Medien

Duales Studium Digitale Medien

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Digitale Medien
Berufsbild Duales Studium Digitale Medien
Emoji
Duales Studium Digitale Medien Bilder
Duales Studium Digitale Medien Gehalt
  • Gehalt: 831 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: sehr gut

Darum bist du hier richtig:

Wenn Photoshop, E-Commerce und Content Management Systeme keine Fremdworte für dich sind und du nicht einfach irgendwas mit Medien studieren willst, sondern dich für Informatik, Marketing oder Gestaltung interessierst, ist das duale Studium Digitale Medien genau das Richtige für dich! Deinen Schwerpunkt kannst du je nach Interesse legen und das Gelernte in den Praxisphasen auf die Probe stellen.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-)Abitur

  • Interesse an Medien und Technologie

  • Teamfähigkeit

Das brauchst du für die Uni:

  • Gute Noten in Mathe, Deutsch und Englisch

  • Hohe Motivation

  • Kommunikationsstärke

Duales Studium Digitale Medien: Die richtige Technik

Dein duales Studium Digitale Medien: Konzipieren, programmieren, gestalten

Berufsbild Duales Studium Digitale Medien

Das duale Studium Digitale Medien macht aus dir einen echten Allrounder für das Erstellen und Managen von Medienprojekten im Bereich Internet, Film oder Print. Je nach Hochschule beschäftigst du dich mit den Grundlagen aus Medientechnik, Gestaltung und Wirtschaft – oder du konzentrierst dich nur auf ein Gebiet. Du lernst Informatik-Basics und schnupperst in die Programmierung rein. Um multimedial durchstarten zu können, übst du den Umgang mit Content-Management-Systemen wie Wordpress und Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop. Auch Text, Layout und Fotografie stehen auf dem Programm.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Medienmanagement: Neben den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, wie Kalkulation und Personalwirtschaft, lernst du, Marketing-Kampagnen für Social Media oder mobile Apps zu konzipieren sowie umzusetzen. Neben klassischen Zielgruppenanalysen und Marktforschung lernst du, wie Webseiten durch Suchmaschinen-Optimierung (SEO) besser gefunden werden können oder wie Projektmanagement im E-Commerce funktioniert.

Klassische Kurse im dualen Studium Digitale Medien sind:

  • Web-Publishing: Willst du mit dem Internet arbeiten, solltest du auch wissen, wie es funktioniert. Hier lernst du, was hinter IP-Adressen und URLs steckt oder welche Formate Bild, Ton und Film haben können. Bald sind dir Programmiersprachen wie HTML, XML und CSS nicht mehr fremd und du kannst erste Webseiten selbst programmieren.

  • Visuelle Kommunikation: Hier lernst du die Grundlagen der Gestaltung. Du erfährst, wie Typografie und Layout aussehen müssen, um das menschliche Auge anzuziehen. Anhand von eigenen Projekten kannst du die Wirkung von Schriften und Farben ausprobieren.

  • Online-Marketing: Wie funktionieren Instrumente des Online-Marketings, wie zum Beispiel SEO oder Affiliate? Wie verbreitet sich ein Werbefilm oder eine Anzeige viral auf Social-Media-Plattformen wie Facebook? Hier lernst du, Werbe-Kampagnen zu planen und durchzuführen.

Neben kreativen und organisatorischen Techniken, eignest du dir auch Schlüsselqualifikationen an, wie zum Beispiel Präsentationstechniken oder Rhetorik. Das duale Studium dauert in der Regel sechs oder sieben Semester. Am Ende darfst du dich Bachelor of Arts nennen.

Du möchtest die Karriereleiter noch weiter hinauf, so kannst du im Anschluss zum Beispiel noch deinen Master in Medieninformatik oder Mediendesign machen. Dieser kostet dich vier weitere Semester. Außerdem gibt es gerade im Medienbereich natürlich etliche Weiterbildungsmöglichkeiten, da sich diese Branche rasant weiterentwickelt. So solltest du hier auch unabhängig von einer offiziellen Fortbildung stets up-to-date sein.

Die duale Komponente: Der Praxis-Teil

Duales Studium Digitale Medien Gehalt

Das duale Studium Digitale Medien kann ausbildungs-, praxisintegrierend oder berufsbegleitend absolviert werden.

Willst du neben dem Studium auch eine Berufsausbildung absolvieren, solltest du dich für ein ausbildungsintegrierendes Studium entscheiden. Am Ende bist du nicht nur Bachelor of Arts, sondern hast auch ein Ausbildungszeugnis in der Tasche. Das Studium Digitale Medien kannst du mit folgenden Ausbildungsberufen kombinieren:

  • Ausbildung zum/zur Medienkaufmann/frau Digital und Print: In den verschiedenen Abteilungen eines Verlags hilfst du mit, gedruckte und digitale Medien zu vermarkten. Du lernst, Anzeigen an Werbekunden zu verkaufen oder überlegst dir kreative Postings für die Facebook-Seite.

  • Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in Bild und Ton: Hier lernst du das praktische Know-how, um Beiträge für Film, Radio oder das Internet zu erstellen. Du sammelst O-Töne bei einer Straßenumfrage oder filmst ein Konzert. Am Computer schneidest du das Material auf die gewünschte Länge zusammen.

  • Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in Digital und Print: In Verlagen oder Werbeagenturen sorgst du in Abstimmung mit dem Kunden für die grafische Umsetzung von Webseiten und Bannern oder Flyern und Anzeigen.

  • Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in: Willst du Software programmieren und in die Tiefen des Quellcodes einsteigen, kannst du dich für die Fachrichtung Anwendungsentwicklung entscheiden. Im Fachbereich Systemintegration schließt du Rechner, Server und Telefonanlagen zu komplexen Systemen zusammen.

Wie ist der Aufbau deines duales Studiums Digitale Medien? Meistens wechseln sich Uni- und Praxisphasen alle drei Monate ab. Üblich ist aber auch das Wochenmodell, bei dem du drei Tage im Betrieb und zwei an der Uni verbringst.

In einem praxisintegrierenden Studium Digitale Medien absolvierst du statt einer Berufsausbildung ein Langzeitpraktikum in einem Unternehmen. Willst du mehr Berufspraxis und nebenbei studieren, kannst du dich auch für ein berufsbegleitendes duales Studium in Form eines Abendstudiums entscheiden.

Dein Einsatzgebiet: Das spätere Arbeitsumfeld

Duales Studium Digitale Medien Bilder

Das duale Studium Digitale Medien ermöglicht dir den Einstieg in klein- und mittelständische Medienunternehmen oder Marketing-Abteilungen größerer Firmen. Dein kreatives und analytisches Know-how wird aber auch in Presse-Abteilungen, im Eventmanagement, bei Start-ups oder in Verlagen gebraucht. Hast du dich in deinem Ausbildungsbetrieb beweisen können, ist eine Übernahme fast garantiert – schließlcih hat das Unternehmen dich ja speziell gefördert.

Um den Aufstieg zu schaffen, braucht es Teamgeist und Kommunikationsstärke. Denn gerade weil die Medienbranche so ein beliebtes Arbeitsfeld ist, ist die Konkurrenz groß. Doch bringst du Spaß und Ehrgeiz mit, wirst du schon bald verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen dürfen.

Während des ausbildungsintegrierenden Studiums erhältst du übrigens ein monatliches Ausbildungsgehalt. Absolvierst du ein praxisintegrierendes Studium ist das Gehalt unterschiedlich hoch. Studiengebühren werden häufig zum Teil oder sogar komplett übernommen.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Digitale Medien?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Was tust du, wenn du einen „Bug fixt“?

  • Du reparierst ein Schiff
  • Du reparierst einen Softwarefehler
  • Du reparierst einen VW-Käfer

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: