Duales Studium Weinbau und Önologie.

Gehalt:
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Im Bereich Handwerk:
Ausbildung Duales Studium Weinbau und Önologie
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Weinbau und Önologie?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €651 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €591
  • 2. Lehrjahr: €636
  • 3. Lehrjahr: €726
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Weinbau und Önologie?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium Weinbau und Önologie?

  • Dein Duales Studium Weinbau und Önologie vermittelt wissenschaftliches und praktisches Grundlagenwissen im Anbau, in der Herstellung und der Vermarktung von Wein.
  • Weingüter, Kellereien oder Winzergenossenschaften bieten sich als Betriebe während deines Studiums oder für eine spätere Anstellung an.
  • Dein Duales Studium Weinbau und Önologie gehört zum Bereich Handwerk und hat einen technisch-naturwissenschaftlichen sowie betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Weinbau und Önologie mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Naturwissenschaften und Technik/Werken helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium Weinbau und Önologie zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Wertschätzung eines guten Weins
  • Sorgfältigkeit
  • Belastbarkeit und Zielstrebigkeit

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Naturwissenschaften
  • Technik/Werken

Inhalte des Dualen Studiums.

Ein Duales Studium Weinbau und Önologie verleiht dir innerhalb von drei Jahren einen Bachelor of Science. Worum es im Studium geht? Ganz klar: Wie man Trauben anbaut, aus diesen Wein herstellt und diesen schließlich richtig lagert.

Da es beim Weinbau auch stets um die Wirtschaftlichkeit des Winzerbetriebs geht, begleiten dich Zahlen auf Schritt und Tritt – sei es beim Definieren von Preisen oder in Bezug auf Finanzierungsmodelle für deinen Betrieb. Betriebswirtschaftslehre sollte dich also keineswegs abschrecken!

Dein Duales Studium Weinbau und Önologie vermittelt dir unter anderem mit den folgenden Modulen ein breit gefächertes Fachwissen:

  • Weinbau: Hier erfährst du, welche Techniken es zum Anbau von Rebstöcken gibt und welche Bodenbeschaffenheit gegeben sein muss, damit der Wein später auch gut schmeckt Dazu bekommst du Einblicke in die Phytomedizin, lernst also, was zu tun ist, wenn die Pflanzen mal krank oder beschädigt sind.

  • Önologie: In diesem Studienbereich befasst du dich nicht nur mit der umfangreichen Weinherstellung, sondern lernst dazu noch, wie das mit dem Keltern und dem Reifen von Wein eigentlich genau funktioniert.

  • Mikrobiologie: In diesem Fach beschäftigst du dich mit den Bakterien, die bei der Gärung involviert sind, erfährst, wie man den Sauerstoffbedarf von Rotweinen ermittelt und studierst die Alternativen zur Fasskonservierung mithilfe schwefeliger Säure.

  • Weinmarketing und Vertrieb: Wie wirken Herkunftsregionen auf Konsumenten, welche Rebsorten sind dieses Jahr besonders angesagt und wie differenziert sich ein Weingut vom anderen? Hier dreht sich alles um die Vermarktung, Positionierung und den Verkauf von Wein.

Dein Duales Studium Weinbau und Önologie gibt dir wichtige Schlüsselkompetenzen wie Projektmanagement und Präsentationstechniken mit, um im Arbeitsalltag später richtig durchzustarten. Außerdem kannst du Englischkurse besuchen, denn nicht selten werden Weine in die ganze Welt exportiert.

Ob ein Duales Studium Weinbau und Önologie wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Dein Duales Studium Weinbau und Önologie ist vorrangig ein ausbildungsintegriertes Studium. Das heißt, neben dem Studium durchläufst du eine Berufsausbildung in einem Unternehmen der Weinindustrie und hast am Ende zwei Abschlüsse. Oftmals ist das duale Studium so aufgebaut, dass du bereits einen Großteil deiner Ausbildung vor Studienstart abschließt. Danach wechseln sich die Uni- und Praxisphasen blockweise ab.

Du kannst Weinbau und Önologie mit diesen Ausbildungen kombinieren:

  • Winzer/in: In dieser Ausbildung lernst du alles über die biologischen, technologischen und witterungsbedingten Prozesse, die möglich machen, dass Wein aus Trauben erzeugt werden kann. Du pflegst die Reben und vermarktest deine besten Jahrgänge geschickt.

  • Weintechnologe/in: Hier stellst du Most aus Trauben her und verarbeitest diesen zu Wein, Traubensaft, Schaumwein oder sonstigen Weinerzeugnissen. Auch das Abfüllen und Verpacken der Erzeugnisse in deinen Zuständigkeitsbereich.

In der Ausbildung erhältst du das ausbildungsübliche Gehalt. Du wirst auf diese Vergütung angewiesen sein, denn für einen Nebenjob bleibt im dualen Studium nur wenig Zeit. Schließlich meisterst du eine extreme Doppelbelastung: Projektarbeiten für die Uni werden genauso viel Zeit in Anspruch nehmen wie die Abschlussprüfung für deine Ausbildung. Sollten Studiengebühren anfallen, übernehmen viele Ausbildungsbetrieb auch diese, sodass keine extra Kosten auf dich zukommen.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Weinbau und Önologie bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Hast du dein Duales Studium Weinbau und Önologie abgeschlossen, warten gute Übernahmechancen. Viele der dualen Studenten steigen nach dem Bachelorabschluss im Winzerbetrieb ihrer Eltern ein. Das ist bei dir nicht der Fall? Gar kein Problem. Mit deiner Wein-Expertise bist du vor allem als Führungskraft in Weingütern, Kellereien oder Winzergenossenschaften gefragt. Aber auch der Weinhandel sowie die spezialisierte Zuliefererindustrie von Pflanzenschutz braucht erfahrenen Nachwuchs. Für Weintechnologen/innen sind auch Weinlabore, die chemische Industrie oder Apparatebauer mögliche Arbeitgeber.

Genauso vielfältig wie die Arbeitgeber sind auch deine Aufgaben. Du kannst in der Verwaltung, Beratung oder im Weinmarketing arbeiten oder Garstörungen der Bakterien des Weins erforschen.

Dein Duales Studium Weinbau und Önologie qualifiziert dich aber nicht nur für die deutschen Weinberge. Hast du bereits während der Studienzeit einen Auslandsaufenthalt absolviert, dann findest du auf jeden Fall auch eine Vielzahl beruflicher Perspektiven im Ausland.

Nach dem Bachelor in Weinbau und Önologie möchtest du noch weiter die Karriereleiter hinauf? Mit genügend Berufserfahrung kannst du dich nach kurzer Zeit in die Managementetage vorarbeiten. Möchtest du diesen Prozess beschleunigen oder einfach noch mehr lernen, dann hilft ein Master-Studium im Bereich Weinbetriebswirtschaft oder Internationales Weinmarketing. In den zwei Jahren steigst du noch tiefer in die Maische und machst dich unter anderem auch fit für die Selbstständigkeit.

Bist du geeignet für ein Duales Studium Weinbau und Önologie?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.