Gesundheit

Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r

Beruf merken
Ausbildung Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r
Berufsbild Medien- und Informationsdienste, Fachangestellter
Emoji
Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte Bilder
Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r Gehalt
  • Gehalt: 901 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Eine Ausbildung in Archiven, Bibliotheken und Dokumentationszentren klingt öde? Ist sie aber nicht! In der Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste bist du Herrscher/Herrscherin über das Wissen unserer Welt. Du suchst, organisierst und pflegst Medien wie Bücher oder Bilder, betreust Kunden – und lernst jeden Tag etwas Neues!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Einen Realschulabschluss oder Abitur

  • Gute Noten in Deutsch und Mathe

  • Je nach Schwerpunkt Interesse an Büchern, Bildern oder Medizin

  • Spaß an Kundenkontakt

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Sorgfältig und konzentriert arbeitest

  • Ein Organisationstalent bist

  • Gerne den Computer benutzt

  • Gut darin bist, dir Informationen zu merken

Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste: Das Wissen der Welt organisieren

Deine Aufgaben: Von A wie Archivieren bis Z wie Zuordnen

Berufsbild Medien- und Informationsdienste, Fachangestellter

Die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ist keine gewöhnliche Ausbildung, denn sie kommt gleich in fünf verschiedenen Fachrichtungen daher. Je nachdem, ob du eher ein Bücherwurm bist oder Fotografie deine absolute Leidenschaft ist, hast du die Wahl zwischen:

  • Archiv

  • Bibliothek

  • Bildagentur

  • Information und Dokumentation

  • Medizinische Dokumentation

Entscheidest du dich für eine Ausbildung im Archiv, erlebst du jeden Tag Geschichte zum Anfassen. Ob ein alter Stadtplan von 1700, die allererste Sendung des Lokalradios oder ein Zeitungsartikel über eine Firmengründung – du sichtest historische Dokumente, digitalisierst und registrierst sie in einer elektronischen Datenbank und lagerst sie im Magazin ein. Ähnliche Aufgaben übernimmst du auch in der Bibliothek. Doch hier hast du hauptsächlich mit Büchern zu tun, die du bestellst, katalogisierst und mit Signatur versehen ins Regal einsortierst. Du hilfst Besuchern, den Lieblings-Krimiautor zu finden oder stellst neue Benutzerausweise aus. Auch in der Personal-, Verwaltungs- oder Marketingabteilung bist du gefragt.

Wirst du in einer Bildagentur ausgebildet, suchst du je nach Kundenauftrag passende Bilder in Datenbanken. Ein Verlag benötigt Fotos für ein neues Buch über Streetart? Du verhandelst mit den Fotografen über Honorare und Nutzungsrechte, bearbeitest die Fotos mit dem Computer nach oder scannst Aufnahmen ein. In der Fachrichtung Information und Dokumentation bist du ebenfalls ständig auf der Suche – aber nach Daten und Fakten. Eine Zeitung will wissen, was die Deutschen für gewöhnlich frühstücken? Du recherchierst online, fragst bei Ernährungsinstituten nach und erstellst eine Statistik auf Basis deiner Recherchen. Im Schwerpunkt Medizinische Dokumentation kannst du dich beispielsweise in Krankenhäusern ausbilden lassen und lernst dort, Daten wie Diagnosen oder Ultraschallfotos zu sammeln, zu scannen, den Patientenakten zuzuordnen und in Verzeichnissen zu speichern.

Theorie und Praxis: In drei Jahren zum Daten-Jäger und -Sammler

Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte/r Gehalt

Die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste dauert drei Jahre und ist dual aufgebaut. Das heißt, du wirst im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule ausgebildet.

Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr steht für alle das gleiche auf dem Lehrplan, egal welchen Schwerpunkt du gewählt hast: Was sind Medien und Informationen eigentlich? Wie beschaffe ich sie? Wie gehe ich mit Kunden richtig um? Im Ausbildungsbetrieb wirst du mit den jeweiligen Medien vertraut gemacht und übernimmst erste Aufgaben. Im dritten Lehrjahr spezialisierst du dich auf eine der genannten Fachrichtungen und steigst tiefer in die Materie ein.

Nach der Abschlussprüfung liegt dir das Wissen der Welt zu Füßen! Hast du ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt und nun Lust, die Karriereleiter nach oben zu klettern? Dann kannst du die Prüfung als zum/zur Fachwirt/in für Informationsdienste ablegen. Hast du das Abitur? Dann stehen dir verschiedene Studiengänge offen, wie zum Beispiel Archiv-, Bibliotheks- oder Medienwissenschaft.

Dein Arbeitsumfeld: Wertvolle Medien und Kunden voller Erwartungen

Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte Bilder

Ob Museum, Verlag, Wirtschaftsunternehmen, öffentliche Verwaltung, Filmfirmen oder Hochschulen – die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste eröffnet dir unzählige Branchen und Bereiche. Dein Einsatzgebiet sind Archiv- und Magazinräume sowie Bibliotheken, die oftmals künstlich beleuchtet und klimatisiert sind. Verwaltungs- und Recherchearbeiten erledigst du im Büro am Computer oder Scanner. Vor allem im Archiv hast du mitunter mit wertvollen Dokumenten zu tun, die besonders sorgfältig zu behandeln sind. Wenn du gut organisiert bist, wird es auch das Archiv sein!

Bist du am Informationsschalter tätig, hast du Kontakt mit Kunden, deren Fragen du freundlich und geduldig beantwortest. Verzweifelte Benutzer, die sich in der Bibliothek nicht zurecht finden, hilfst du gerne weiter – deine Bemühungen werden mit glücklichen Gesichtern belohnt werden! Bei Gesprächen mit Fotografen oder Auftraggebern gehst du auf ihre Wünsche ein, zeigst aber auch dein Verhandlungsgeschick. Deine Arbeitszeiten entsprechen den Öffnungszeiten deines Ausbildungsbetriebes. Das heißt du bist werktags im Einsatz, oder auch mal samstags.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Was bezeichnet man auch als größtes Archiv der Welt?

  • Das menschliche Gedächtnis
  • Das menschliche Gedächtnis
  • Das Internet

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: