Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024

Gehalt in der Ausbildung als Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r

Ausbildung Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r

Was verdiene ich in der Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1.037 €
2. Ausbildungsjahr 1.091 €
3. Ausbildungsjahr 1.141 €
Einstiegsgehalt 2.633 €

Drei Jahre umfasst deine Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste. Innerhalb dieser Zeit verdienst du unterschiedliche Gehälter. So gilt: Jedes Jahr erhältst du etwas mehr. In den ersten zwölf Monaten liegt dein Verdienst durchschnittlich bei 1.037 € pro Monat. Im zweiten Jahr steigert sich dieser Wert. Hier fällt dein Gehalt bei 1.091 € aus.

Vom zweiten Lehrjahr ins dritte machst du nochmal einen ordentlichen Sprung. So verdienst du im letzten Jahr deiner Ausbildung monatlich knapp 1.141 € – und damit insgesamt am meisten im Laufe der Lehre. Zum Vergleich: Zwischen dem ersten und letzten Lehrjahr liegen monatlich über hundert Euro, die du in deinem Ausbildungsberuf mehr verdienst.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Fotograf/in

688 €

Fotomedienfachmann/frau

1.020 €

Mediengestalter/in Digital und Print

1.059 €

Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r

1.089 €

Innerhalb der Medienwelt bildet das durchschnittliche Gehalt deiner Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste häufig die Spitze. Dieses beläuft sich auf rund 1.089 €. Die Abbildung verdeutlicht, wie hoch teilweise die Gehaltsunterschiede sind. So verdienen Mediengestalter/innen für Bild und Ton monatlich knapp zweihundert Euro weniger als du.

Es ist also kein Geheimnis, dass sich dein durchschnittliches Gehalt sehen lassen kann. Dieses variiert je nach Einflussfaktor natürlich etwas. Einer davon ist dein jeweiliger Ausbildungsbetrieb. Ist dieser an einen Tarifvertrag gebunden, liegt dein Gehalt in jedem Fall über einer festgesetzten Mindestgrenze. Dabei arbeiten jedoch nicht alle Unternehmen deiner Branche auf Basis eines Tarifvertrages.

Zudem beeinflusst der Standort des Ausbildungsbetriebs, wie viel Geld du voraussichtlich verdienen wirst.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Deutschlandweit werden unterschiedliche Gehälter gezahlt. Konkret: Alle Bundesländer haben andere Durchschnittswerte. Dies gilt sowohl für das Gehalt während deiner Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste als auch im späteren Job. Was du wissen musst: Hessen ist in aller Regel das Bundesland, das die höchsten Löhne zahlt. In deinem Fall verdienst du während der Ausbildung hier monatlich rund 1.76 €.

Im Osten – zum Beispiel in Brandenburg oder Sachsen – verdienst du für deine Arbeit im Durchschnitt deutlich weniger. In beiden Bundesländern liegt dein Gehalt zwischen sieben- und achthundert Euro monatlich. Auf das Jahr gerechnet ergibt sich hier also ein beachtlicher Gehaltsunterschied, obwohl es sich prinzipiell um den gleichen Beruf handelt.

Ob sich eine Ausbildung und das Arbeiten in einem jeweiligen Bundesland lohnen, hängt gleichzeitig mit der Stadt zusammen. Weltstädte wie München oder Hamburg zahlen tendenziell zwar höhere Ausbildungsgehälter, dafür sind deine Lebenshaltungskosten in den Metropolen auch deutlich ausgeprägter. Am Ende des Tages bleibt es oft also eine individuelle Frage, wo sich die Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste besonders lohnt.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1.111 €
Bayern 1.078 €
Berlin 969 €
Brandenburg 817 €
Bremen 991 €
Hamburg 1.089 €
Hessen 1.143 €
Mecklenburg-Vorpommern 784 €
Niedersachsen 947 €
Nordrhein-Westfalen 1.035 €
Rheinland-Pfalz 1.013 €
Saarland 980 €
Sachsen 828 €
Sachsen-Anhalt 806 €
Schleswig-Holstein 904 €
Thüringen 839 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 1037 €
    Netto 831 €
    Rentenversicherung 96 €
    Krankenversicherung 80 €
    Pflegeversicherung 15 €
    Arbeitslosenversicherung 12 €

    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Nach deiner Ausbildung bewegst du dich auf einem deutlich höheren Gehaltsniveau. So beträgt das durchschnittliche Einstiegsgehalt im Job als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste ca. 2633 pro Monat. Ganze 2.0 € mehr als noch im letzten Jahr deiner Ausbildung.

    Mitspracherecht hat hier – neben dem Bundesland – häufig auch die Größe deines Arbeitgebers. Zumeist gilt die Faustregel: Je größer und umsatzstärker dein Arbeitgeber, desto höher auch dein Gehalt als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste. Zudem erwarten dich im öffentlichen Dienst andere Löhne als in der freien Wirtschaft.

    Wirklich ausschlaggebend für dein Gehalt bleibt jedoch deine Berufserfahrung. Mit zunehmender Routine im Job und der einen oder anderen Weiterbildung im Gepäck qualifizierst du dich schnell für eine Führungsposition. Und mit wachsender Verantwortung füllt sich gleichzeitig deine Lohntüte. So kannst du als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste mit reichlich Erfahrung bis zu 2.875 € pro Monat verdienen.

    Ob eine Ausbildung als Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
    Fachwirt/in – Informationsdienste Kaufmännische Weiterbildung
    Fachwirt/in – Medien Kaufmännische Weiterbildung
    Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
    Archivwissenschaft (grundständig) Studienfach
    Digitale Geisteswissenschaften/Computerphilologie (grundst.) Studienfach
    Bibliotheks-, Informationswissenschaft (grundständig) Studienfach
    Informationsmanagement (grundständig) Studienfach

    Hier findest du alle 71.811 Ausbildungsplätze