Ausbildung
Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien.

Ausbildungsgehalt:
814 Euro
Zum Gehaltsvergleich
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man in der Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich 814 € während der Ausbildung.

  • 1. Lehrjahr: 735 €
  • 2. Lehrjahr: 802 €
  • 3. Lehrjahr: 906 €
2.

Wie lange dauert die Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 36 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

3.

Was macht man in der Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien?

  • In der Ausbildung Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien lernst du, die Herstellung von audiovisuellen Produkten kaufmännisch und organisatorisch zu betreuen. Dafür arbeitest du an der Schnittstelle von Produktionsorganisation, -kalkulation bzw. -abrechnung und Marketing-Strategie, Öffentlichkeitsarbeit, Verleih und Vertrieb.
  • Deine praktische Ausbildung kannst du bei bei Rundfunkveranstaltern, in Unternehmen der Filmwirtschaft, in Multimedia-Werbeagenturen oder auch in Verlagen machen.
  • Der Beruf gehört der Medien- und Gestaltungsbranche an.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien mitbringen?

Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Abitur / Fachabitur. Außerdem solltest du gute Noten in Mathe, Deutsch, Wirtschaft und Englisch haben.

5.

Passt der Beruf Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien zu mir?

Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Interesse an Medien und Trends
  • Gute mündliche und schriftliche Kommunikation

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Deutsch
  • Wirtschaft
  • Englisch

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Wie sieht der Alltag im Beruf Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien aus?

Projekte organisieren, kreative Ideen einbringen, Finanzen checken – so abwechslungsreich ist die Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien. Ob Online-Magazin, Werbung oder Kinofilm – du bist mitverantwortlich für die technische Ausstattung, das Personal und die Finanzierung multimedialer Projekte. Mit deinem Organisationstalent und einer breit gefächerten Ausbildung kannst du in Agenturen oder Verlagen an der Schnittstelle zwischen Marketing, Vertrieb, Finanzen und PR arbeiten.

Aber wie genau sehen deine Aufgaben aus? Soll ein Werbespot gedreht werden, hast du die Budgets im Auge: Du kalkulierst die Kosten und stimmst dich regelmäßig mit der Produktionsleitung ab. Welche Technik wird gebraucht? Wie wird das Team besetzt? Wie können Kosten eingespart werden? Du verhandelst mit Anbietern und organisierst das passende Equipment. Wird Musik im Spot verwendet, klärst du die Rechte und schließt Lizenzverträge mit den Urhebern ab. Auch beim Casting der Schauspieler darf dein Blick fürs Detail du nicht fehlen. Du planst den zeitlichen Ablauf – bis wann muss was erledigt sein – und stellst den Drehplan auf.

Bist du im Controlling eingesetzt, sorgst du für saubere Zahlen. Du machst die Buchführung, rechnest Kosten und Leistungen ab und erfasst Belege. Um die Ergebnisse des Rechnungswesens darzustellen, erstellst du Statistiken und stellst Kennzahlen zusammen. Du weißt, ob sich eine Investition für die Firma lohnt und wann die Kosten den Nutzen übersteigen. Im Bereich Marketing bringst du dich kreativ mit ein. Du bist bei der Geburt neuer Werbekonzepte dabei, überwachst den Markt, in dem ein Medienprodukt platziert werden soll, und stellst Analysen auf.

Ob eine Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Inhalte der Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien.

Die Ausbildung als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien dauert drei Jahre und findet dual statt. In dieser Zeit durchläufst du alle Bereiche eines Ausbildungsbetriebs aus der Medienbranche – von der Produktion über das Rechnungswesen bis zum Vertrieb. An einem oder zwei Tagen in der Woche oder in Blockform besuchst du außerdem die Berufsschule.

Im theoretischen Unterricht an der Berufsschule steht vor allem Medienbetriebslehre, Controlling sowie Kommunikation und kaufmännisch akzentuiertes Marketing auf dem Stundenplan. Aber Theorie muss nicht immer trocken sein! Anhand von Gruppenprojekten, die ihr selbst organisiert, könnt ihr das Gelernte sofort anwenden. Im Unternehmen lernst du ganz praktisch, wie man Equipment beschafft oder Verträge, Lizenzen und Rechte organisiert. Du wirkst schon bei der zeitlichen und finanziellen Planung mit und wirst mit in die Kosten- und Leistungsrechnung einbezogen.

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres legst du eine Zwischenprüfung ab. Am Ende erwartet dich die letzte Hürde: die Abschlussprüfung. In praktischen Aufgaben und schriftlichen Tests kannst du zeigen, was du drauf hast! Mit deinem Ausbildungszeugnis, kannst du in den verschiedensten Bereichen durchstarten – ob in Tonstudios, Casting-Agenturen oder bei Spieleherstellern. Hast du schließlich Lust, mehr Verantwortung zu übernehmen, ist auch ein Studium möglich, zum Beispiel im Fach Medienmanagement.

Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus?

In der Ausbildung Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien bist du das Allround-Talent im Büro. Von hier aus planst, kontrollierst und überwachst du alle Abläufe per Computer und Telefon. Mit wirtschaftlichem Denken und Spaß an Zahlen findest du immer die kostengünstigste Lösung. Gleichzeit hast du ein Gespür für Zielgruppen und Trends. Beim Meeting im Besprechungsraum sind auch deine kreativen Ideen gefragt. Und wenn mal ein Schauspieler ausfällt oder eine Kamera defekt ist, hast du sofort eine Lösung auf Lager!

Für Verhandlungen mit Kunden und Geschäftspartnern braucht es schon ein wenig Durchsetzungsvermögen. Aber wenn du gerne mit Menschen kommunizierst und auf jeden individuell eingehen kannst, packst du das! Da viele Projekte in der Medienbranche international vernetzt sind, solltest du sehr gute Englischkenntnisse mitbringen. Aber auch ein fehlerfreier Ausdruck in Deutsch ist ein Muss.

Wie gut wärst du als Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien? Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Kaufmann/frau Audiovisuelle Medien!

Hier findest du alle 52.480 Ausbildungsplätze.