Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz)

Beruf merken
Ausbildung Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz)
Berufsbild Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz)
Emoji
Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz) Bilder
Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz) Gehalt
  • Gehalt: variabel
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Die Arbeit im Garten liegt dir am Herzen, doch Pflanzen und Bäume allein sind dir zu eintönig? Zusätzlich möchtest du auch mit Menschen umgehen – organisieren, planen, Verantwortung tragen? Dann ist die Zusatzqualifikation Assistent/in der Betriebsleitung im Gartenbau genau das Richtige für dich!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Idealerweise die (Fach-)Hochschulreife

  • Eine gute Ausdrucksweise

  • Gute Noten in Mathe und Deutsch

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Spaß am Organisieren hast

  • Gerne mit Kunden umgehst

  • Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hast

Ausbildung zum/zur Assistent/in der Betriebsleitung im Gartenbau: Gartenbau will geplant sein

Deine Aufgaben: Den Betrieb pflegen, damit er wächst und gedeiht

Berufsbild Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz)

Ein Talent fürs Gärtnern zu haben, ist eine Berufung. Nicht viele Menschen haben einen grünen Daumen und können gut mit Pflanzen umgehen. Zum Glück gibt es Gärtner/innen, die sich als Experten um die Gewächse in unserer Umgebung kümmern.

Wenn du dich für eine Ausbildung zum/zur Gärtner/in in einer der vielen Fachrichtungen entscheidest, hast du die Möglichkeit, dich doppelt zu qualifizieren. Parallel zur Gärtnerei kannst du dich zum/zur Assistenten/Assistentin der Betriebsleitung im Gartenbau ausbilden lassen und erhältst am Ende einen doppelten Abschluss.

In der Ausbildung zum/zur Assistenten/Assistentin der Betriebsleitung im Gartenbau arbeitest du im mittleren Management des Gartenbaubetriebs. Du unterstützt die Leitungskräfte des Betriebs in kaufmännischen und organisatorischen Aufgabenbereichen. Es hängt dabei vom jeweiligen Betrieb ab, ob du ausschließlich im Büro arbeitest oder zusätzlich auch bei den gärtnerischen Tätigkeiten mit anfasst.

Ein wichtiger Aufgabenbereich ist der Umgang mit den Kunden. Du berätst und betreust die Kunden von der Bestellung bis zur Umsetzung ihres Pflanzenwunsches. Dazu gehört auch, Verkaufsgespräche und -verhandlungen zu führen, du solltest dich also gut ausdrücken können. Du erstellst und errechnest für die Kunden die passenden Angebote und bearbeitest ihre Aufträge.

Hat deine Gärtnerei den Zuschlag erhalten, planst du, in Absprache mit den angestellten Gärtnern, die Ausführungs- und Liefertermine für die bestellten Waren und Arbeiten. Du überwachst zudem, dass die Absprachen auch eingehalten werden. Auch bei Rückfragen, Änderungswünschen oder Reklamationen bist du der Ansprechpartner für die Kunden.

Auch den Einkauf für dein Gartenbauunternehmen übernimmst du. Du suchst nach den besten Angeboten für Saatgut, Pflanzen und Geräte. Bei dem von dir geplanten Liefertermin kontrollierst du, dass alles vollständig und korrekt ist.

Letztendlich gehören auch klassische Bürotätigkeiten zum Beruf: So kümmerst du dich beispielsweise um die Buchhaltung deines Unternehmens. Das bedeutet, dass du Rechnungen erstellen und prüfen, Zahlungen veranlassen und die Lohn- und Gehaltsabrechnungen durchführen musst. Mithilfe von Kostenrechnung und Statistiken behältst du stets den wirtschaftlichen Status deines Unternehmens im Auge. Auch durch die Planung und Umsetzung von Werbemaßnahmen trägst du zum Erfolg deines Unternehmens bei.

Theorie und Praxis: Alles im grünen Bereich

Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz) Gehalt

Die dreijährige Ausbildung zum/zur Assistenten/Assistentin der Betriebsleitung im Gartenbau verläuft dual. Das bedeutet, dass du sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule lernst. Da die Ausbildung zum/zur Assistent/in eine Zusatzqualifikation ist, erwirbst du parallel noch einen Abschluss als Gärtner/in - es handelt sich um eine doppelt qualifizierende Erstausbildung.

Deine Ausbildung zum/zur Gärtner/in in einer der vielen möglichen Fachrichtungen absolvierst du in einem Betrieb, also zum Beispiel einer Baumschule, einer Obstplantage oder auf dem Friedhof. Die Theorie erlernst du in der Berufsschule – welche Pflanzenarten gibt es und wie muss man sie richtig pflegen?

Um dich zusätzlich als Assistent/in der Betriebsleitung im Gartenbau zu qualifizieren, besuchst du Lehrgänge, die dich auf den organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Teil deiner Arbeit vorbereiten. Dort lernst du alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen – Wie leitet man einen Betrieb? Wie organisiert man Arbeitsabläufe? Du lernst auch, wie man rechtlich mit Personal umgehen muss und wie man sich am Markt korrekt verhält.

Mit dem Rechnungswesen musst du dich ebenfalls auseinandersetzen. Du übst, wie man anhand von Zahlen den Erfolg eines Unternehmens misst und wie man anhand von Statistiken betriebswirtschaftliche Entscheidungen trifft. Auch wie man die Bestände und Leistungen eines Unternehmens richtig erfasst, wird dir näher gebracht.

Nicht zuletzt beschäftigst du dich mit Kommunikation: Welche Werbemaßnahmen werden wann geschaltet, wie tritt man am Markt richtig auf? Auch Wirtschaftsenglisch ist Teil des Lehrplans.

Möchtest du die Karriereleiter aufsteigen, hast du verschiedene Möglichkeiten: Du kannst zum Beispiel eine weitere Prüfung zum/zur Gärtnermeister/in oder zum/zur Fachagrarwirt/in für Baumpflege ablegen und dich somit für eine Führungsposition qualifizieren. Auch ein Studium im Bereich Garten- und Landschaftsbau ist denkbar.

Dein Arbeitsumfeld: Vom Spaten bis zur Tastatur

Betriebsleitung im Gartenbau (Assistenz) Bilder

Als Assistent/in der Betriebsleitung im Gartenbau arbeitest du typischerweise in einem Gartenbaubetrieb der verschiedenen Fachrichtungen, zum Beispiel in einer Baumschule oder auf dem Friedhof.

Je nach Betrieb kann es möglich sein, dass du ausschließlich die betriebwirtschaftlichen Abläufe planst oder selber mit anpacken musst, wenn es ums Gärtnern geht. Im Büro unterliegst du den typischen Büroarbeitszeiten, deine Kleidung ist ordentlich, aber locker. Solltest du auch gärtnerisch tätig sein, ist die typische Schutzkleidung üblich – der betriebseigene Blaumann, Handschuhe und Gummistiefel gehören zu deiner Ausrüstung.

Gehalt

Dein Ausbildungsgehalt

Leider gibt es zu dieser Ausbildung keine durchschnittlichen Gehaltsangaben. Die Vergütung variiert hier von Betrieb zu Betrieb. Außerdem können äußere Faktoren, wie zum Beispiel die Unternehmensgröße, der Standort – ländlich oder städtisch, West- oder Ost-Deutschland – sowie die Branchenzugehörigkeit Einfluss auf deine Ausbildungsvergütung haben. Hier erkundigst du dich am besten direkt bei deinem Ausbildungsbetrieb.

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Assistent/in der Betriebsleitung im Gartenbau?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wie wird der Gartenbau noch genannt?

  • Hertikultur
  • Hortikultur
  • Herthakultur

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: