Gehalt in der Ausbildung als Technische/r Assistent/in für Informatik

Was verdiene ich in der Ausbildung als Technische/r Assistent/in für Informatik?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 0,00€
2. Ausbildungsjahr 0,00€
Einstiegsgehalt 3509,00€

Als Technische/r Assistent/in für Informatik verläuft deine Ausbildung in weiten Teilen schulisch. Das bedeutet, dass du keinen festen Ausbildungsbetrieb hast, sondern nur einzelne Praktika in verschiedenen Unternehmen absolvierst, um dein fachliches Wissen im Beruf zu vertiefen. Die restliche Zeit verbringst du in der Berufsschule und musst daher leider auf ein regelmäßiges Gehalt verzichten. In der Regel hast du deine Ausbildung jedoch mit dem zweiten Lehrjahr abgeschlossen. Nach dem zweiten Jahr kannst du dich also auf deinen ersten richtigen Job als Technische/r Assistent/in für Informatik bewerben und mit einem sehr guten Einstiegsgehalt von 3509 Euro im Monat rechnen.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Technische/r Assistent/in für Informatik 0 €
Informationselektroniker/in 764 €
Kaufmann/-frau für IT-System-Management 1075 €
Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in 1076 €
Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst) 1269 €

Dein Ausbildungsberuf ist nicht der einzige in der Branche, in dem es normalerweise kein Gehalt gibt. Auch bei jeder anderen schulischen Ausbildung aus den Bereichen IT und Computer würdest du während der Lehrzeit üblicherweise nichts verdienen und erst mit dem Einstieg in den Beruf bezahlt werden. Bei inhaltlich verwandten Ausbildungsberufen, die dual angelegt sind, sieht es anders aus. Im Vergleich zu deiner Ausbildung als Technische/r Assistent/in für Informatik würdest du bei einer dualen Ausbildung regelmäßig in einem Unternehmen arbeiten und entsprechend für deine Arbeit dort entlohnt werden.

Das durchschnittliche Gehalt als angehende/r Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement ist mit durchschnittlich über 1.000 Euro sogar ziemlich hoch. Mit einem Lohn, der knapp im vierstelligen Bereich liegt, könntest du auch in einer Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau rechnen. Der bestbezahlte Job während der Lehrzeit ist der/die Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in. Verglichen mit dem/der angehenden Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement und dem/der Informatikkaufmann/-frau ist der Unterschied im Gehalt ist jedoch nicht sonderlich groß, wie du in der Abbildung sehen kannst.

Abweichungen beim Gehalt in der Ausbildung und später im Beruf können übrigens auch dadurch zustande kommen, dass ein Betrieb eine Tarifbindung hat und der Lohn mit einem Tarifvertrag festgehalten wird. Die Bezahlung entspricht dann dem geltenden Tarif – das ist ein überbetrieblich festgelegter Lohn. Von Branche zu Branche können sich Tarifverträge unterscheiden. Interessant ist, dass in der Industrie meist ein höheres Gehalt wartet als im Handwerk.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Kaufmann/-frau für IT-System-Management interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1075 Euro im Monat. Oder du fängst als Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in an und bekommst sogar 1076 Euro. Das höchste Gehalt gibt es mit 1269 Euro in der Ausbildung als Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst).

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

In deiner Ausbildung als Technische/r Assistent/in für Informatik musstest du auf ein Gehalt verzichten. Nach dem erfolgreichen Abschluss deiner Lehrzeit und dem Einstieg in den ersten richtigen Job kannst du endlich Geld verdienen. Zum Start kann dein Lohn bis zu 3509 Euro betragen. Das ist gar nicht schlecht, oder? Abweichungen sind natürlich immer möglich. So bemisst sich deine Bezahlung immer daran, bei welchem Unternehmen du eine Anstellung findest, wie groß der Betrieb ist, in welchem Bundesland er liegt und ob du nach Tarif bezahlt wirst.

Sobald du etwas mehr Berufserfahrung sammeln konntest, ist ein Gehalt von 4477 Euro drin. Deine Verdienstaussichten kannst du aktiv verbessern, indem du eine Weiterbildung machst. Als Technische/r Assistent/in für Informatik bieten sich dir ganz verschiedene Möglichkeiten. Mit dem entsprechenden Abschluss wäre vielleicht sogar ein Bachelor-Studium etwas für dich?

Ob eine Ausbildung als Technische/r Assistent/in für Informatik wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Technische/r Assistent/in für Informatik: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
Techniker/in – Informatik (techn. Informatik) Technikerweiterbildung
Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
Betriebsinformatiker/in Andere Weiterbildung
Komponentenentwickler/in Andere Weiterbildung
IT-Lösungsentwickler/in Andere Weiterbildung
IT-Qualitätssicherungskoordinator/in Andere Weiterbildung
IT-Sicherheitskoordinator/in Andere Weiterbildung
IT-Tester/in Andere Weiterbildung
IT-Projektkoordinatorin Andere Weiterbildung
Technische Informatik (grundständig) Studienfach
Automatisierungstechnik (grundständig) Studienfach
Informatik (grundständig) Studienfach
Informations,- Kommunikationstechnik (grundständig) Studienfach
Robotik, Autonome Systeme (grundständig) Studienfach
Softwaretechnik (grundständig) Studienfach
Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig) Studienfach

Wie gut wärst du als Technische/r Assistent/in für Informatik? Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • FERTIG

Welche Programmiersprache gibt es nicht?

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Technische/r Assistent/in für Informatik!

Hier findest du alle 45.883 Ausbildungsplätze.