Duales Studium BWL - Bank.

Gehalt:
825 Euro
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Duales Studium BWL - Bank
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium BWL - Bank?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €825 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €730
  • 2. Lehrjahr: €866
  • 3. Lehrjahr: €880
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium BWL - Bank?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium BWL - Bank?

Du lernst alle Grundlagen der Betriebswirtschaftlehre , Volkswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre und bist somit fürs Finanzwesen gewappnet.

Während deines dualen Studiums besuchst du die Hochschule und absolvierst deine praktische Ausbildung beispielsweise in einer Filiale eines Kreditunternehmens.

Dein Duales Studium BWL - Bank gehört zu dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung.

4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium BWL - Bank mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Wirtschaft, Englisch und Informatik helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium BWL - Bank zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Zahlenaffinität

  • Kommunikationsstärke

  • Verantwortungsbewusstsein

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Wirtschaft
  • Englisch
  • Informatik

Inhalte des Dualen Studiums.

Das duale Studium BWL – Bank macht dich fit in Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL) und Bankbetriebslehre. So wirst du in deinem Studiengang perfekt vorbereitet für deinen Einstieg ins Finanzwesen. Du wirst eingeweiht in die Geheimnisse der Buchführung, lernst Bilanzen zu erstellen und kennst dich bald mit dem umfangreichen Steuersystem aus. Mathematische Formeln und Tabellenkalkulationen sollten dir also nicht den Schweiß auf die Stirn treiben.

Nach sechs Semestern hast du den Durchblick bei Kreditgeschäften, Investitionen und Finanzierung und weißt, was hinter Begriffen wie Konjunktur und Wachstum steckt. Auch Wirtschaftsprivatrecht steht auf dem Programm. Durch ein Duales Studium BWL - Bank lernst du beim Studiengang an der Hochschule nicht nur graue Theorie, sondern wirst mit praktischen Übungen auf die Lösung komplexer Probleme im Bankwesen vorbereitet. Hast du deine Bachelorarbeit aufs Papier gebracht und bestanden, hast du den Abschluss Bachelor of Arts in der Tasche.

Diese typischen Fächer begegnen dir im dualen Studium BWL - Bank:

  • Buchführung/Bilanzierung: Du lernst im Studiengang an der Hochschule, mithilfe der Buchführung Jahresabschlüsse und Bilanzen zu erstellen. Dabei sind gewisse nationale und internationale Gesetze des Bilanz- und Steuerrechts anzuwenden. Dieses Basiswissen bildet die Grundlage für alle betriebswirtschaftlichen Prozesse.

  • Kreditgeschäfte: Wie prüft man, ob Privatpersonen oder Unternehmen, die bei einer Bank einen Kredit beantragen, ihn auch zurückzahlen können? Welche Kreditmodelle gibt es? Was ist der Unterschied zwischen Krediten, Darlehen und Hypotheken? Hier erfährst du es!

  • Investition und Finanzierung: Mithilfe von Investitionsrechnungen ermittelst du in deinem Studiengang das Risiko von Sach- und Finanzinvestitionen und lernst, Finanzpläne zu erstellen und zu prüfen. Ob Cash-Flow-Finanzierung, Beteiligungsfinanzierung oder Kreditfinanzierung – bald weißt du, was dahintersteckt.

Zusätzlich hast du Unterricht in Wirtschaftsenglisch und lernst wichtige Schlüsselqualifikationen wie Projektmanagement, Rhetorik oder Kommunikation.

Um nach dem dualen Studium BWL - Bank deine Karrierechancen zu verbessern, kannst du direkt oder nach ein paar Jahren Berufserfahrung ein zweijähriges Masterstudium anschließen.

Ob ein Duales Studium BWL - Bank wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Ein Duales Studium BWL - Bank kannst du ausbildungs- oder praxisintegriert absolvieren.

Im Rahmen eines ausbildungsintegrierten Studiums absolvierst du parallel zum Studium eine Berufsausbildung. Am Ende des Bachelors erwartet dich also nicht nur der Bachelor of Arts, sondern auch das Ausbildungszeugnis. Diese Ausbildungsberufe kannst du mit dem dualen Studium kombinieren:

  • Bankkaufmann/frau: Ob in der Filiale oder im Firmensitz eines Kreditunternehmens – hier berätst du Kunden zu Vermögensanlagen, erstellst Finanzierungspläne für Bauvorhaben oder wickelst Wertpapiergeschäfte ab.

  • Steuerfachangestellte/r: Jahresabschlüsse und Steuererklärungen sind dein täglich Brot. In einem Steuerberaterbüro oder einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erstellst oder prüfst du die Bilanzen der Unternehmen und wickelst die Kommunikation mit dem Finanzamt ab.

  • Kaufmann/frau für Büromanagement: Im Büro einer Bank oder eines anderen Unternehmens bist du das Allround-Talent: Du organisierst Meetings und Geschäftsreisen, telefonierst mit Geschäftspartnern oder bereitest die Buchführung vor.

Der Aufbau eines dualen Studiums variiert. Oftmals wechseln sich Theorie- und Praxisphasen während des Studiengangs im drei-Monats-Rhythmus ab. Oder du bist pro Woche drei Tage im Betrieb und zwei an der Uni. Es gibt auch Modelle, bei denen ein Teil der Ausbildung bereits vor dem Studium stattfindet.

Beim praxisintegrierten Studium BWL - Bank absolvierst du statt einer Berufsausbildung ein oder mehrere Praktika bei Unternehmen und sammelst dort wertvolle Berufserfahrungen.

Du möchtest dich für ein Duales Studium BWL - Bank bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Nachdem du dein Duales Studium BWL - Bank erfolgreich mit einem Bachelor of Arts abgeschlossen hast, verfügst du gegenüber anderen Absolventen über einen großen Vorteil: Du kennst durch die Ausbildung während deines Bachelors das Tagesgeschäft von Banken schon in- und auswendig. Zeigst du sehr gute Leistungen, stehen die Aktien gut, dass du sogar übernommen wirst! Hast du Verkaufstalent kannst du als Kundenberater/in bei Banken und Sparkassen dein Geld verdienen. Oder du übernimmst verantwortungsvolle Aufgaben im internen Geschäftsbereich. Aber auch wenn die Bankenwelt nichts für dich ist, ist dein Finanz-Background in Unternehmen oder in der Verwaltung stets gefragt.

Bist du mit viel Ehrgeiz ausgestattet, liegen Führungspositionen nur einen Steinwurf entfernt. Banken agieren international – mit guten Sprachkenntnissen kannst du schon während oder nach deinem dualen Studium wertvolle Auslandserfahrungen sammeln und deinen Horizont erweitern.

Und wie steht es mit der Kohle? In einem ausbildungsintegrierten Studium erwartet dich ein monatliches Ausbildungsgehalt, das sich sogar jährlich steigert. Absolvierst du ein praxisintegriertes Studium, ist das Gehalt für ein Langzeitpraktikum flexibel. Studiengebühren übernimmt der Arbeitgeber aber meist zum Teil oder komplett.

Bist du geeignet für ein Duales Studium BWL - Bank?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Starte jetzt dein Duales Studium BWL - Bank!

Hier findest du alle 47.072 Ausbildungsplätze.