Gehalt: Duales Studium Physikalische Technik

Duales Studium Physikalische Technik – das verdienst du.

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 879,00€
2. Ausbildungsjahr 940,00€
3. Ausbildungsjahr 1018,00€
Einstiegsgehalt 1944,00€

Dein Duales Studium Physikalische Technik wird schon ab dem ersten Semester durch den praktischen Anteil deines Studium bezahlt. Im ersten Jahr sind es 879 Euro. Im zweiten Jahr steigt dein Gehalt auf durchschnittlich 940 Euro brutto im Monat. Im dritten Jahr an der Hochschule kannst du in deinem Studiengang dann mit 1018 Euro rechnen.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Duales Studium Lebensmitteltechnologie 747 €
Duales Studium Physikalische Technik 945 €

Vergleichst du dein Duales Studium mit anderen Studiengängen, schneidest du gut ab. Mit einem Durchschnittsgehalt während des Studiums von 945 Euro liegst du in den Bereichen Chemie, Technik, Physik und Mathematik ganz vorne.

Im Dualen Studium Lebensmitteltechnologie hingegen verdienst du gast Zweihundert Euro weniger als in der Physikalischen Technik. Ebenfalls geringer als in deinem Studium fällt das Gehalt im Dualen Studium Chemie aus. Auch im Dualen Studium Chemieingenieurwesen ist das Gehalt niedriger. In dieser Studienrichtung ist der Unterschied aber sehr klein.

Eine große Rolle beim Gehalt spielt es auch, ob der Betrieb, für den du im Studium arbeitest, eine Tarifbindung hat. Wirst du nach Tarifvertrag bezahlt, wirkt sich auch das positiv auf dein Gehalt aus. Es zählt also nicht nur der Studiengang!

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Auch in den Bundesländern gibt es Unterschiede im Gehalt für ein Duales Studium Physikalische Technik. Wenn du einen Dualen Studienplatz in Hessen oder Baden-Württemberg hast, verdienst du mehr, als wenn du in Berlin oder Nordrhein-Westfalen studierst. Am wenigsten gut bezahlt ist dein Bachelor Studium in Mecklenburg-Vorpommern und in Sachsen-Anhalt.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 963,90€
DE-BY Bayern 935,55€
DE-BE Berlin 841,05€
DE-BB Brandenburg 708,75€
DE-HB Bremen 859,95€
DE-HH Hamburg 945,00€
DE-HE Hessen 992,25€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 680,40€
DE-NI Niedersachsen 822,15€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 897,75€
DE-RP Rheinland-Pfalz 878,85€
DE-SL Saarland 850,50€
DE-SN Sachsen 718,20€
DE-ST Sachsen-Anhalt 699,30€
DE-SH Schleswig-Holstein 784,35€
DE-TH Thüringen 727,65€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 963,90€
Bayern 935,55€
Berlin 841,05€
Brandenburg 708,75€
Bremen 859,95€
Hamburg 945,00€
Hessen 992,25€
Mecklenburg-Vorpommern 680,40€
Niedersachsen 822,15€
Nordrhein-Westfalen 897,75€
Rheinland-Pfalz 878,85€
Saarland 850,50€
Sachsen 718,20€
Sachsen-Anhalt 699,30€
Schleswig-Holstein 784,35€
Thüringen 727,65€

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 879 €
Netto 704 €
Rentenversicherung 81 €
Krankenversicherung 68 €
Pflegeversicherung 13 €
Arbeitslosenversicherung 10 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Wenn du deinen Bachelor-Abschluss an der Hochschule gemacht hast, stehen dir viele Wege offen – egal, ob du einen Bachelor of Engineering oder einen Bachelor of Science gemacht hast. Willst du in die Forschung? Möchtest du in der Wirtschaft gehen? Dein Einstiegsgehalt liegt bei 1944 Euro.

Mit der Berufserfahrung steigt meistens auch dein Gehalt. Das Durchschnittsgehalt für den physikalisch-technischen Bereich liegt bei 2250 Euro. Durch ein berufsbegleitendes Studium, in dem du noch einen Master machst, kannst du dein Gehalt noch steigern. Verschiedene Studienmöglichkeiten sind geeignet und mit deinem Bachelor stehen dir physikalische, mathematische und sogar BWL-zentrierte Studiengänge offen.

Duales Studium Physikalische Technik: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung/Studiengang Art der Weiterbildung
Physikingenieurwesen (weiterführend) Studienfach
Physik (weiterführend) Studienfach
Medizinische Physik (weiterführend) Studienfach
Biophysik (weiterführend) Studienfach
Bauphysik (weiterführend) Studienfach
Patentingenieurwesen (weiterführend) Studienfach
Baustoffingenieurwissenschaft (weiterführend) Studienfach
Materialwissenschaft (weiterführend) Studienfach
Polymerwissenschaft (weiterführend) Studienfach
Werkstoffwissenschaft, -technik (weiterführend) Studienfach
Angewandte Naturwissenschaft (weiterführend) Studienfach
Metallurgie, Hüttenwesen (weiterführend) Studienfach

Bist du geeignet für ein Duales Studium Physikalische Technik?
Mach den Test!