Kunst, Kultur, Gestaltung

Duales Studium Kommunikationsdesign

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Kommunikationsdesign
Berufsbild Duales Studium Kommunikationsdesign
Emoji
Duales Studium Kommunikationsdesign Bilder
Duales Studium Kommunikationsdesign Gehalt
  • Gehalt: 933 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: gut

Darum bist du hier richtig:

Das iPhone hat es eindrucksvoll bewiesen und du weißt es auch: Ein Produkt verkauft sich nicht nur über Qualität oder Preis. Auch das Design muss stimmen und die Marke perfekt inszenieren können. Im dualen Studium Kommunikationsdesign sammelst du die nötigen Erfahrungen, um zukünftige Werbemaßnahmen zu entwerfen. Wo naturwissenschaftliche Kenntnisse eher zweitrangig sind, zählt vor allem deine Begeisterung für Themen rund um Design und Kunst.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-)Abitur

  • Gestaltungstalent

  • Erfahrung mit Design-Programmen

Das brauchst du für die Uni:

  • Künstlerische Ader

  • Selbstdisziplin

  • Lernbereitschaft

Duales Studium: Kommunikationsdesign

Dein duales Studium Kommunikationsdesign: Mit kreativem Köpfchen zum Bachelor

Berufsbild Duales Studium Kommunikationsdesign

Das duale Studium Kommunikationsdesign dauert mindestens sechs Semester. Während dieser Zeit lernst du, Marken eine Identität, ein unverwechselbares Erscheinungsbild zu verleihen. Du gestaltest also Bilder, übernimmst das Design von Layouts und drehst sogar eigene Werbespots. Immer mit der Mission die Zielgruppe effektiv zu erreichen. Gar nicht so leicht: Immerhin überfluten unendlich viele Werbereize den Konsumenten von heute, der ziemlich werbemüde geworden ist. Deine Chance also, dich mit einem dualen Studium in Kommunikationsdesign von der grauen Masse abzuheben und deinen Botschaften Aufmerksamkeit zu verschaffen. Die passende Grundlage bieten dir folgende Fächer:

  • Gestaltung: Was sind die wichtigsten Gestaltungselemente? Wo liegt der goldene Schnitt eines Bildes und wie erzielst du maximale Wirkung? Dabei lernst du alles über Farbe, Form und Komposition. Außerdem erwartet dich Design- und Kunstgeschichte.

  • Medienwissenschaften: Du untersuchst Aufgabe, Funktion und Merkmale unterschiedlicher Medien. Dazu gehören Print, Online, Hörfunk oder Fernsehen. Hierbei spielt auch die Medienökonomie eine wichtige Rolle. Die Medienwelt zählt immerhin zu den größten Wirtschaftszweigen, national wie international.

  • Corporate Design: Eine Komponente der Corporate Identity ist das Corporate Design, also das Erscheinungsbild eines Unternehmens und der angebotenen Produkte. Du entwickelst deshalb Logos, Geschäftspapiere oder Werbemittel in gedruckter und digitaler Form.

  • Unternehmenskommunikation: Du musst verstehen, wofür du Werbemittel produzierst. Die Unternehmenskommunikation – dazu zählt Marketing und PR – kümmert sich sowohl um den Außenauftritt, als auch die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens und soll im Idealfall durch geschickte Marketingmaßnahmen die Verkaufszahlen in die Höhe treiben.

Sicherlich brauchst du als Kommunikationsdesigner/in auch gewisse Sozialkompetenzen. Denn ohne ästhetische Urteilskraft lassen sich Werbemaßnahmen schlecht gestalten und umsetzen. Dazu sollten Durchhaltevermögen und Engagement deine Person ausmachen. Am Ende deines dualen Studiums wartet dann der Bachelor of Arts auf dich. Dieser qualifiziert dich für ein weiterführendes Master-Studium, das du in Fächern wie Grafik- und Informationsdesign oder Medien- und Kommunikationswissenschaften antreten kannst.

Praxis im dualen Studium: Früh Fuß fassen in der kreativen Wirtschaft

Duales Studium Kommunikationsdesign Gehalt

Das duale Studium Kommunikationsdesign bietet dir gestalterischen Spielraum – in doppelter Hinsicht. So kannst du dein Talent sowohl im Hörsaal, als auch in der Praxis unter Beweis stellen. Sei es eine kombinierte Berufsausbildung oder ein Langzeitpraktikum: Du designst nicht nur im Computerraum deiner Uni.

Studierst du ausbildungsintegrierend, kannst du dein Studium unter anderem mit einer Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in Print und Digital verbinden. Drei Jahre lang arbeitest du in einem kreativen und leistungsstarken Umfeld wie einer Agentur. Du lernst Medienprodukte zu gestalten, sie formatgerecht zu platzieren und dreidimensional darzustellen. Die meiste Zeit verbringst du also mit Design- und Grafikprogrammen.

Anders ist das bei der praxisintegrierenden Studienvariante. Hier absolvierst du ein Langzeitpraktikum, das dir zwar viel Praxiserfahrung aber kein Ausbildungszeugnis beschert. Trotzdem fährst du eine steile Lernkurve und bist Vollzeitstudenten einen praktischen Schritt voraus.

Dabei kann sich der zeitliche Aufbau deines dualen Studiums unterscheiden: Hier treffen Block- und Wochenmodell aufeinander. Ersteres verteilt deinen Verantwortungsbereich im Dreimonatstakt auf Ausbildungsbetrieb und Uni. Beim Wochenmodell dagegen verbringst du drei Tage im Unternehmen und bist an zwei Tagen in den Vorlesungen. Meistens entscheidet der Ausbildungsbetrieb in Abstimmung mit der Uni über deine Präsenszeiten.

In jedem Fall bekommst du ein entsprechendes Ausbildungsgehalt. Du zahlst mit harter Arbeit, Engagement und Freizeit, erhältst dafür aber einen angemessenen Lohn und ein Ausbildungszeugnis. Oft übernimmt der Betrieb in dem du arbeitest auch anfallende Studiengebühren.

Male dir deine Zukunft in der Welt der Werbung: Dein späteres Arbeitsumfeld

Duales Studium Kommunikationsdesign Bilder

Deine Zukunft im Kommunikationsdesign gestaltet sich vielseitig und bunt. Denn grundsätzlich bist du für alle Medienformate ausgebildet. Sei es Print, Online oder TV: Du kennst die unterschiedlichen Anforderungen und weißt formatspezifisch zu arbeiten.
So kannst du die Kommunikation von Unternehmen maßgeblich mitgestalten und gibst mit wachsender Arbeitserfahrung selber den Ton an. Denn grundsätzlich qualifiziert dich dein duales Studium für Führungspositionen. Durch den Mix aus Theorie und Praxis erfüllst du die hohen Erwartungen an den Design-Nachwuchs. Außerdem stehst du mit einem Bein schon in der Tür deines Ausbildungsbetriebes, immerhin hast du dich und deine Fähigkeiten dort schon unter Beweis stellen können.

Genauso farbenfroh sehen deine späteren Einsatzorte aus. Ob Medien- und Designagenturen, Fernsehstudios oder Marketingabteilungen: Dein Gestaltungsangebot trifft auf eine hohe Nachfrage an Broschüren, Unternehmensflyern und Messeständen. Grundsätzlich kannst du auch dein eigenes Ding machen und selbstständig für Unternehmen und Auftraggeber arbeiten. Die Kreativbranche bietet viel Platz zur freien Entfaltung. Besonders die Generation Smartphone kommt dir zu Gute und wartet gespannt auf deine kreativen Gestaltungsideen für Apps und Co.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Kommunikationsdesign?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wie wird Kommunikationsdesign oft noch genannt?

  • Corporate Identity
  • Grafikdesign
  • Industriedesign

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: