IT-System-Kaufmann/frau.

Gehalt:
1035 Euro
Empfohlener Schulabschluss:
Realschulabschluss
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung IT-System-Kaufmann/frau
  1. Voraussetzungen.

    Das wünscht sich dein Ausbildungsbetrieb:

    • Mindestens die mittlere Reife

    • Gute Noten in Mathematik und Deutsch

    • Wirtschaftliches Verständnis

    • Interesse an Informatik

    Du bist perfekt für den Job, wenn du:

    • Kaufmännisches Denken und Verhandlungsgeschick mitbringst

    • Kommunikationsfähig und flexibel bist

    • Kunden- und serviceorientiert denkst

    • Lernbereitschaft mitbringst

  2. Was macht ein/e IT-Systemkaufmann/frau? – deine Aufgaben.

    Berufsbild IT-System-Kaufmann/frau

    In deiner Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/frau kannst du deiner Leidenschaft für Technik freien Lauf lassen. Du berätst Kunden bei der Planung und Anschaffung von IT-Produkten, zum Beispiel Software, Computern oder Telefonanlagen, und überzeugst dabei stets mit deinem fachkundigen Wissen. Hierbei gilt: Jedes Unternehmen ist anders. Eine Tageszeitung benötigt eine andere informations- und kommunikationstechnische Ausstattung als beispielsweise ein Automobilkonzern. Du da mit Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen zu tun hast, ist es notwendig, dass du die individuellen Anforderungen jedes Unternehmens im Vorfeld analysierst und daran angepasst IT-Lösungen anbietest.

    Als IT-Systemkaufmann/frau übernimmst du eine Menge Verantwortung: Du organisierst und leitest eigene Projekte und führst sie unter kaufmännischen Gesichtspunkten selbstständig durch. Hierzu kalkulierst und erstellst du Angebote, informierst Kunden über Finanzierungsmöglichkeiten, schließt Verträge ab und stellst am Ende die Rechnung aus. Hast du einen Auftrag, bist du zudem dafür zuständig, die erforderliche Hard- und Software zu beschaffen und sie vor Ort im Unternehmen zu installieren. Im Anschluss weist du deine Kunden in die fachgerechte Benutzung ein.

    „Ich habe das Google kaputtgemacht!” – Zugegeben: Ein solches Kundenproblem tritt in der Praxis eher selten auf, beschreibt aber im Kern ein weiteres sehr wichtiges Aufgabengebiet in deiner Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/frau – die Kundenbetreuung. Auch nach dem Abschluss eines Auftrags stehst du deinen Kunden bei allen möglichen Problemen tatkräftig zur Seite und verhilfst ihnen sowohl am Telefon als auch vor Ort im Betrieb zur Problemlösung.

  3. Ähnliche Berufe mit Ausbildungsplätzen.
    Friseur/in
    268 freie Ausbildungsplätze
    Ausbaumanager/in
    4 freie Ausbildungsplätze
    Seiler/in
    3 freie Ausbildungsplätze
    Lächelndes Mädchen
    Sofia wird
    Bankkauffrau.
    Und du?
  4. Theorie und Praxis – der Ausbildungsaufbau zum/zur IT-Systemkaufmann/frau.

    IT-System-Kaufmann/frau Gehalt

    Der/Die IT-Systemkaufmann/frau ist eine in Deutschland anerkannte Ausbildung. Du absolvierst deine Ausbildung dual, das heißt, dass du neben den praktischen Erfahrungen im Unternehmen auch theoretische Kenntnisse an einer Berufsschule sammelst. Die Ausbildung ist auf drei Jahre ausgelegt, du hast jedoch bei besonders guten Leistungen und einer gewissen Vorbildung die Möglichkeit, deine Ausbildung auf zweieinhalb Jahre zu verkürzen. Hierfür benötigst du die Einwilligung deines Ausbildungsbetriebes sowie der für dich zuständigen Industrie- und Handelskammer.

    In deinem ersten Ausbildungsjahr liegt ein großer Fokus darauf, dir ein Verständnis für betriebliche Abläufe und Geschäftsprozesse zu vermitteln. Ferner lernst du alles über einfache IT-Systeme. Was genau sind IT-Systeme? Aus welchen Komponenten bestehen sie? Wie sind sie strukturiert? In der Berufsschule erfährst du in Einzel- und Teamarbeit alle nötigen Grundlagen.

    In deiner Ausbildung gibt es einige Lernfelder, die wegen ihrer Komplexität nicht in einem Ausbildungsjahr abgearbeitet werden können. Sie erstrecken sich also über mehrere Lehrjahre. Eines davon ist die Planung von vernetzten IT-Systemen. Hier organisierst und dokumentierst du im Rahmen eines Kundenauftrags die Installation und hast dabei stets ein Auge auf kaufmännische Kriterien wie zum Beispiel den Kosten in Relation zu dem Nutzen, welchen ein Kunde davontragen würde.

    Der größte Themenschwerpunkt in deiner Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/frau liegt auf der Bereitstellung von Anwendungssystemen. Die Inhalte erstrecken sich über alle drei Ausbildungsjahre. Du lernst in Projekten bei der Analyse, dem Entwurf, der Realisierung und der Bereitstellung von kundenspezifischen Anwendungssystemen mitzuwirken. Klingt ganz schön kompliziert? Was sind Anwendungssysteme überhaupt? Pass auf, ein kleines Beispiel: Anwendungssysteme können sowohl aus Software, Hardware, als auch einer Kombination aus beiden bestehen. Die Art des Anwendungssystems ist dabei ganz von den Bedürfnissen des Unternehmens abhängig. Stell dir zum Beispiel die Produktion deiner Lieblingsschokolade vor. Hier werden viele große Maschinen mithilfe von Computern gesteuert, alles ist automatisiert – eine typische Integration von Soft- und Hardware. Ganz simpel formuliert, stellt dich ein Kundenauftrag also vor eine informations- und kommunikationstechnische Aufgabe, welche du mithilfe eines an die Unternehmensbedürfnisse angepassten „Lösungsroboters“ möglichst kosteneffizient zu lösen versuchst.

    Nachdem du deine Ausbildung zum/zur IT-Systemkaufmann/frau erfolgreich abgeschlossen hast, bieten sich dir mit dem Ausbildungszeugnis zahlreiche weiterführende Karrieremöglichkeiten: Du hast beispielsweise die Möglichkeit, dich zum/zur zertifizierten Spezialisten/in ausbilden zu lassen. Dabei wählst du einen aus sechs themenvertiefenden Pfaden – Technik, Softwareentwicklung, Lösungsentwicklung, Entwicklungsbetreuung, Produkt- und Kundenbetreuung oder Lösungsbetreuung. Der Abschluss dieser Fortbildung öffnet dir wiederum die Tür für weitere Weiterbildungsmöglichkeiten – im Anschluss steht es dir frei, dich zum/zur operativen IT-Professional und daraufhin zum/zur strategischen IT-Professional ausbilden zu lassen.

    Besitzt du die Hochschulzugangsberechtigung und siehst dich in näherer Zukunft den akademischen Weg beschreiten, bietet es sich an, ein Bachelorstudium zu absolvieren. Ein Studiengang, der deine Ausbildung perfekt ergänzt, ist Wirtschaftsinformatik, da er weiterführende informationstechnische und betriebswirtschaftliche Schwerpunkte kombiniert.

  5. Zwischen Büro und Firmenwagen – dein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld.

    IT-System-Kaufmann/frau Bilder

    Als IT-Systemkaufmann/frau bieten sich dir vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Du findest Anstellung in

    • der Softwareberatung und -herstellung,
    • bei Datenverarbeitungsdiensten,
    • bei Herstellern von Geräten der Informations- und Telekommunikationstechnik sowie
    • im Bereich EDV-Beratung in Unternehmensberatungen.

    Egal für welche Art von Arbeitgeber du dich entscheidest, dein Arbeitsumfeld gestaltet sich meist ähnlich: Zum einen verbringst du viel Zeit an deinem eigenen Schreibtisch, zum anderen bist du viel bei Kunden im Außendienst unterwegs. Dort ist es besonders wichtig, dass du ein gepflegtes Auftreten an den Tag legst. So lässig dein liebstes Bandshirt auch sein mag, hier heißt es einen seriösen und professionellen ersten Eindruck machen. Mit dem Griff zur sauberen Jeans in Kombination mit einem Hemd und einem Jackett bist du auf der sicheren Seite.

  6. Durchschnittsgehalt pro Ausbildungsjahr: IT-System-Kaufmann/frau.

    Ø 1. Jahr
    976€
    Ø 2. Jahr
    1.029€
    Ø 3. Jahr
    1.102€
  7. 137 Ausbildungsplätze für IT-System-Kaufmann/frau.

Bist du der/die geborene IT-Systemkaufmann/frau?
Mach den Test!

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe.

Ausbildung Friseur/in
Friseur/in
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Alle Abschlüsse
Gehalt
∅ 421 Euro
Verfügbarkeit
268 Ausbildungsplätze
Ausbildung Ausbaumanager/in
Ausbaumanager/in
Dauer
4 Jahre
Abschluss
Abitur / Fachabitur
Gehalt
variabel
Verfügbarkeit
4 Ausbildungsplätze
Ausbildung Seiler/in
Seiler/in
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Realschulabschluss
Gehalt
∅ 650 Euro
Verfügbarkeit
3 Ausbildungsplätze
Lächelndes Mädchen
Sofia wird Bankkauffrau.
Und du?