Gehalt in der Ausbildung als Industrieelektriker/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Industrieelektriker/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1.012 €
2. Ausbildungsjahr 1.066 €
Einstiegsgehalt 3.266 €

Um Industrieelektriker/in zu werden, bist du zwei Jahre in Ausbildung. Schon in dieser Zeit kannst du dich über ein monatliches Gehalt freuen. Zu Beginn deiner Lehrzeit zahlt dir dein Ausbildungsbetrieb im Schnitt 1012 Euro. Vom ersten zum zweiten Jahr legst du einen kleinen Verdienstsprung hin. Dann beträgt dein Gehalt 1066 Euro im Monat.

Im Vergleich zum Start ist der finanzielle Unterschied im zweiten Lehrjahr zwar nur gering – dafür warten danach auch schon der erste richtige Job und damit ein gutes Einstiegsgehalt auf dich.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Automatenfachmann/frau
606 €
Industrieelektriker/in
1.029 €
Fluggerätelektroniker/in
1.108 €
Elektroniker/in, Geräte und Systeme
1.110 €
Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst)
1.269 €

Das durchschnittliche Gehalt in deiner Ausbildung als Industrieelektriker/in liegt bei 1029 Euro. Im Vergleich zum/zur Automatenfachmann/frau ist das ziemlich viel. Wie dir die Abbildung zeigt, verdienen Auszubildenden in dem Beruf mit Abstand am wenigsten – und während ihrer Lehrzeit gerade einmal halb so viel wie du. Damit werden sie am schlechtesten bezahlt.

Viel mehr als du zu verdienen, ist kaum möglich. Die Spitze führst du zwar nicht an. Zwischen dem Gehalt in deinem Ausbildungsberuf und dem des/der Fluggeräteelektroniker/in liegen aber nur wenige Euro. Der Beruf wird über die gesamte Ausbildungszeit hinweg am besten bezahlt.

Aber nicht nur deine jeweilige Arbeit entscheidet darüber, was du am Ende auf dem Konto hast. Ein wichtiger Einflussfaktor für dein Gehalt ist auch, ob dein Ausbildungsbetrieb eine Tarifbindung hat und somit nach Tarif bezahlt. Hast du einen Tarifvertrag unterschrieben, kannst du unter Umständen noch bessere Verdienstchancen haben. Wichtig zu wissen: Die Tarifverträge unterscheiden sich von Branche zu Branche. In der Industrie wirst du meist besser bezahlt als im Handwerk.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Fluggerätelektroniker/in interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1108 Euro im Monat. Oder du fängst als Elektroniker/in für Geräte und Systeme an und bekommst sogar 1110 Euro. Das höchste Gehalt gibt es mit 1269 Euro in der Ausbildung als Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst).

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Ob im Norden, Süden, Westen oder Osten: Der Lohn während deiner Ausbildung als Industrieelektriker/in kann sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Wer in Hessen arbeiten geht, hat durchschnittliche die besten Gehaltsaussichten. Weitaus besser bezahlt als in den östlichen Bundesländern wirst du auch dann, wenn du deine Ausbildung in Baden-Württemberg oder Hamburg machst.

Das Schlusslicht, was das Gehalt angeht, bildet mit Mecklenburg-Vorpommern der Nordosten. Im Vergleich zu Hessen verdienst du dort direkt ein paar Hundert Euro weniger, obwohl du deinen Job genauso gut machst.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1.050 €
Bayern 1.019 €
Berlin 916 €
Brandenburg 772 €
Bremen 936 €
Hamburg 1.029 €
Hessen 1.080 €
Mecklenburg-Vorpommern 741 €
Niedersachsen 895 €
Nordrhein-Westfalen 978 €
Rheinland-Pfalz 957 €
Saarland 926 €
Sachsen 782 €
Sachsen-Anhalt 761 €
Schleswig-Holstein 854 €
Thüringen 792 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Industrieelektriker/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 1012 €
    Netto 811 €
    Rentenversicherung 94 €
    Krankenversicherung 78 €
    Pflegeversicherung 15 €
    Arbeitslosenversicherung 12 €
    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Industrieelektriker/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Du bist erfolgreich durch die zwei Jahre deiner Ausbildung gekommen und hast deinen Abschluss als Industrieelektriker/in in der Tasche? Sobald du richtig in den Beruf startest, erwartet dich ein Einstiegsgehalt von bis zu 3266 Euro. Im Vergleich zu deinem Verdienst während der Ausbildungszeit ist das ordentlich – immerhin hast du deinen Lohn damit fast verdreifachen können!

    Wie hoch dein Gehalt als Industrieelektriker/in tatsächlich ausfällt, hängt allerdings auch beim Berufseinstieg daran, für welches Unternehmen du tätig wirst, wie groß es ist, wo es seinen Standort hat und ob du nach Tarif bezahlt wirst oder nicht.

    Wenn du deinen Job mehrere Jahre gemacht hast, kann dein Verdienst noch mal höher ausfallen und auf bis zu 1039 Euro steigen. Du willst aktiv zu einem besseren Gehalt beitragen? Nicht nur deine Berufserfahrung, auch Weiterbildungen wie ein Meister oder ein Studium haben Einfluss darauf, was du verdienen kannst.

    Ob eine Ausbildung als Industrieelektriker/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Industrieelektriker/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung                                   Art der Weiterbildung      
    Elektroniker/in – Automatisierungstechnik (Industrie)                         Duale Ausbildung        
    Elektroniker/in – Betriebstechnik                         Duale Ausbildung        
    Elektroniker/in – Gebäude- und Infrastruktursysteme                         Duale Ausbildung        
    Elektroniker/in – Geräte und Systeme                         Duale Ausbildung        
    Elektroniker/in – Maschinen und Antriebstechnik                         Duale Ausbildung        
    Industriemeister/in - Elektrotechnik                         Meisterweiterbildung        
    Techniker/in – Elektrotechnik (Automatisierungstechnik)                         Technikerweiterbildung        
    Techniker/in – Elektrotechnik (ohne Schwerpunkt)                         Technikerweiterbildung        
    Prozessmanager/in – Elektrotechnik                         Andere Weiterbildung        
    Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe               Andere Weiterbildung        
    Elektrotechnik (grundständig)               Studienfach        
    Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig)               Studienfach        

    Wie gut wärst du als Industrieelektriker/in? Mach den Test!

    • 1
    • 2
    • 3
    • FERTIG

    Ein Gewitter überrascht dich, wo bist du sicher?

    WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?
    Ähnliche Berufe

    Werde jetzt Industrieelektriker/in!