildung teilnehmen. Dadurch steigerst du deine berufliche Qualifikation und dein Einkommen erhöht sich erneut.

Rohrleitungsbauer/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
Polier/in – Tiefbau Meisterweiterbildung
Netzmeister/in Meisterweiterbildung
Industriemeister/in – Leitungsbau Meisterweiterbildung
Techniker/in – Bautechnik (Tiefbau) Technikerweiterbildung
Techniker/in – Bautechnik (ohne Schwerpunkt) Technikerweiterbildung
Techniker/in – Umweltschutzt. (Wasserver- u. -entsorgung) Technikerweiterbildung
Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
Werkpolier/in – Tiefbau Andere Weiterbildung
Netzmonteur/in Andere Weiterbildung
Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
Versorgungstechnik (grundständig) Studienfach
Bauingenieurwesen (grundständig) Studienfach
Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Rohrleitungsbauer/in!

Hier findest du alle 49.063 Ausbildungsplätze.