Medien

Buchhändler/in

Beruf merken
Ausbildung Buchhändler/in
Berufsbild Buchhändler
Emoji
Buchhändlerin Bilder
Buchhändler/in Gehalt
  • Gehalt: 719 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Bücher – das ist das, was du nie am Deutschunterricht leiden konntest? Wenn das der Fall ist, bist du hier falsch! Wenn du aber gerne liest, dich in der Welt der Literatur bestens auskennst und ein echtes Verkaufstalent bist, bist du perfekt für eine Ausbildung zum/zur Buchhändler/in und kannst Bücherwürmer glücklich machen.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Eine Hochschulreife

  • Ein sehr gutes mündliches Ausdrucksvermögen

  • Literarisches Fachwissen und ein gutes Textverständnis

  • Verkaufstalent

  • Zahlenverständnis, zum Beispiel für Abrechnungen oder Bestellungen

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Gerne liest und deine Leidenschaft für Bücher weitergeben willst

  • Freundlich, kompetent und geduldig auftrittst

  • Kommunikativ und überzeugend bist und keine Angst hast, auf Menschen zuzugehen

  • Ein gutes Gedächtnis hast und dir somit Kunden merken kannst

  • Trends erkennst

Ausbildung zum/zur Buchhändler/in: Spannende Geschichten unter die Leute bringen

Deine Aufgaben: Zuhause in der Welt der Literatur

Berufsbild Buchhändler

Wenn man dir einmal ein Buch in die Hand gibt, kannst du es nicht mehr weglegen – und wenn du nächtelang durchliest? Du magst das Knistern der Seiten und blätterst lieber in Nachschlagwerken, anstatt bei Google Begriffe einzutippen? Dazu bist du freundlich und hast ein gutes Gespür für Trends? Eine perfekte Kombination, um eine Ausbildung zum/zur Buchhändler/in zu starten. Dabei wirst du natürlich nicht den ganzen Tag lesen, sondern dich vor allem um Kunden kümmern, ihnen Bücher empfehlen und sie bei der Kaufentscheidung unterstützen.

Eine typische Situation ist, dass ein Kunde ratlos auf dich zukommt und ein Geschenk für den 14-jährigen Neffen sucht, der „Krimis ganz gerne mag“, was aber der einzige Anhaltspunkt ist. Du zeigst dem ratlosen Onkel, welche Krimis neu auf dem Markt sind, welche eher lustig, spannend oder grausam sind und gibst Empfehlungen, welche Bücher zum Beispiel von Zeitungen gut bewertet wurden oder dir selbst gut gefallen haben.

Doch außer Belesenheit und Geschick im Umgang mit Kunden brauchst du auch Geschäftssinn und Organisationstalent. Bei deiner Ausbildung zum/zur Buchhändler/in bist du für Bestellungen verantwortlich und organisierst Lesungen mit Autoren. Außerdem kümmerst du dich um die Gestaltung einer Buchhandlung – oft ist die ansprechende Präsentation eines Buches entscheidend dafür, ob es ein Verkaufsschlager wird oder nicht. Hier kannst du deiner Kreativität vollen Lauf lassen und mit der Deko die Faszination der literarischen Fantasiewelten unterstreichen.

Wenn du deine Ausbildung zum/zur Buchhändler/in nicht im Buchhandel, sondern in einem Verlag absolvierst, bist du direkt an der Entstehung von Büchern beteiligt. So entwickelst du zum Beispiel zusammen mit Autoren neue Buchreihen oder gehst mit Lektoren die Manuskripte für neue Bücher durch. Im Antiquariat hast du es nicht mit neuer Literatur zu tun, sondern im Gegenteil – hier begibst du dich für Kunden auf die Suche nach historischem Lesematerial, das so rar ist, dass Sammler sich um Erstausgaben oder Handaufzeichnungen reißen. Doch genauso wie es die alten Bücher im Auge zu behalten gilt, solltest du während der Ausbildung zum/zur Buchhändler/in die rasanten Entwicklungen der Buchbranche mitverfolgen und Trends erkennen – zum Beispiel, dass E-Reader immer wichtiger werden.

Mit Büchern Leser glücklich machen: Theorie und Praxis

Buchhändler/in Gehalt

Die Ausbildung zum/zur Buchhändler/in ist eine klassische duale Ausbildung, das heißt, dass der praktische Teil im Ausbildungsbetrieb – also zum Beispiel im Bucheinzelhandel, in einem Verlag oder in einem Antiquariat – stattfindet und du parallel die Berufsschule besuchst. Arbeitest du in einem Buchladen, ist es üblich, auch samstags zu arbeiten. Die Berufsschule besuchst du an ein bis zwei Tagen pro Woche oder im Block über einen längeren Zeitraum. Während der dreijährigen Ausbildung spezialisierst du dich im letzten Ausbildungsjahr auf Sortiment, Verlag oder Antiquariat sowie für eine der dreimonatigen Wahlqualifikationen Gestaltung einer spezifischen Warengruppe, buchhändlerische Projekte oder buchhändlerisches E-Business. Außerdem lernst du in der Berufsschule grundlegende Dinge – zum Beispiel, wie du Verkaufsgespräche führst.

In deinem Ausbildungsbetrieb setzt du das, was dir in der Schule theoretisch vermitteln wird, in die Praxis um. Wichtig ist zum Beispiel, dass du dein Literaturwissen ausbaust und an die Kunden bringst, mit Bibliographien umgehen kannst sowie deine kaufmännischen Fähigkeiten einsetzt – dazu gehört auch ein freundliches, souveränes Auftreten. So schön es auch ist, als Leseratte in einer Buchhandlung zu sein, umso mehr sollte dir jedoch klar sein, dass hinter dem Ausbildungsberuf viel Theorie und kaufmännische Praxis steckt. Das heißt, neben deiner Liebe zur Literatur ist auch der kaufmännische Aspekt ein Schwerpunkt in deiner Ausbildung.

Nach der Ausbildung zum/zur Buchhändler/in hast du besonders gute Chancen, wenn du während der Ausbildung Zusatzqualifikationen erworben hast. Um auf der Karriereleiter nach oben zu klettern, kannst du außerdem den/die Buchhandelsfachwirt/in dranhängen und so eine Führungsposition erreichen. Oder vielleicht ist dein Traum ja auch eine eigene kleine Buchhandlung oder ein Antiquariat?

Bücher, Kunden, wertvolle Schriften: Dein Arbeitsumfeld als Buchhändler/in

Buchhändlerin Bilder

Je nachdem, ob du im Verlagswesen oder im Einzelhandel arbeitest, unterscheidet sich dein Arbeitsumfeld während deiner Ausbildung zum/zur Buchhändler/in. Gemeinsam haben alle Kulissen, dass du umgeben bist von Büchern – seien es Manuskripte, gedruckte Bestseller oder wertvolle Erstausgaben und Schriften. Im Antiquariat und im Buchhandel arbeitest du überwiegend mit Kunden zusammen, während du im Verlag direkt an der Quelle zusammen mit den Autoren an der Veröffentlichung neuer Bücher beteiligt bist. In einem großen Verlag arbeitest du im Büro, die Hierarchien sind strenger und dein Aufgabenfeld klar abgesteckt. Dafür bekommst du spannende Einblicke und lernst viel darüber, wie ein großes Verlagshaus funktioniert. Dazu kommen die guten Aufstiegschancen innerhalb eines großen Betriebs. In einem kleinen Buchladen oder im Antiquariat arbeitest du in der Regel sehr eng mit deinem Vorgesetzten zusammen und übernimmst eine breite Palette an Aufgaben im Verkaufsraum, am Schreibtisch oder auch im Lager.

Außerdem gibt es große Ketten, in denen du den Buchhandel im großen Stil kennenlernst und zusammen mit vielen Kollegen Literatur aus den unterschiedlichsten Bereichen – seien es Romane, Reiseführer oder Kochbücher – an den Mann bringst. Wenn du Kundenkontakt hast, ist es wichtig, gepflegt aufzutreten. Das heißt nicht, dass du ein Kostüm oder ein Hemd tragen musst, aber zerrissene Jeans solltest du auch vermeiden. Entscheidend ist nicht nur deine Kleidung, sondern auch dein Ausdruck: Freundlich, kompetent und geduldig berätst du die Kunden, bis sie zufrieden sind. In einem Verlag gibt es keinen einheitlichen Dresscode. Hier schaust du dich am besten beim Vorstellungsgespräch dezent um, wie deine zukünftigen Kollegen gekleidet sind, und passt dich dementsprechend an.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Buchhändler/in?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Frank Schätzing...

  • ... hat „Faust“ geschrieben
  • ... hat „Eat. Pray. Love.“ geschrieben
  • hat „Der Schwarm" geschrieben

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: