Gehalt in der Ausbildung als Fahrzeuglackierer/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Fahrzeuglackierer/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 685,00€
2. Ausbildungsjahr 849,00€
3. Ausbildungsjahr 941,00€
Einstiegsgehalt 2202,00€

In deiner Ausbildung als Fahrzeuglackierer/in kannst du schon im ersten Lehrjahr mit einem anständigen Gehalt von 685 Euro im Monat rechnen.

Im zweiten Jahr steigt dieser Betrag überdurchschnittlich stark an: Im zweiten Lehrjahr verdienen Auszubildende als Fahrzeuglackierer/in schon 849 Euro. Im dritten Ausbildungsjahr ist es dann noch einmal mehr: 941 Euro monatlich kannst du verdienen.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in 606 €
Fahrzeuglackierer/in 825 €
Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst) 1269 €
Schiffsmechaniker/in 1332 €
Technische/r Offiziersassistent/in Schiff 1605 €

Auch wenn dein Gehalt als Fahrzeuglackierer/in nicht gering ist, gibt es einige vergleichbare Ausbildungsberufe, in denen die Bezahlung noch besser ist. Hier handelt es sich aber immer um Durchschnittswerte: Fluggerätmechaniker/innen beispielsweise haben ein höheres Gehalt.

Schiffsmechaniker/innen gehören im Bereich Technik zu den bestbezahlten Auszubildenden. Hier kannst du schon im ersten Ausbildungsjahr mit einer sehr guten Bezahlung rechnen, die in den Folgejahren der Ausbildung noch steigt.

Doch auch als Fahrzeuglackierer/in sind die Gehaltssteigerungen ordentlich, in diesem Ausbildungsberuf verdienst du also nicht schlecht. Wie hoch deine Ausbildungsvergütung am Ende ist, hängt aber nicht nur vom gewählten Beruf ab, sondern auch vom Unternehmen, in dem du arbeitest.

Größe und Standort haben ebenso Einfluss auf das Gehalt wie ein möglicher Tarifvertrag. Diesen gibt es meist bei Arbeitgebern im öffentlichen Dienst.

Als Fahrzeuglackierer/in erwartet dich eine größere Auswahl an Ausbildungsstellen als in vergleichbaren Ausbildungsberufen, sodass die Bezahlung durchaus variieren kann. Du kannst also je nach Ausbildungsbetrieb die durchschnittliche Bezahlung übertreffen.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst) interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1269 Euro im Monat. Oder du fängst als Schiffsmechaniker/in an und bekommst sogar 1332 Euro. Das höchste Gehalt gibt es mit 1605 Euro in der Ausbildung als Technische/r Offiziersassistent/in Schiff.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Auch das Bundesland, in dem dein Unternehmen seinen Sitz oder seine Fabrik hat, beeinflusst die Vergütung. Meist ist es so, dass Auszubildende als Fahrzeuglackierer/in im Süden Deutschlands besser verdienen als im Nordosten.

Neben Hessen gehören auch Baden-Württemberg oder das im Norden gelegene Hamburg zu den Bundesländern, in denen du als Fahrzeuglackierer/in mit einem hohen Gehalt rechnen darfst. Eher niedrig fällt die Bezahlung hingegen in Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt aus.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 841,50€
DE-BY Bayern 816,75€
DE-BE Berlin 734,25€
DE-BB Brandenburg 618,75€
DE-HB Bremen 750,75€
DE-HH Hamburg 825,00€
DE-HE Hessen 866,25€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 594,00€
DE-NI Niedersachsen 717,75€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 783,75€
DE-RP Rheinland-Pfalz 767,25€
DE-SL Saarland 742,50€
DE-SN Sachsen 627,00€
DE-ST Sachsen-Anhalt 610,50€
DE-SH Schleswig-Holstein 684,75€
DE-TH Thüringen 635,25€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 841,50€
Bayern 816,75€
Berlin 734,25€
Brandenburg 618,75€
Bremen 750,75€
Hamburg 825,00€
Hessen 866,25€
Mecklenburg-Vorpommern 594,00€
Niedersachsen 717,75€
Nordrhein-Westfalen 783,75€
Rheinland-Pfalz 767,25€
Saarland 742,50€
Sachsen 627,00€
Sachsen-Anhalt 610,50€
Schleswig-Holstein 684,75€
Thüringen 635,25€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Fahrzeuglackierer/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 685 €
Netto 549 €
Rentenversicherung 63 €
Krankenversicherung 53 €
Pflegeversicherung 10 €
Arbeitslosenversicherung 8 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Fahrzeuglackierer/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Hast du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und hast einen Job als Fahrzeuglackierer/in gefunden, darfst du mit einem Einstiegsgehalt von 2202 Euro rechnen. Du siehst, dass hier ein großer Sprung vom Gehalt im letzten Ausbildungsjahr zum tatsächlichen Berufseinstieg stattfindet.

Wie auch in der Ausbildung hängt die Bezahlung im Beruf davon ab, ob dein Arbeitgeber an einen Tarifvertrag gebunden ist und wo die Firma ansässig ist. Große Unternehmen bezahlen die gleiche Arbeit oft besser, aber bei kleinen Firmen hast du dafür meist mehr Entfaltungsspielraum oder kannst dein Gehalt sogar individuell verhandeln.

Das durchschnittliche Gehalt im Job als Fahrzeuglackierer/in liegt nach einigen Berufsjahren bei 2466 Euro und ist somit durchaus ansehnlich.

Einen Gehaltssprung kannst du auch machen, indem du dich weiterbildest. Als Fahrzeuglackierer/in stehen dir zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung offen. Dabei kannst du sowohl in Richtung Design oder Gestaltung gehen als auch deinen Schwerpunkt auf die technische Seite der Produktion legen.

Studienfächer sind ebenfalls offen für dich, hier kannst du möglicherweise nach deinem Abschluss noch besser verdienen.

Ob eine Ausbildung als Fahrzeuglackierer/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Fahrzeuglackierer/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung

| Maler- und Lackierermeister/in | Meisterweiterbildung | | Industriemeister/in - Lack | Meisterweiterbildung | | Techniker/in - Farb- u. Lacktechnik (ohne Schwerpunkt) | Technikerweiterbildung | | Techniker/in - Farb- u. Lacktechnik (Gestaltung) | Technikerweiterbildung | | Techniker/in - Farb- u. Lacktechnik (Betriebswirtschaft) | Technikerweiterbildung | | Techniker/in - Farb- u. Lacktechnik (ind. Beschichtungst.) | Technikerweiterbildung | | Technische/r Fachwirt/in | Kaufmännische Weiterbildung | | Betriebsmanager/in - Farbtechnik | Kaufmännische Weiterbildung | | Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO) | Kaufmännische Weiterbildung | | Ausbilder/in - Anerkannte Ausbildungsberufe | Andere Weiterbildung | | Fachkraft - innovative Fahrzeugaufbereitung | Andere Weiterbildung | | Produkt-, Industriedesign (grundständig) | Studienfach | | Produktionstechnik (grundständig) | Studienfach | | Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig) | Studienfach | | Chemieingenieurwesen (grundständig) | Studienfach | | Fahrzeugtechnik (grundständig) | Studienfach |

Wie gut wärst du als Fahrzeuglackierer/in? Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • FERTIG

Mit welcher Karosseriefarbe wird die Marke Ferrari assoziiert?

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Fahrzeuglackierer/in!

Hier findest du alle 50.271 Ausbildungsplätze.