Wirtschaft, Verwaltung

Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement

Studium merken
Ausbildung Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement
Berufsbild Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement
Emoji
Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement Bilder
Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement Gehalt
  • Gehalt: variabel
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: sehr gut

Darum bist du hier richtig:

Wusstest du, dass fast zwei Drittel der deutschen Unternehmen dem Mittelstand angehören? Würdest du gerne eine Führungsposition in einem kleinen, mittleren oder familiengeführten Unternehmen übernehmen, braucht es Talent für Zahlen, Kommunikationsstärke und Teamgeist. Ein duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement bereitet dich theoretisch und praktisch auf diesen verantwortungsvollen Job vor!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Gutes (Fach-)Abitur

  • Kommunikationstalent

  • Analytisches Denkvermögen

Das brauchst du für die Uni:

  • Sehr gute Noten in Mathe, Deutsch und Englisch

  • Interesse an Wirtschaft und Zahlen

  • Lernmotivation

Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement: Spezialisierung auf mittelständische Unternehmen

Dein duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement: Rechnen, wirtschaften, planen

Berufsbild Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement

Das duale Studium BWL - Mittelstandsmanagement vermittelt dir allgemeine Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, kombiniert mit Spezialwissen, das du für deinen Einsatz in mittelständischen Unternehmen brauchst. Um die Organisation eines solchen Betriebs zu verstehen, besuchst du Kurse in Rechnungswesen, Materialwirtschaft, Unternehmensführung, Marketing und Personalmanagement. Auch Wirtschaftsmathematik, Statistik und Volkswirtschaftslehre (VWL) stehen auf dem Programm. Zahlen und Tabellen sollten dir also keine Alpträume verschaffen.

In deinem Schwerpunkt Mittelstandsmanagement lernst du alles rund um Entrepreneurship – zu Deutsch: Unternehmertum. Du erfährst, wie man ein Unternehmen gründet und einen Businessplan erstellt. Du setzt dich mit Controlling, Bilanz- und Steuerpolitik, Vertrieb und der benötigten Software für den mittelständischen Betrieb auseinander. Auch Betriebs- und Führungsethik spielen eine wichtige Rolle, denn in einem kleineren Unternehmen arbeiten alle Mitarbeiter viel enger zusammen. Du beschäftigst dich mit unternehmerischen Netzwerken auf regionaler und internationaler Ebene und eignest dir Grundlagen des Wirtschaftsrechts an.

Diese typischen Module begegnen dir im dualen Studium BWL - Mittelstandsmanagement:

  • Controlling: Controlling dient der Kontrolle aller Geschäftsvorgänge. Du lernst, wie man mit Instrumenten, zum Beispiel mit der sogenannten Kosten- und Leistungsrechnung, Kennzahlen und zu erwartende Gewinne berechnet. So kannst du die Lage analysieren und kaufmännische Entscheidungen treffen.

  • Vertrieb: Hier lernst du, wie die Warenströme in Unternehmen fließen, welche Absatzkanäle es gibt und wie man strategische Entscheidungen im Handel trifft. Eine wichtige Rolle spielt auch die Organisation des Vertriebs, das Marketing und die Kundenzufriedenheit.

  • Internationalisierung: Auch mittelständische Unternehmen müssen in einer globalisierten Welt bestehen können. Deshalb lernst du, wie man mit ausländischen Firmen kooperieren kann, wie Export und Import von Waren funktionieren oder wie man die interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiter fördert.

Nebenbei polierst du deine Sprachkenntnisse in Business English auf und erwirbst wertvolle Schlüsselqualifikationen in Kommunikation, Präsentation, Personalführung oder Konfliktmanagement. Denn in der Welt des Handels kommt es nicht nur auf Fachwissen an – Soft Skills sind genauso wichtig, um sich durchsetzen zu können.

Die praktische Komponente: Dein Einstieg in die Arbeitswelt

Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement Gehalt

Das duale Studium BWL - Mittelstandsmanagement kannst du praxisintegrierend oder berufsbegleitend absolvieren. Praxisintegrierend heißt, du steigst neben dem Studium direkt in ein kleines oder mittelständisches Unternehmen ein und vertiefst dein Wissen durch Learning by Doing. Du lernst alle Abteilungen kennen und arbeitest schon im Tagesgeschäft mit. Dabei merkst du, wo deine Interessen liegen und in welchem Bereich du später arbeiten willst. Hast du schon eine Ausbildung abgeschlossen und willst in deinem Job deine Karriere mit einem Hochschulabschluss voran bringen, kannst du auch ein berufsbegleitendes Studium aufnehmen.

Die Theorie- und Praxisphasen deines dualen Studiums sind meistens nach dem Blockmodell angeordnet, sie wechseln sich also im 3-Monats-Rhythmus ab. Oder du bist pro Woche drei Tage im Betrieb und zwei an der Uni.

Und wie steht es mit den Finanzen? Du erhältst für deinen Praxiseinsatz ein Gehalt, das dein Arbeitgeber festlegt. Musst du Studiengebühren bezahlen, übernimmt dein Ausbildungsbetrieb diese auch zum Teil oder komplett.

Nach dem dualen Studium: So sehen deine Perspektiven aus

Duales Studium BWL - Mittelstandsmanagement Bilder

Hast du im sechsten Semester erfolgreich deine Bachelorarbeit geschrieben und präsentiert, darfst du dich nach drei Jahren über einen Abschluss als Bachelor of Arts im dualen Studium BWL - Mittelstandsmanagement freuen. Damit stehen dir verschiedene Wege offen: Hast du in deinem Ausbildungsunternehmen gezeigt, dass du engagiert und zielstrebig bist, aber gleichzeitig Teamgeist besitzt, stehen deine Übernahmechancen sehr gut.

Du kannst dich aber auch in einem anderen Unternehmen, einer anderen Stadt oder gar in einem anderen Land neuen Herausforderungen stellen. Gebraucht wirst du in betriebswirtschaftlichen Fach- und Führungspositionen kleiner und mittelständischer Unternehmen. Ob im Einkauf, Vertrieb, Personalwesen, Controlling oder gar in der Geschäftsführung – Fuß fassen kannst du in allen Geschäftsbereichen. Träumst du schon länger davon, dein eigener Chef zu sein, hast du nun die richtigen Voraussetzungen, dich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig zu machen. Schließlich weißt du nun, wie man Businesspläne schreibt und eine Firma leitet.

Eine weitere Option ist das duale oder grundständige Masterstudium. Direkt nach dem Bachelor oder nach ein paar Jahren im Beruf kannst du dich durch Studiengänge, wie Personalmanagement, Unternehmenssteuerung oder Marketing auf ein Gebiet spezialisieren. Damit verstärkst du deine Aufstiegschancen.

Gehalt

Dein Gehalt im dualen Studium

Leider gibt es zu diesem dualen Studium keine durchschnittlichen Gehaltsangaben. Die Vergütung variiert hier von Betrieb zu Betrieb. Außerdem können äußere Faktoren, wie zum Beispiel die Unternehmensgröße, der Standort – ländlich oder städtisch, West- oder Ost-Deutschland – sowie die Branchenzugehörigkeit Einfluss auf deine Vergütung haben. Hier erkundigst du dich am besten direkt bei deinem Ausbildungsbetrieb.

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium BWL - Mittelstandsmanagement?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wie werden in Deutschland kleine und mittlere Unternehmen abgekürzt?

  • KLMLU
  • KMU
  • SME

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: