Elektro

IT-System-Elektroniker/in

Ausbildung IT-System-Elektroniker/in
  • Gehalt: 779 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Du willst in der Ausbildung deine Fingerfertigkeiten am Computer ausbauen, aber nicht die ganze Zeit nur am Rechner sitzen? In der Ausbildung zum/zur IT-System-Elektroniker/in verbindest du Computer mit Netzwerken und Kopfarbeit mit körperlichem Einsatz.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Einen Realschulabschluss

  • Gute Noten in Mathe, Informatik und Englisch

  • Technisches Verständnis

  • Spaß an Computer- und Handarbeit

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Abstrakt und logisch denken kannst

  • Freundlich und geduldig im Umgang mit Kunden bist

  • Sorgfältig und verantwortungsvoll arbeitest

  • Eine gute Merkfähigkeit hast

Ausbildung zum/zur IT-System-Elektroniker/in: Mit Logik und Handarbeit Büros und Gebäude vernetzen

Deine Aufgaben: Planen, installieren, reparieren

Berufsbild IT-System-Elektroniker/in

Die ganze Welt spricht von IT, aber wofür stehen diese zwei Buchstaben eigentlich? Genau, für Informationstechnik! Das sind Systeme wie Computernetzwerke und Telefonanlagen, die Elektrotechnik und Informatik miteinander vereinen. Entscheidest du dich für eine Ausbildung zum/zur IT-System-Elektroniker/in, gehörst du schon bald zu den Profis, die Büros, Kaufhäuser oder Wolkenkratzer mit der benötigten Technik ausstatten und bei Ausfällen zur Stelle sind.

Dein Ausbildungsbetrieb ist mit der Einrichtung eines Netzwerks in einem Kaufhaus beauftragt worden? Dann bist du und dein Team für die Planung und Umsetzung zuständig: Neue Computer und Telefone werden bestellt und in der Werkstatt vormontiert. Auf den Rechnern installierst du das Betriebssystem sowie die nötige Kassen-Software und das Antiviren-Programm. Vor Ort demontiert ihr die alten Kassensysteme und verlegt neue Kabel.

Dann werden Rechner und Monitore aufgestellt und angeschlossen. Du richtest EC-Kartenlesegeräte ein und installierst die Telefonanlage. Soll der Kunde beim Shoppen im Internet surfen können? Dann stellst du an bestimmten Stellen im Haus WLAN-Router und Wifi-Hotspots ein. Müssen Überwachungssysteme oder Brandmelder eingebaut und an Computer angebunden werden, bist du die richtige Person dafür.

Steht das neue Netzwerk? Dann ist dein Job aber noch nicht getan! Die Verkäufer/innen müssen nun von dir in das neue System eingewiesen werden. Aber auch nachdem der eigentliche Auftrag abgeschlossen ist, bietest du dem Kunden deinen Service an. Will eine Kasse mal nicht so, wie sie soll, bist du zur Stelle, um den Fehler zu suchen. Du kontrollierst die Leitungen mit Messgeräten, überprüfst den Computer und den Netzwerkanschluss. Mit viel Geduld wirst du die Fehlerquelle finden und die Störung beheben können.

Theorie und Praxis: Mit System zum Abschluss

IT-System-Elektroniker/in Gehalt

Die duale Ausbildung zum/zur IT-System-Elektroniker/in dauert drei Jahre. Grundlegende Kenntnisse erwirbst du in der Berufsschule, die du an ein bis zwei Tagen in der Woche oder im Blockunterricht besuchst.    Den praktischen Alltag lernst du im Ausbildungsbetrieb kennen. Das kann ein Betrieb der Informations- und Telekommunikationstechnik sein, zum Beispiel ein EDV-Dienstleister. Je nach Interesse und Ausbildungsbetrieb vertiefst du deine Kenntnisse auf einem dieser Einsatzgebiete: Computersysteme, Endgeräte, Festnetze, Funknetze oder Sicherheitssysteme.

Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr machst du dich mit allen informations- und telekommunikationstechnischen Produkten vertraut – vom Rechner bis zum Telefon. Du installierst schon einzelne Komponenten und entwickelst einfache IT-Systeme. Im dritten Ausbildungsjahr werden deine Aufgaben komplizierter und du spezialisierst dich auf ein Einsatzgebiet. Zusätzlich lernst du, Fehler zu finden und zu beheben und auch Rechnungswesen steht auf dem Stundenplan. Die Abschlussprüfung besteht aus praktischen, schriftlichen und mündlichen Aufgaben.

Hast du den Abschluss in der Tasche, kannst du bei IT-Herstellern, -Dienstleistern und -Anwendern arbeiten. Suchst du nach ein paar Jahren Berufserfahrungen eine neue Herausforderung, kannst du die Meisterprüfung absolvieren. Manche Unternehmen bieten auch ein berufsbegleitendes Studium an, bei dem du arbeiten und gleichzeitig deinen Bachelor, zum Beispiel in Elektrotechnik machen kannst.

Dein Arbeitsumfeld: Am Bildschirm, in der Werkstatt, beim Kunden

IT-System-Elektroniker/in Bilder

So abwechslungsreich wie deine Aufgabengebiete sind auch deine Einsatzorte in der Ausbildung zum/zur IT-System-Elektroniker/in. Früh morgens nimmst du an der Team-Besprechung im Büro teil. Vormittags bist du in der Werkstatt, wo du ein fehlerhaftes Handware-Objekt im Computer austauschst und ein neues Betriebssystem installierst. Nachmittags bringst du den fertigen Rechner zum Kunden und erklärst ihm die defekte Funktion. Hand- und Kopfarbeit wechseln sich also ständig ab.

Ob im Team oder allein – du arbeitest sorgfältig und bist vorsichtig im Umgang mit elektrischer Spannung. Bist du beim Kunden vor Ort, gehst du auf seine Wünsche ein und weist ihn geduldig in neue Technologien ein. Du selbst solltest dich auch immer auf dem neuesten Stand halten, denn jeden Tag kommen neue IT-Produkte auf den Markt. Und wie sieht es mit den Arbeitszeiten aus? Bist du für den Bereitschaftsdienst eingeteilt, wirst du auch mal an Wochenenden oder im Schichtbetrieb, also ganz früh oder spät, im Einsatz sein.

Dein Ausbildungsgehalt

1. Jahr
723€
2. Jahr
773€
3. Jahr
841€

Bist du der/die geborene IT-System-Elektroniker/in?

Mach den Test!

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: