Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in.

Gehalt:
1158 Euro
Zum Gehaltsvergleich
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Diplom-Finanzwirt/in?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €1158 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €1158
  • 2. Lehrjahr: €1158
  • 3. Lehrjahr: €1158
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium Diplom-Finanzwirt/in?

  • Ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in vermittelt dir an der Hochschule die wissenschaftlichen Grundlagen in Steuerwesen, Finanzwesen und Recht.
  • In der Praxisphase deines Studiums arbeitest du beim Finanzamt.
  • Ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in gehört in die Berufsfelder Bank und Finanzen in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Wirtschaft, Englisch und Informatik helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium Diplom-Finanzwirt/in zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Interesse an Steuern und Finanzen
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Selbstständigkeit und gewissenhafte Arbeitsweise

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Wirtschaft
  • Englisch
  • Informatik

Finde duale Studienplätze in deiner Nähe.

Egal wo du ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in anfangen möchtest, hier findest du freie duale Studienplätze überall in Deutschland.

Inhalte des Dualen Studiums.

Ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in absolvierst du in der Regel in drei Jahren und kannst danach entweder das Diplom oder einen Bachelor of Laws vorweisen. Während deines Dualen Studiums lernst du das deutsche Steuerwesen von Grund auf kennen. Die Theorie lernst du im Studium an der Hochschule, die Praxis bei einer Ausbildung im Finanzamt.

Du wirst an der Hochschule in die Geheimnisse der Steuerarten und Grundlagen der Steuergesetze eingeweiht und lernst, wie das Finanzwesen in seiner Gesamtheit funktioniert.

Du erwirbst also im Studium Know-how aus den Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften, um Steuererklärungen genau überprüfen zu können, Bürger zu beraten und korrupten Machenschaften keine Chance zu lassen.

Zahlen und Tabellen gehören daher zu deinem Alltag im Dualen Studium als Diplom-Finanzwirt und sollten dich nicht abschrecken! Typische Kurse, die du in deinem Studium an der Hochschule belegen wirst, sind beispielsweise:

  • Steuerlehre: Hier lernst du, wie sich die verschiedenen Rechtsformen auf die Höhe der Steuern, das Vermögen, die Investitionsfähigkeit und die Liquidität von Unternehmen und Privatpersonen auswirken.

  • Öffentliches Recht: Die Rechtsordnung des öffentlichen Rechts beschreibt das Verhältnis zwischen dem Staat und den Bürgern – von Privatrecht bis Staatsorganisationsrecht.

  • Finanzwissenschaft: Hier beschäftigst du dich mit ökonomischen Analysen. Du setzt Einnahmen und Ausgaben ins Verhältnis und beleuchtest, inwiefern kollektive Entscheidungen eine Rolle bei der Besteuerung spielen.

Zahlen und Steuerwissen allein machen aus dir aber noch keine/n gute/n Finanzwirt/in. Deshalb werden deine fachlichen Kompetenzen mit Hochschul-Kursen wie Sozialpsychologie und Wirtschaftsenglisch ergänzt. Außerdem erwirbst du für deinen späteren Beruf wichtige Schlüsselqualifikationen wie Projektmanagement oder Teamwork.

Hast du dein Duales Studium abgeschlossen, darfst du dich Diplom-Finanzwirt/in nennen. Durch regelmäßige Weiterbildungen kannst du dich aber auch zu höheren Dienststellen hocharbeiten. Mit ein paar Jahren Berufserfahrung in der Welt der Finanzen ist aber auch eine Prüfung zum Steuerberater möglich.

Ob ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in verläuft praxisintegriert. Das heißt, dass sich das Studium an der Hochschule und die Ausbildung im Finanzamt blockweise abwechseln. Während deiner Studienzeit bist du Beamter auf Widerruf und wirst deshalb auch als Finanzanwärter bezeichnet. Das wirkt sich natürlich auch positiv auf dein Gehalt aus.

Neben der Theorie an der Hochschule bildet die sogenannte Veranlagung den Schwerpunkt deiner Ausbildung. Du überprüfst unter Anwendung des geltenden Steuerrechts die Angaben von Bürgern sowie Unternehmen über ihr Einkommen und ihre Vermögensverhältnisse. Weitere Arbeitsbereiche des Finanzamts sind:

  • Steuererhebung: Werden Steuerschulden nicht beglichen, kümmerst du dich um die Zwangseintreibung.

  • Rechtsbehelfsstelle: Haben Steuerpflichtige beim Finanzamt Widerspruch gegen den Steuerbescheid eingereicht, prüfst du diese in diesem Arbeitsbereich.

  • Betriebsprüfung: Du unterstützt die Kollegen im Außendienst bei der Prüfung vor Ort im Unternehmen. Ziel ist es, die Gleichmäßigkeit der Besteuerung zu wahren.

Zusätzlich wendest du dein an der Hochschule erlangtes theoretisches Wissen in praxisnahen Musterfällen an. In sogenannten Ausbildungsarbeitsgemeinschaften, die an der Hochschule und in den Finanzämtern stattfinden, löst ihr im Team die Aufgaben und verknüpft Theorie mit Praxis.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Drei Jahre Studium an der Hochschule sind um und du hast die Laufbahnprüfung erfolgreich bestanden? Dann kannst du dich auf eine Einstellung im gehobenen Dienst als Beamter auf Probe freuen. Du wirst dabei entweder im Innen- oder Außendienst eingesetzt werden.

Im Innendienst bietet sich dir als Diplom-Finanzwirt die Möglichkeit, weiterhin Steuererklärungen von Bürgern und Unternehmen zu prüfen und die Steuern nach geltendem Recht festzusetzen.

Du verschickst die Steuerbescheide und kümmerst dich um die Kommunikation mit säumigen Steuerzahlern. Mit zunehmender Erfahrung ist es möglich, Führungsaufgaben wahrzunehmen und zum Sachgebietsleiter aufzusteigen.

Im Außendienst warten unter anderem die Bereiche Betriebsprüfung und Steuerfahndung auf dich.

Während du bei der Betriebsprüfung bei den Konzernen und Unternehmen vorbeischaust, um ihre Bilanzen vor Ort unter die Lupe zu nehmen, fahndest du bei der Steuerfahndung gezielt nach Menschen, die absichtlich zu wenig oder sogar gar keine Steuern zahlen. Letztendlich hast du hier die Möglichkeit, zum Steuerinspektor weitergebildet zu werden.

Du hast pädagogisch-didaktische Kenntnisse und möchtest diese in deinem Beruf anwenden? Dann ist eine Dozententätigkeit in den Ausbildungsarbeitsgemeinschaften vielleicht etwas für dich.

Deine Einstellung im gehobenen Dienst als Beamter auf Probe verspricht dir natürlich auch ein Gehalt nach der Besoldungstabelle für Beamten. Demnach wirst du in diesem Beruf ganz gut verdienen.

Bist du geeignet für ein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in? Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • FERTIG

Gebiete, wo man besonders wenig oder gar keine Steuern zahlt, werden auch wie genannt?

Ähnliche Berufe.

Starte jetzt dein Duales Studium Diplom-Finanzwirt/in!

Hier findest du alle 45.743 Ausbildungsplätze.