Medien

Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien

Beruf merken
Ausbildung Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien
Berufsbild Kaufmann Audiovisuelle Medien
Emoji
Kauffrau Audiovisuelle Medien Bilder
Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien Gehalt
  • Gehalt: 619 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Medien haben es dir angetan? Es reicht dir nicht aus, Radio zu hören, Filme zu schauen oder Zeitungen zu lesen – du willst richtig mitmischen? Entscheidest du dich für die Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien, ist kein Tag wie der andere!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Abitur

  • Gute Noten in Mathe, Deutsch und Englisch

  • Sehr gute Englischkenntnisse

  • Spaß und Interesse an Medien

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Teamfähig bist

  • Gerne kommunizierst

  • Organisationstalent mitbringst

  • Belastbar bist

Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien: Deine Rolle in Film und Fernsehen

Deine Aufgaben: Planen, kalkulieren, kontrollieren

Berufsbild Kaufmann Audiovisuelle Medien

Projekte organisieren, kreative Ideen einbringen, Finanzen checken – so abwechslungsreich ist die Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien. Ob Online-Magazin, Werbung oder Kinofilm – du bist mitverantwortlich für die technische Ausstattung, das Personal und die Finanzierung multimedialer Projekte. Mit deinem Organisationstalent und einer breit gefächerten Ausbildung kannst du in Agenturen oder Verlagen an der Schnittstelle zwischen Marketing, Vertrieb, Finanzen und PR arbeiten.

Aber wie genau sehen deine Aufgaben aus? Soll ein Werbespot gedreht werden, hast du die Budgets im Auge: Du kalkulierst die Kosten und stimmst dich regelmäßig mit der Produktionsleitung ab. Welche Technik wird gebraucht? Wie wird das Team besetzt? Wie können Kosten eingespart werden? Du verhandelst mit Anbietern und organisierst das passende Equipment. Wird Musik im Spot verwendet, klärst du die Rechte und schließt Lizenzverträge mit den Urhebern ab. Auch beim Casting der Schauspieler darf dein Blick fürs Detail du nicht fehlen. Du planst den zeitlichen Ablauf – bis wann muss was erledigt sein – und stellst den Drehplan auf.

Bist du im Controlling eingesetzt, sorgst du für saubere Zahlen. Du machst die Buchführung, rechnest Kosten und Leistungen ab und erfasst Belege. Um die Ergebnisse des Rechnungswesens darzustellen, erstellst du Statistiken und stellst Kennzahlen zusammen. Du weißt, ob sich eine Investition für die Firma lohnt und wann die Kosten den Nutzen übersteigen. Im Bereich Marketing bringst du dich kreativ mit ein. Du bist bei der Geburt neuer Werbekonzepte dabei, überwachst den Markt, in dem ein Medienprodukt platziert werden soll, und stellst Analysen auf.

Theorie und Praxis in deiner Ausbildung: Dein Einstieg in die Medienbranche

Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien Gehalt

Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien dauert drei Jahre und findet dual statt. In dieser Zeit durchläufst du alle Bereiche eines Ausbildungsbetriebs aus der Medienbranche – von der Produktion über das Rechnungswesen bis zum Vertrieb. An einem oder zwei Tagen in der Woche oder in Blockform besuchst du außerdem die Berufsschule.

Im theoretischen Unterricht an der Berufsschule steht vor allem Medienbetriebslehre, Controlling sowie Kommunikation und kaufmännisch akzentuiertes Marketing auf dem Stundenplan. Aber Theorie muss nicht immer trocken sein! Anhand von Gruppenprojekten, die ihr selbst organisiert, könnt ihr das Gelernte sofort anwenden. Im Unternehmen lernst du ganz praktisch, wie man Equipment beschafft oder Verträge, Lizenzen und Rechte organisiert. Du wirkst schon bei der zeitlichen und finanziellen Planung mit und wirst mit in die Kosten- und Leistungsrechnung einbezogen.

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legst du schon eine Zwischenprüfung ab. Am Ende erwartet dich die letzte Hürde: die Abschlussprüfung. In praktischen Aufgaben und schriftlichen Tests kannst du zeigen, was du drauf hast! Mit deinem Ausbildungszeugnis, kannst du in den verschiedensten Bereichen durchstarten – ob in Tonstudios, Casting-Agenturen oder bei Spieleherstellern. Hast du schließlich Lust, mehr Verantwortung zu übernehmen, ist auch ein Studium möglich, zum Beispiel im Fach Medienmanagement.

Dein Arbeitsumfeld: Das Büro – deine Bühne

Kauffrau Audiovisuelle Medien Bilder

In der Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien bist du das Allround-Talent im Büro. Von hier aus planst, kontrollierst und überwachst du alle Abläufe per Computer und Telefon. Mit wirtschaftlichem Denken und Spaß an Zahlen findest du immer die kostengünstigste Lösung. Gleichzeit hast du ein Gespür für Zielgruppen und Trends. Beim Meeting im Besprechungsraum sind auch deine kreativen Ideen gefragt. Und wenn mal ein Schauspieler ausfällt oder eine Kamera defekt ist, hast du sofort eine Lösung auf Lager!

Für Verhandlungen mit Kunden und Geschäftspartnern braucht es schon ein wenig Durchsetzungsvermögen. Aber wenn du gerne mit Menschen kommunizierst und auf jeden individuell eingehen kannst, packst du das! Da viele Projekte in der Medienbranche international vernetzt sind, solltest du sehr gute Englischkenntnisse mitbringen. Aber auch ein fehlerfreier Ausdruck in Deutsch ist ein Muss.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Kaufmann/frau für Audiovisuelle Medien?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Was ist eine Gage?

  • der altdeutsche Ausdruck für Geige
  • ein anderes Wort für Bühne
  • das Honorar, das Künstler für ihren Auftritt erhalten

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: