Naturwissenschaften

Pharmakant/in

Beruf merken
Ausbildung Pharmakant/in
Berufsbild Pharmakant
Emoji
Pharmakantin Bilder
Pharmakant/in Gehalt
  • Gehalt: 899 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 4 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Medikamente erleichtern das Leben vieler Menschen – hier erfährst du, wie du bei deiner Ausbildung zum/zur Pharmakant/in dazu beitragen kannst und welche Verantwortung dich dabei erwartet.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Überwiegend mindestens einen mittleren Schulabschluss

  • Technisches Verständnis

  • Eine sehr gute Augen-Hand-Koordination

  • Einen sicheren Umgang mit Zahlen

  • Begeisterung für Naturwissenschaften – vor allem keine Angst vor Chemie oder Physik

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Sehr sorgfältig arbeitest

  • Verantwortungsbewusst bist

  • Neugierig, engagiert und lernbereit bist

  • Konzentriert arbeiten kannst und dich von Lärm nicht aus der Ruhe bringen lässt

  • Tiefes Verständnis für Hygiene mitbringst

Ausbildung zum/zur Pharmakant/in: Zur Heilung von Krankheiten beitragen

Deine Aufgabe: Medikamente mit Qualität herstellen

Berufsbild Pharmakant

Bei deinen Freunden bist du als wandelnde Apotheke bekannt, die bei der Frage „hat jemand eine Kopfwehtablette?“ direkt eine ganze Kollektion an Mittelchen aus der Tasche zaubert. Während andere die Packungsbeilage aus Angst vor Nebenwirkungen lesen, verschlingst du sie aus purem Interesse. Und Medizin nehmen ist für dich kein notwendiges Übel, sondern eine echte Hilfe? Bei einer Ausbildung zum/zur Pharmakant/in kannst du dein Interesse auf eine professionelle Ebene bringen und deinen Teil dazu beitragen, dass Medizin Millionen von Menschen das Leben erleichtert.

Deine Hauptaufgabe während deiner Ausbildung zum/zur Pharmakant/in ist es, Arzneimittel – seien es Salben, Tabletten oder Säfte – maschinell herzustellen. Um das zuverlässig machen zu können, gilt es, tief in das Thema einzutauchen, sich mit den einzelnen Bestandteilen auseinanderzusetzen und Hygienevorschriften penibel einzuhalten. Deine Aufgabe ist es auch, dafür zu sorgen, dass das Medikament genießbar ist – nicht nur kleine Kinder weigern sich bei schlecht schmeckender Medizin sie zu schlucken, daher werden zum Beispiel Zucker oder Geschmacksstoffe hinzugefügt.

Im Vordergrund steht immer die Qualität – das gilt auch für die Verpackung. Hier liegt es in deiner Hand, dass alles nach Vorschrift abgepackt wird und keine Schäden an dem Medikament entstehen. Außerdem führst du bei den Ausgangsstoffen sowie bei den fertigen Produkten Qualitätskontrollen durch und wartest die Maschinen. Die Ausbildung zum/zur Pharmakant/in fordert Verantwortungsgefühl von dir, was anspruchsvoll ist, aber gleichzeitig auch ein befriedigendes Gefühl auslöst. Außerdem ist es sehr spannend, so nah dabei zu sein, wenn neue Arzneimittel entwickelt werden. Wer weiß, vielleicht bist du hautnah dabei, wenn ein revolutionäres Medikament in Produktion geht?

Theorie und Praxis: Arzneimittel auf Basis von naturwissenschaftlichem Wissen herstellen

Pharmakant/in Gehalt

Die Ausbildung zum/zur Pharmakant/in dauert dreieinhalb Jahre. In der Regel ist die Ausbildung dual, das heißt, dass du im Ausbildungsbetrieb bist und daneben ein bis zwei Tage in der Woche die Berufsschule besuchst. Außerdem besteht alternativ die Möglichkeit einer schulischen Ausbildung, die allerdings mit Kosten verbunden ist.

Im Ausbildungsbetrieb lernst du zum Beispiel, wie die Qualität von Medikamenten gemessen werden kann, welche rechtlichen Grundlagen bei der Herstellung und Verpackung beachtet werden müssen und wie man Arzneistoffe in ihrer Wirksamkeit und Verwendbarkeit unterscheidet. Außerdem wird dir jede Menge chemisches und physikalisches Wissen mit auf den Weg gegeben.

Ergänzend zu diesem Wissen, das du dann direkt in die Praxis umsetzt, lernst du an der Berufsschule Berufsspezifisches rund um Themen wie Lagerung und Verpackung von Medikamenten oder Qualitätsprüfungen. Dazu bekommst du Unterricht in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch oder Wirtschaftskunde. Es wird werktags gearbeitet; möglich ist auch Schichtdienst.

Die Ausbildung zum/zur Pharmakant/in wird mit einer Abschlussprüfung abgeschlossen. Neben der schriftlichen Prüfung, die Theoriewissen abfragt, stellst du im praktischen Teil Medikamente her. Zusätzlich legst du am Ende des zweiten Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung ab, die 30 Prozent der Gesamtnote am Ende ausmacht.

Im Labor mit größter Sorgfalt und unter strengen Hygienevoraussetzungen arbeiten

Pharmakantin Bilder

Während deiner Ausbildung zum/zur Pharmakant/in arbeitest du in der pharmazeutischen Industrie, zum Beispiel in Produktionshallen oder im Labor. Dabei kann es schon mal lauter werden, es hilft also, wenn du dich von Maschinenlärm nicht ablenken lässt und kein Problem mit künstlichem Licht hast – in Produktionshallen ist Tageslicht eher selten.

Einen Dresscode gibt es in dem Sinne, dass du Schutzkleidung trägst, wenn du mit chemischen Stoffen hantierst: Einweghandschuhe, ein Laborkittel, eine Schutzbrille und gegebenenfalls Reinraumkleidung. Das schützt zum einen dich, zum anderen ist es wegen der Hygienevorschriften notwendig. Allgemein ist es sehr wichtig, dass du in dieser Umgebung gewissenhaft und verantwortungsbewusst handelst. Selbstverständlich wirst du während deiner Ausbildung zum/zur Pharmakant/in mit der Verantwortung nicht alleine gelassen, sondern von deinen Vorgesetzten und Kollegen an die Hand genommen.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der geborene Pharmakant/in?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Was wird injiziert?

  • Flüssigkeiten
  • Tabletten
  • Zäpfchen

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: